Ausschreibung für Kultureinrichtungen seit 1. Juni online Klarstellung zu Ausschreibungskriterien 03.06.2013

Die Landeshauptstadt hat am 1. Juni 2013 die Ausschreibungstexte und Exposes für die Privatisierung ihrer Kultureinrichtungen „Speicher“ und „Schleswig-Holstein-Haus“ zum 1.1.2014 auf der Startseite ihres Internetportals www.schwerin.de sowie als Ausschreibung in den Amtlichen Bekanntmachungen veröffentlicht. Interessenten, die möglichst mehrjährige Erfahrungen im Betrieb vergleichbarer Einrichtungen haben sollten, können innerhalb von  vier Wochen ihre Konzepte einreichen. Nachfragen zur Ausschreibung können potentielle Träger an das Kulturbüro unter 0385/5912710 richten. „Durch ein bedauerliches Versehen haben wir in einer zusammenfassenden Pressemitteilung leider falsche Eckpunkte veröffentlicht. So wird der Betriebsübergang  für die städtischen Mitarbeiter nicht bei fünf, sondern bei zwei Jahren liegen. Der Mindestlohn von 8,50 Euro soll für Dienstleistungen und Aufträge gelten, die an Dritte vergeben werden, sowie für weitere Beschäftigte gelten“, so Kulturdezernentin Angelika Gramkow.

Nach Abschluss der Ausschreibung wird eine Arbeitsgruppe der Verwaltung unter Einbeziehung des Vorsitzenden des Kulturausschusses der Stadtvertretung die Angebote möglicher Träger bewerten und die Bewerber anhören, bevor die Stadtvertretung abschließend im September entscheiden wird.
 
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist