Kunst- und Kulturpreis ausgelobt Vorschläge bis 30. September willkommen 26.05.2014

Die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin schreibt erstmals einen Kunst- und Kulturpreis in der Landeshauptstadt aus. Mit dem Preis sollen hervorragende musikalische
Leistungen im Jahr 2014 geehrt werden.
Der Kunst- und Kulturpreis ist für den Erstplatzierten mit 5.000 und für den Zweitplatzierten mit 2.500 Euro dotiert. Ein Nachwuchspreis für Schüler/Studenten wird in Höhe von
1.000 Euro verliehen. Die Vorschlagsfrist endet am 30. September 2014.
„Schwerin ist reich an Kunst und Kultur. Deren belebende Impulse sind identitätsstiftend und eine große Bereicherung für das gesellschaftliche Leben in der Landeshauptstadt. Mit dem Kunst- und Kulturpreis sollen hervorragende Leistungen auf den Gebieten der bildenden und darstellenden Kunst, des Films, der Fotografie, der Literatur, der Musik sowie der Denkmal- und Heimatpflege gewürdigt werden“, erklärt Kai Lorenzen, Vorstandsvorsitzender
der Sparkasse und Vorsitzender des Stiftungsvorstandes.
„Die Schwerinerinnen und Schweriner, aber auch die vielen Gäste der Landeshauptstadt
profitieren vom großartigen Kulturangebot unserer Stadt. Ich finde es wichtig, die Akteure und Schöpfer der künstlerischen und kulturellen Leistungen in Schwerin stärker in den
Mittelpunkt zu rücken und ihre Arbeit einmal im Jahr mit diesem Preis auszuzeichnen“,
begrüßt Oberbürgermeisterin und Kulturdezernentin Angelika Gramkow diese Preisvergabe.
Der Preis wird an Einzelpersonen und Gruppen vergeben, die sich in besonderer Weise um das musikalische Leben in der Landeshauptstadt Schwerin verdient gemacht haben.
Dabei sollen 2014 insbesondere musikalische Leistungen geehrt werden, die sich durch hohe künstlerische Qualität, Innovation und besonderes Engagement im Sinne des Gemeinwohls auszeichnen.
Die Bewerber müssen entweder in der Landeshauptstadt ihren Hauptwohnsitz haben oder sich durch künstlerisches oder kulturelles Wirken in der Landeshauptstadt Schwerin auszeichnen. Der Preis wird durch eine Jury vergeben, die ihre Entscheidung bis zum
31. Dezember 2014 trifft. Vorschläge nimmt die Stiftung der Sparkasse unter folgender Adresse entgegen:
Stiftung der Sparkasse
Mecklenburg-Schwerin, Marienplatz 9,
19053 Schwerin oder per E-Mail:
unter: ines.schulz@spk-m- sn.de
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist