Bagger knabbert Hochhäuser ab 12.03.2018

Am 12. März hat der Longfront-Bagger damit begonnen, das Hochhaus in der Eutiner Straße Stück für Stück abzutragen. © WGS - Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH

Der Abbruch der drei Lankower Hochhäuser geht in die wohl beeindruckendste Phase. Am 12. März hat der Longfront-Bagger damit begonnen das Hochhaus in der Eutiner Straße Stück für Stück abzutragen.

Per Schwerlasttransport wurde der rund 100 Tonnen schwere Bagger in Einzelteilen nach Lankow gebracht und vor Ort zusammengebaut. Mit seinem 40 Meter langen Ausleger wird der Longfront-Bagger die Hochhäuser Etage für Etage in ihre Einzelteile zerlegen. Als erstes wird das Hochhaus in der Eutiner Straße 1/2 abgerissen. Im Anschluss werden die beiden benachbarten Hochhäuser in der Plöner Straße 1/2 und in der Julius-Polentz-Straße 1/2 weichen. Im Sommer 2018 wird von den drei Hochhäusern nichts mehr zu sehen sein.

Pro Hochhaus werden jeweils 21.000 Tonnen Betonschutt anfallen. Die groben Betonteile werden zunächst gesammelt und im Anschluss von kleinen Baggern weiter zerkleinert, damit sie auf die Lkw geladen und abtransportiert werden können.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist