Freie Plätze in Kursen der Volkshochschule Anmeldungen im Bereich Gesundheit sind noch möglich 28.01.2014

Der Workshop zum Thema Zähneknirschen und Kiefergelenkbeschwerden findet am 17. Februar von 17:30-19:45 Uhr unter Leitung von Harald Wittig, Sporttrainer, Ganzheitlicher Yogatherapeut in der Aula der VHS, Puschkinstraße 13 statt..
 „Wer mit den Zähnen knirscht ist angespannt vom vielen Durchbeißen“ – ist eine allgemein bekannte Aussage. Kunstgebisse und Beißschienen schaffen nicht wirklich Abhilfe.                             In diesem Workshop lernen sie etwas über die körperlichen Zusammenhänge und bekommen Hinweise für den Alltag. Diese neuen Erfahrungen ermöglichen ihnen einen besseren Schutz für Ihre wertvollen Zähne und Kiefergelenke.

Ganz neu im Angebot ist der zehnwöchige Kurs Bokwa für „Goldis" (Teilnehmer ab 50plus/mit Handycap) ab 17. Februar, 18-18.45 Uhr unter Leitung von Bokwa-Instructorin Ulrike Nechels. Dieser Kurs findet in der Physiotherapie Praxis Geißler, Graf-Schack-Allee 20, 19053 Schwerin statt.  Bokwa ist ein neues Group Fitness Programm. Es handelt sich  nicht wirklich um ein Tanz-Workout - es gibt keine Choreographie und keine Zählschritte. Die Teilnehmer zeichnen Buchstaben und Zahlen mit ihren Füßen, während sie sich zusammen frei zum Rhythmus bewegen. Bitte bringe Sie Sportkleidung, Turnschuhe, Handtuch und Getränk mit.

Der zehnwöchige Kurs Wirbelsäulengymnastik bietet ab dem 17. Februar, 19.15 Uhr, unter Leitung von Fachübungsleiterin Gymnastik, Christine Liebster, in der VHS, Puschkinstraße 13, ein vielfältiges Übungsprogramm zur Haltungsverbesserung. Neben der Kräftigung der Rumpf- und Bauchmuskulatur beinhalten die Stunden auch Dehnübungen.
Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden, ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.
Bitte bringe Sie ein Handtuch, Sportkleidung und warme Socken mit.

Ab dem 18. Februar können Sie sich von 10-11.30 Uhr bzw. von 20-21.30 Uhr im zehnwöchigen Kurs Aikido die Kunst der Samurai durch den professionellen, hauptberuflichen Aikido-Lehrer Pierre Congard in der Traditionellen Aikido-Schule Schwerin, Lübecker Str. 51, 19053 Schwerin, unterrichten lassen.Aikido ist  eine wettkampffreie, rein defensive Selbstverteidigung, welche die eigenen Fähigkeiten besser zur Geltung kommen lässt. Durch die damit verbundenen Fall- und Abfangübungen ist Aikido eine ausgezeichnete Sturzprophylaxe.
Bitte bringen Sie Sportkleidung, Hausschuhe oder Latschen mit.

Zehn Wochen Yoga und moderne Bewegungslehre ab 18. Februar mit Harald Wittig, Sporttrainer, Ganzheitlicher Yogatherapeut. Der Kurs vermittelt von jeweils 17-18.30 Uhr Erfahrungen der modernen Bewegungslehre mit Hilfe von Yogatechniken. Die Verteilung der Bewegung auf möglichst viele Strukturen gewährleistet die gesunde Funktion des Bewegungssystems. Überbewegliche Abschnitte des Körpers werden stabilisiert und weniger bewegliche mobilisiert. Eine große Rolle spielt das Üben von Haltung und Bewegung für den Alltag. Durch optimale Bewegungen können viele Probleme im Bewegungsapparat vermieden werden.
Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und Wasser zum Trinken mit.

Der fünfwöchige Grundkurs LnB Motion, unter Leitung von Bewegungslehrer Peter Missullis, gibt Ihnen die Möglichkeit, eigenverantwortlich dafür zu sorgen, dass Schmerzen verschwinden oder erst gar nicht auftauchen. Dieser Kurs startet am 19. Februar, 17.30 Uhr in der VHS, Puschkistraße 13.  In der Bewegungslehre nach Liebscher & Bracht bekommt der Interessent eine Ausbildung an seinem Bewegungsapparat. Er lernt individuell, sein muskuläres Gleichgewicht zu erlangen. Es werden systematisch aufeinander aufbauende Formen unterrichtet, die den Teilnehmern ein ausgeprägtes Körpergefühl und ein Bewusstsein für die Schmerzursachen vermitteln. Formen sind leicht zu erlernende Bewegungsfolgen, die nur wenig mit den alltäglichen  Erfahrungen und ebenso wenig mit den Übungen der gängigen Gymnastik- und Fitnessangebote zu tun haben. Muskelverlängerung und Kräftigungsgymnastik fördern die positive Wirkung des Trainings auf Gesundheit und Fitness. Entspannungs- und Atemübungen runden den Unterricht ab. Weitere Themen, wie gesunde Ernährung, fließen je nach Interesse der Teilnehmer in den Unterricht ein. Bitte bringen Sie Sportkleidung und warme Socken mit.

Für den Kurs Die fünf Tibeter für Neueinsteiger ab dem 19. Februar, 19-20.30 Uhr, unter Leitung von Heilpraktikerin Heidrun Kuhne sind noch wenige Plätze zu haben.  
Die Fünf Tibeter hinter diesem Begriff verbergen sich fünf einfache, hochwirksame dem Yoga abgewandelte Körperübungen die von tibetanischen Mönchen überliefert wurde. Durch die Kombination von Bewegung, Atmung und geistiger Achtsamkeit aktivieren und harmonisieren sie den „Fluss“ unserer Lebensenergie – die Grundlage von Gesundheit, Vitalität, Kreativität und geistig seelischem Wohlbefinden.
In diesem Kurs werden die korrekte Theorie und Praxis der fünf Bewegungsabläufe und deren Wirkung vermittelt.Bitte bringen Sie eine Decke und warme Socken mit.

Zehn Wochen lang ab dem 20. Februar jeweils von 10-11.30 Uhr unterrichtet Sie Harald Wittig, Sporttrainer, Ganzheitlicher Yogatherapeut, im Kurs Hatha Yoga für Anfänger in der VHS, Puschkinstraße 13.Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, Decke und Wasser zum Trinken mit.

Alle Kurse finden in der Volkshochschule, Puschkinstraße13 statt.

Nähere Informationen erhalten Sie im KulturInformationsZentrum über Tel. 0385 59127-19.
Ihre schriftliche verbindliche Anmeldung schicken Sie bitte an die Volkshochschule, Puschkinstraße 13, 19055 Schwerin oder per Fax 0385 5912722 oderper E-Mail: info-vhs@schwerin.de


Das vollständige  Programm finden Sie im Internet

unter www.vhs-schwerin.de

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist