Stadt testet erstmals Verkehrs- und Parkkonzept bei Großveranstaltungen Besucherverkehr wird gelenkt 10.04.2013

Am kommenden Samstag (13. April 2013) testet die Landeshauptstadt Schwerin erstmals das Verkehrs- und Parkkonzept bei Großveranstaltungen. Ordnungsamtsleiterin Gabriele Kaufmann: „Wir erwarten mehr als 5.000 Besucherinnen und Besucher. Unser Ziel ist es, den Besucherverkehr gezielt zu lenken und das Wohngebiet Weststadt vom Besucherparkverkehr frei zu halten.“
Auswärtige Gäste werden gebeten, über die Umgehungsstraße den Parklatz an der Sport- und Kongresshalle anzufahren. Ist dieser belegt, wird der Verkehr zum Parkhaus des Schlossparkcenters geleitet, von dem aus regelmäßig ab 18 Uhr Shuttle-Busse kostenfrei zum Veranstaltungsort fahren. Der Parkplatz vor dem Achteck steht am Abend der Veranstaltung nicht zur Verfügung.
Bewohnerinnen und Bewohner der Weststadt erreichen ihr Wohngebiet am Samstag ab18 Uhr nicht mehr über die Wittenburger Straße, sondern über die Lessingstraße. Diese verkehrsrechtliche Regelung wird voraussichtlich bis 20.30 Uhr aufrechterhalten.
Vor diesem Hintergrund beachten Sie bitte als Verkehrsteilnehmer Folgendes:

-    Sofern es möglich ist, nutzen Sie den öffentlichen
     Personennahverkehr
-    Folgen Sie der P + R Wegweisung „Besucher Kongresshalle        Bus-Shuttle
-    Folgen Sie den Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten
-    Parken Sie nur dort, wo es auch ausdrücklich erlaubt ist.-    Feuerwehrzufahrten und Ein- und Ausfahrten sind frei zu halten.     Ein Nichtbeachten führt zu kostenpflichtigen Abschleppmaßnahmen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Kontakt