Baukultur mitgestalten: Experimente und Beteiligungsformen 22.05.2013

Im Rahmen des Modellvorhabens „Charta für Baukultur Schwerin“, das Teil eines Forschungsprogramms des Bundesministeriums für Stadtentwicklung ist, wird es am Freitag, dem 24. Mai 2013  von 18.00 bis 19.30 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus zwei Vorträge zu „Baukultur und Bürgerbeteiligung“ und eine anschließende Diskussion geben.Der Architekturprofessor Stefan Rettich,  Mitinhaber des Leipziger Büros für Kommunikation, Architektur und Raumordnung KARO, berichtet über neue und ungewöhnliche Beispiele, wie Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihrer Stadt beteiligt werden können. So  wird er das  Projekt einer öffentlichen Freiluftbibliothek in Magdeburg-Salbke vorstellen, das zunächst provisorisch mit Bierkästen aufgebaut wurde und inzwischen durch einen Bürgerverein (mit)betrieben wird.Die Soziologin und Moderatorin Margit Bonacker berichtet aus der Praxis ihres Planungs- und Kommunikationsbüros konsalt GmbH (Hamburg) über öffentliche Beteiligungsformen bei städtischen Planverfahren, die etwas über den üblichen Rahmen hinaus gehen.Die Veranstaltung wird von der Landeshauptstadt Schwerin durchgeführt und ist Bestandteil des ExWoSt- Modellvorhabens „Schweriner Stadtimpulse – Charta für Baukultur Schwerin“.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist