„Kunst im Leerstand“ Schaufenster werden zu neuem Leben erweckt 24.10.2013

„Kunst im Leerstand“ heißt das Projekt, das leere Schaufenster in der Schweriner Innenstadt mit Hilfe der Kunst in neue Anziehungspunkte verwandeln wird. „Es kommt immer wieder vor, dass Geschäftsräume zeitweise leer stehen. Das bietet Chancen für temporäre nichtkommerzielle Nutzungen. Dazu haben Citymanagement und städtisches Kulturbüro den Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK und den Kunst-Wasser-Werk e.V. mit ins Boot geholt, um Künstlerinnen und Künstlern hier Ausstellungsmöglichkeiten zu bieten“, berichtet Citymanagerin Sabine Steinbart. „Mit den Schweriner Höfen haben wir einen ersten Partner, mit dem wir das Projekt in die Tat umsetzen können.“ Ab sofort sind dort im Klöresgang Werke der Malerin Silke Meyer im Schaufenster zu entdecken. In einem Schaufenster in der Wismarschen Straße wirbt dagegen ein Plakat der Künstler Jan Witte-Kropius und Bernadette Roolf für eine Kunstaktion. Der Künstler Sylvester Antony hat dort eine dreiteilige großformatige Arbeit zur Verfügung gestellt. „Unser Ziel ist es natürlich, den Leerstand der Geschäftsräume durch interessante neue Geschäftsideen wieder zu beseitigen. Aber bis dahin hoffen wir, weitere Flächen für die Präsentation von Kunst in Schwerin zu finden. Dazu ist natürlich das Einverständnis der Eigentümer, Vermieter oder Makler erforderlich, denn nur im Miteinander ist so ein Projekt möglich.“ Interesse? Dann melden Sie sich bitte bei:
 
Sabine Steinbart
Citymanagerin
Telefon 545-1658
E-Mail: ssteinbart@schwerin.de


Hintergrund

Der Verein Kunst-Wasser-Werk e.V. wurde im Jahr 2008 gegründet und hat derzeit 20 Mitglieder. Zurzeit ist im ehemaligen Wasserwerk in Neumühle die Ausstellung „Öl & Kohle“ zu sehen. Jährlich werden vier Ausstellungen gezeigt. Den verschiedenen Künstlern des Vereins wird eine Heimstätte mit eigenem Atelier geboten. Ein Besuch lohnt sich immer. Mit der Kulturnacht am 26. Oktober endet die diesjährige Saison.
Im Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK sind mittlerweile 300 Mitglieder vereint. Seit 2008 findet im Herbst in ganz M-V der Tag der zeitgenössischen Kunst statt. Den Auftakt bildet die Veranstaltung am Freitag, den 25. Oktober, um 14 Uhr in der KUNST-KOLCHOSE in Neu Karin statt. In den Schweriner Höfen wird in Kürze die Malerin / Bildhauerin Anke Weißling im ehemaligen Schlemmermarkt mit ihren Werken zu finden sein.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist