Gesundheitsamt stellt Badegewässerliste für 2014 auf 25.03.2014

Schweriner können noch bis 31. März Vorschläge einreichen
 
Noch bis zum 31. März 2014 können Schwerinerinnen und Schweriner beim  Gesundheitsamt Vorschläge einreichen, welche Badegewässer in die Badegewässerliste  als  EU-Badegewässer  aufgenommen werden sollen. Das Gesundheitsamt bestimmt jedes Jahr vor Beginn der Badesaison die Gewässer, die nach den Bestimmungen der Badegewässerlandesverordnung überwacht werden sollen, und meldet sie der oberen Landesgesundheitsbehörde und der zuständigen Wasserbehörde.Nach dieser Verordnung wird es Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, sich an der Erstellung, Überprüfung und Aktualisierung der Badegewässerliste zu beteiligen.Für die Badesaison 2014 werden folgende Badegewässer als EU-Badegewässer geführt:

Schweriner See, Zippendorfer Strand
Schweriner See, Kalkwerder
Schweriner See, Am Reppin
Lankower See, Südufer
Lankower See, Nordufer
Ostorfer See, Kaspelwerder
Ostorfer See, Neumühle

Vorschläge, Anregungen und Bemerkungen  können bis 31. März 2014 an Christine Schulrath, Telefon: 0385 545-2868,  E-Mail: cschulrath@schwerin.de
oder an Landeshauptstadt Schwerin, Gesundheitsamt, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin gerichtet werden. Die Badegewässerliste und ein Kontaktformular sind  im Internet unter www.schwerin.de, Stichwort Bürgerservice/ Ordnung und Gesundheit/ Gesundheitsamt/ Hygiene/ Badegewässerliste zu finden.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist