§ORTSRECHT

Hauptausschuss entscheidet am 2. Februar/Amazon Verteilzentrum soll im Industriepark bis Herbst 2022 entstehen 20.01.2021

 © Landeshauptstadt Schwerin

Der weltweit tätige Logistikkonzern Amazon möchte ein neues Verteilzentrum im Industriepark Schwerin errichten. Auf einer Fläche von 55.000 m² sollen ab nächstem Jahr Pakete empfangen, sortiert, verladen und an die Kunden ausgeliefert werden. Amazon wäre das zehnte Unternehmen, welches sich im Industriepark ansiedelt. Vor allem die guten verkehrlichen Bedingungen und die Anbindung an Bundesstraßen und Autobahnen haben das Unternehmen bewogen, im Industriepark zu investieren.

Die Verkaufsvorlage für das Grundstück wurde gestern im Hauptausschuss eingebracht und wird nun in den Fraktionen beraten. Am 2. Februar soll abschließend über den Grundstücksverkauf entschieden werden.

Das Unternehmen investiert nach eigenen Angaben ca. 22.000.000 Euro in den Neubau des Verteilzentrums mit einer Nutzfläche von 8.000 m² in technische Anlagen Büros, Logistik- und Außenflächen. Das Verteilzentrum soll im Herbst 2022 eröffnet werden. 130 Arbeitsplätze sollen entstehen, davon 20 im Standortmanagement. Daneben werden auch regionale Dienstleister, mit denen Amazon zusammenarbeitet, von dem Verteilzentrum profitieren. 

Mit dem Neubau wird das Verteilnetz in Schwerin und im gesamten norddeutschen Raum ausgebaut, um Kunden im norddeutschen Raum schneller beliefern zu können. Nach Angaben von Amazon soll bei der Ausstattung der Lieferfahrzeuge der Anteil  elektrisch betriebener Lieferfahrzeuge kontinuierlich steigen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist