Schwerin einen Schritt weiter auf dem Weg zum Weltkulturerbe 13.06.2014

Freude in der Landeshauptstadt über die Aufnahme des Schweriner Schlosses auf die deutsche Bewerberliste für einen Welterbe-Titel der Unesco.  „Gemeinsam mit dem Land ist Schwerin ist auf dem Weg zum Weltkulturerbe einen wichtigen Schritt vorangekommen. Ich danke allen, die sich über viele Jahre für diesen Antrag stark gemacht haben und zu diesem Erfolg beigetragen haben. Insbesondere danke ich dem Verein Pro Schwerin, der die Idee der Schweriner Bewerbung vor nunmehr 14 Jahren in die öffentliche Diskussion gebracht hat und damit die Initialzündung gab“, sagte Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.Nächstes Etappenziel ist nun die Erarbeitung eines umfangreichen Managementplans, der  u.a. die denkmalpflegerischen Zielsetzungen für den Antragsbereich enthält. „Wir werden außerdem auf Bayern zugehen, um die Frage zu klären, ob und wie eine Zusammenarbeit mit den bayrischen Ludwigs-Schlössern die gemeinsamen Chancen zur Aufnahme in das Weltkulturerbe erhöht. Mit unserem Antrag haben wir einen Schatz gehoben. Den gilt es jetzt zu veredeln, um weltweite Anerkennung zu finden“, so Gramkow.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist