Corona-Abstrichzentrum schließt: Niedergelassene Ärzte übernehmen 23.06.2020

 © Stasique/AdobeStock

Das Schweriner Testzentrum zur Klärung von Covid-19-Verdachtsfällen stellt zum 30. Juni seine Arbeit in Abstimmung mit dem Landesgesundheitsministerium ein. „In Zeiten hoher Infektionszahlen hat sich das Testzentrum in der Werderstraße als zentrale Anlaufstelle bewährt. Mit der Normalisierung des Infektionsgeschehens können die niedergelassenen Ärzte diese Aufgabe jetzt wieder übernehmen“, betont Amtsärztin Renate Kubbutat. Seit Eröffnung des Abstrichzentrums wurden in der Werderstraße  1476 Verdachtsfälle getestet, in Spitzenzeiten bis zu 100 täglich. Zuletzt hatte die Zahl der Tests stark abgenommen. Für die Patienten ändert sich durch die Schließung des Testzentrums wenig:  Wenn der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht, können sie sich weiterhin telefonisch bei ihrem Hausarzt oder beim kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 melden.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist