Gesellschafter beschließen Sofortmaßnahmen für Staatstheater: Oberbürgermeister trifft sich mit Sparten-Sprechern 11.12.2018

Oberbürgermeister Rico Badenschier hat die  Beschlüsse der Gesellschafterversammlung des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin zur Verbesserung der Situation am Theater begrüßt: „Mit extern begleiteten Mitarbeiterbefragungen haben wir in Schwerin bereits beim Nahverkehr und der Firma AQS positive Erfahrungen gesammelt. Das hilft, um schnell zu konkreten Veränderungen zu kommen. Am Theater soll unser Vorschlag einer Mitarbeiterbefragung im ersten Quartal umgesetzt und die Ergebnisse bis März vorgelegt werden“, so Oberbürgermeister Rico Badenschier, der die Stadt Schwerin auf der heutigen Gesellschafterversammlung vertrat. Außerdem soll Generalintendant Lars Tietje auf Beschluss der Gesellschafter schon in der kommenden Woche eigene Vorschläge vorlegen, die die Situation zeitnah verbessern. Vorgesehen ist auch ein externes Coaching für das gesamte Leitungsteam: „Ich sehe es als Zeichen der Stärke, wenn sich die Leitung des Theaters auch ihren Defiziten stellt“, so Badenschier. Er traf sich nach der heutigen Gesellschafterversammlung auch noch mit den Sparten-Sprechern des Theaters: „Trotz der neuen Entwicklung ist es mir wichtig, die Stimmen aus der Belegschaft ungefiltert zu hören, um die Wirksamkeit unserer Beschlüsse zu überprüfen.“

 

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist