§ORTSRECHT

Stadt sagt Ehrenamtstag wegen Corona ab - Ausschreibung des Köppinger-Preises auf 2021 verschoben 24.09.2020

Das Präsidium der Stadtvertretung hat sich dem Wunsch des Arbeitskreises Ehrenamt in Schwerin angeschlossen, in diesem Jahr auf die Ausschreibung zur Ehrung ehrenamtlich Engagierter in Schwerin zu verzichten: „Die Corona-Pandemie hat einerseits viel spontane Hilfsbereitschaft in den Nachbarschaften hervorgebracht. Sie hat aber auch die Arbeit des Ehrenamts wegen der geltenden Beschränkungen stark eingeschränkt. Deshalb konnten wir den Wunsch des Arbeitskreises gut nachvollziehen, auf die formelle Ausschreibung und Auszeichnung im Dezember zu verzichten“, sagt Stadtpräsident Sebastian Ehlers. Da durch die corona-bedingte Schließung vieler Einrichtungen auch die Nutzung der Ehrenamtskarte im Jahr 2020 stark eingeschränkt war, sollen die im letzten Dezember damit ausgezeichneten nun ein Jahr länger Gelegenheit haben, die Vergünstigungen der Ehrenamtskarte in Anspruch zu nehmen. Die Ausgezeichneten erhalten von der Stadt dann eine neue Sponsorenkarte für 2021, sowie eine Auflistung der aktuellen Vergünstigungen.

Auch die Ausschreibung des Annette-Köppinger-Preises für Integration und Menschlichkeit soll auf das kommende Jahr verschoben werden. Den Preis, der nach der ersten Integrationsbeauftragten Schwerins benannt wurde, lobt die Landeshauptstadt normalerweise alle zwei Jahre aus. Die Preisvergabe war ursprünglich im Rahmen des Ehrenamtstages im Dezember geplant.

Welterbetagung ausgesetzt, Schweriner Martensmarkt abgesagt
Außerdem hat die Landeshauptstadt beschlossen, die jährlich im November stattfindende Welterbe-Tagung für dieses Jahr auszusetzten. „Anliegen der Tagung ist es, einer breiten Öffentlichkeit den aktuellen Forschungsstand zu Thema zu präsentieren. Leider ist nicht absehbar, welche Einschränkungen für die teils aus dem Ausland und ganz Deutschland kommenden Referenten im November gelten werden. Es ist besser, keine Risiken einzugehen und die Präsenzveranstaltung abzusagen“, findet Oberbürgermeister Rico Badenschier. 

Abgesagt wurde auch der dreitägige Schweriner Martensmarkt. Das mittelalterliche Spektakel sollte vom 6. bis 8. November auf dem Marktplatz stattfinden. Das Fest beginnt stets mit der Ankunft des Lübecker Martensmannes, der ein Fass Rotspon an die Besucher des Marktes ausschenkt. Für diese Veranstaltung können die geltenden Abstands- und Hygieneregeln nicht gewährleistet und umgesetzt werden. Daher wurde sie vom Veranstalter abgesagt.  

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist