§ORTSRECHT

Jugendsinfonieorchester wird Botschafter für das Schweriner Erbe 29.07.2020

 © Landeshauptstadt Schwerin/Michaela Christen

Das Jugendsinfonieorchester Schwerin (JSO), getragen vom Konservatorium Schwerin und der Kunst- und Musikschule ATARAXIA e.V., und der Welterbe Schwerin Förderverein e.V. haben am 29.07.2020 in Schwerin ein Memorandum of Understanding  unterzeichnet. Dieser gemeinsamen Erklärung wird ein Kooperationsvertrag folgen, der zunächst bis zum Schuljahr 2023/24 reichen soll. Im Rahmen dieser Kooperation wird das JSO zum Botschafter für das Schweriner Erbe. In dieser Funktion wird es den Schweriner Welterbe-Gedanken auf seinen Konzerten in Schwerin und auch überregional verbreiten.

Auftakt der Kooperation war ein gemeinsamer Videoauftritt zum internationalen Welterbetag am 07.06.2020, den Musiker*innen des JSO musikalisch umrahmten. Die Videos sind auf dem Instagram-, Facebook- und Youtubekanal des Welterbe Schwerin Fördervereins  abrufbar.

Weitere gemeinsame Konzert- und Veranstaltungsformate sind für die nächsten Jahre geplant. Diese sollen die Bewerbung Schwerins um den „UNESCO-Weltkulturerbe“-Titel unterstützen.

Das Memorandum wurde von Seiten des Orchesters von Gerit Kühl (Geschäftsführerin Musik- und Kunstschule ATARAXIA e.V.) und Volker Ahmels (Direktor Konservatorium Schwerin) unterzeichnet. Für den Welterbe Schwerin Förderverein e.V. unterzeichneten Joachim Brenncke (Vorsitzender) und Prof. Dr. Winfried Melcher (Schatzmeister).

Unterstützt wird die Kooperation von Oberbürgermeister Rico Badenschier und der Schweriner Ehrenbürgerin Brigitte Feldtmann, die eine langjährige Förderin des JSO ist. Beide waren bei der Unterzeichnung anwesend.

Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier sagte: „Dem Schweriner Erbe kann gar nichts Besseres passieren, als solche jungen Botschafterinnen und Botschafter für sich zu gewinnen. Zu diesem Erbe gehört die gesamte Kulturlandschaft. Sie umfasst auch das musikalische Repertoire des 19. Jahrhunderts, das das JSO nun passend zum Schweriner Welterbe-Antrag einem neuen Publikum nahebringen kann. Zum Beispiel über soziale Medien, in denen diese Generation wie keine andere zu Hause ist.“

Brigitte Feldtmann betonte: „Mit musikalischer Nachwuchsförderung und Denkmalpflege in Schwerin engagiert sich die Feldtmann Kulturell gGmbH aus Hamburg seit Anfang der 90er Jahre für die kulturelle Bildung der Jugend. Durch dieses intensive Engagement über fast drei Jahrzehnte ist eine große Verbundenheit entstanden, mit der auch ich die heute beschlossene Kooperation mit großer Freude unterstützen werde.“

Volker Ahmels unterstrich: „Ich freue mich sehr darüber, dass unser Schweriner Jugendsinfonieorchester diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen wird. Wir sind sehr gespannt darauf , was unsere jungen Musiker*innen bewirken werden, damit das große Ziel UNESCO Welterbe Schwerin erreicht werden kann.“

Joachim Brenncke sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir heute unsere Verlobung feiern können. Die Hochzeit von Welterbe und Musik wird hoffentlich bald folgen.“

Die Veranstaltung wurde von Musikerinnen des JSO umrahmt.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist