Günter-Grass-Ausstellung erwartet am Freitag 2000. Besucher Nur noch bis 3. März geöffnet / Letzte Führung am 2. März 28.02.2013

In der Ausstellung mit 100 Grafiken und Plastiken des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass im Schleswig-Holstein-Haus Schwerin wird  am heutigen Freitag der 2000. Besucher erwartet.  „Dass diese Ausstellung innerhalb eines Monats dieses überwältigende Echo erzielt hat, zeigt das große Potential unseres städtischen Kulturforums. Das Schleswig-Holstein-Haus ist  mit seinen Veranstaltungen auch ein Kernelement des bevorstehenden Schweriner Kultur- und Gartensommers. Dieses Haus in kommunaler Trägerschaft ist unverzichtbar für das kulturelle Leben der Landeshauptstadt“, bekräftigt  Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, die heute den 2000.Gast der Grass-Ausstellung mit einem Blumenstrauß und einem ausstellungsbegleitenden Katalog begrüßen wird.  „Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherresonanz“, sagte Marita Schwabe. „Die Besucherinnen und Besucher kommen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern, aber auch aus Lübeck, Ratzeburg und Mölln gezielt in unsere Ausstellung. Der Name Grass ist eben ein echter Zugmagnet.“

Die Ausstellung „Günter Grass – Grafiken und Plastiken“ ist nur noch bis zum 3. März geöffnet und zeigt Arbeiten aus sechs Jahrzehnten Werkstattarbeit des Künstlers. Die letzte öffentliche Führung findet am  2. März um 14.00 Uhr statt. Übrigens: Für  Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist