§ORTSRECHT

Inzidenz auf den Stand vom 7. Dezember gesunken 25.02.2021

Mit 6 Neuinfektionen am Donnerstag sinkt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt auf 73,2 Fälle je 100.000 Einwohner. Dieser Wert wurde zuletzt am 7. Dezember 2020 in der Landeshauptstadt erreicht. Eine Infektion wurde aus dem Pflegeheim KerVita gemeldet. Sie betrifft einen Bewohner ohne Symptome. Die Infektion fiel bei der Testung seines Wohnbereichs zum Ende der 14-tägigen Quarantäne auf. Alle weiteren Bewohner wurden negativ getestet, was die Wirksamkeit der Schutzimpfung in der Einrichtung belegt. Weitere Einzelfälle betreffen eine Kontaktperson sowie einen Patienten aus der Notaufnahme der Helios Klinik. Die Übrigen sind Hausarztmeldungen.

Die Zahl der aktiven Infektionen in der Landeshauptstadt ist auf 158 gesunken, absolut liegt sie bei 1666. Überstanden haben die Infektion bereits 1421 Schwerinerinnen und Schweriner. 18 Personen müssen zurzeit im Krankenhaus behandelt werden. Es wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Bislang sind 86 Schwerinerinnen und Schweriner am oder mit dem Virus verstorben.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist