Behindertenbeirat schult sich für die Bauplanung 07.09.2018

Wenn sich der Behindertenbeirat in städtische Bauplanungen einbringen möchte, um frühzeitig  fachkundige Hinweise zur Barrierefreiheit zu geben, dann ist es wichtig, dass die Interessenvertreter die entsprechenden Planungsunterlagen lesen und richtig interpretieren können. Aus diesem Grund hat der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin  am 6. September alle Mitglieder und Stellvertreter des Behindertenbeirates zu einem Workshop zum  Thema „Bauzeichnungen lesen können – Beteiligung an der Bauplanung lernen“ ins Stadthaus eingeladen. „Das Projekt wurde durch die Förderung der Ehrenamtsstiftung MV möglich, bei der wir uns herzlich bedanken. Als Referentin konnten wir Dr. Ing Antje Bernier gewinnen. Wir haben alle sehr viel gelernt und sollten so ein Projekt unbedingt wiederholen“, so die Vorsitzende des Behindertenbeirats Angelika Stoof.

Die nächste öffentliche Sitzung des Behindertenbeirates findet am Dienstag, dem 11. September 2018, um 17.30 Uhr im Stadthaus, Am Packhof 2-6 im Raum 1029 statt. Dann soll der Workshop ausgewertet werden. Auch ein Bericht über die Zustände der öffentlichen Treppen steht auf dem Programm.  Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sind recht herzlich eingeladen.

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist