§ORTSRECHT

Bürgerstiftung Schwerin nimmt Förderanträge bis 28. März entgegen 09.02.2022

 Die Bürgerstiftung wurde durch Überschüsse der sehr erfolgreichen Bundesgartenschau 2009 in Schwerin möglich.  © Marieke Sobich

Die Bürgerstiftung Schwerin wird auch in diesem Jahr gemeinnützige Projekte unterstützen. „Insgesamt wollen wir dafür mehr als 27.000 Euro ausschütten“, so der Vorsitzende der Stiftung, Andreas Ruhl. Im Mittelpunkt für 2022 stehen die Themen Jugend, Kultur, Sport und bürgerschaftliches Engagement. Dass die Themenbereiche dieses Mal etwas weiter gefasst sind, habe auch mit der Corona-Situation zu tun: „In den vergangenen zwei Jahren mussten viele der geplanten Veranstaltungen abgesagt werden“, so der stellvertretende Vorsitzende Stefan Nolte. „Andere Vorhaben konnten wir in Abstimmung mit den Organisatoren verschieben.“ Dies beträfe auch ein interkulturelles Straßenfest oder eine von Schülern geplante TV-Talkshow mit Politikern. Zu den dann noch durchgeführten Projekten zählte beispielsweise ein einwöchiger Segeltörn mit Jugendlichen rund um Rügen unter pädagogischer Leitung. Auch eine von der Stiftung geförderte Disc-Golf-Anlage soll in den kommenden Wochen in Neu Zippendorf eröffnet werden.

Für 2022 sind die Verantwortlichen optimistisch, wieder Vereinen und Organisationen helfend unter die Arme greifen zu können. „Die Resonanz auf die letzten Aufrufe war trotz der schwierigen Bedingungen sehr gut. Allein im letzten Jahr haben wir Anfragen und Anträge mit einem Volumen von fast 80.000 Euro bekommen“, so Ruhl. „Ich denke, dass unsere Stiftung offenbar einen festen Platz in der Förderung des gesellschaftlichen Lebens in Schwerin gefunden hat.“ Ruhl, der auch Jugend- und Sozialdezernent der Stadt ist, will auch weiterhin möglichst viele Ideen unterstützen: „Für die einzelnen Anträge gibt es zwar keine Höchstgrenze, in der Regel gilt allerdings eine Obergrenze von 5.000 Euro je Vorhaben und Projekt.“

Ein Antragsformular und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.schweriner-buergerstiftung.de. Die Förderanträge sollten bis zum 28. März dieses Jahres schriftlich mit einer konkreten Projektbeschreibung an die Stiftung geschickt werden.
Die Adresse lautet Bürgerstiftung Schwerin, z. H. Andreas Ruhl, Am Packhof 2 – 6, 19053 Schwerin. Möglichst ist auch eine Zusendung der Unterlagen an die Adresse buergerstiftung@schwerin.de.
Über die Anträge entscheidet der Vorstand, in dem Vertreter aus den Fraktionen der Stadtvertretung und der Verwaltung sitzen.

Die Ausschüttungen der 2011 gegründeten Stiftung werden durch Spenden und die Verzinsung des Stiftungskapitals ermöglicht. Das Kapital in Höhe von 1,6 Millionen Euro stammt fast ausschließlich aus Überschüssen der sehr erfolgreichen Bundesgartenschau 2009. Zustiftungen sind jederzeit erwünscht. Sie helfen, das Stiftungskapital, welches dann dauerhaft für sichere Geldanlagen verwendet wird, zu erhöhen. Auch Spenden sind regelmäßig hochwillkommen und können direkt für interessante Projekte verwendet werden. Die Bürgerstiftung ist selbstverständlich auch berechtigt hierfür Spendenbescheinigungen auszustellen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist