Ihre Meinung ist gefragt! Fragebogenaktion zur Kinderbetreuung läuft noch bis Anfang Juni 28.05.2013

Welche Kinderbetreuung wünschen sich Schweriner Eltern? Dieser Frage soll mit einer Fragebogenaktion nachgegangen werden. Noch bis Anfang Juni können Eltern, die an sie geschickten Fragebogen ausfüllen. Die Teilnahme vieler Eltern ist wichtig, denn nur bei einem ausreichenden Feedback können wichtige und richtige Schlüsse auf den Betreuungsbedarf geschlossen werden. 2.300 Schweriner Familien wurden Anfang des Monats angeschrieben.Hintergrund der Befragung ist der ab August 2013 bestehende Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder bei einer Tagespflegeperson für jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. „Für einen bedarfsgerechten Erhalt und Ausbau von Betreuungsplätzen benötigen wir auf kommunaler Ebene sichere Planungsdaten über die von Eltern gewünschte Betreuung“, so Jugenddezernent Dieter Niesen. Aus diesem Grund beteiligt sich die Landeshauptstadt Schwerin an einem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Forschungsprojekt.Abgefragt werden u. a. die aktuelle Betreuungssituation sowie die Wünsche der Eltern hinsichtlich der Betreuungszeiten und -orte. Die Erhebung wird unter Beachtung der entsprechenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen durchgeführt. Der ausgefüllte Fragebogen kann bis Anfang Juni in dem beigefügten Rückumschlag an den Forschungsverbund DJI/TU Dortmund zurückgeschickt werden, der die Auswertung der Daten übernimmt. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und kostenlos.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist