§ORTSRECHT

Inzidenz sinkt deutlich: Schwerin bleibt in der Stufe Grün 10.09.2021

Das Infektionsgeschehen in Schwerin hat sich beruhigt: Die 7-Tage-Inzidenz ist am Freitag deutlich auf 31,4 Fälle je 100.000 Einwohner gesunken. Schwerin verbleibt auf Stufe grün der risikogewichteten Stufenkarte. Heute wurden dem Gesundheitsamt 3 neue Fälle gemeldet, davon 2 Kontaktpersonen in der Quarantäne. Einrichtungen wie Schulen und Kitas sind nicht betroffen. Es gibt in der Landeshauptstadt derzeit 76 aktive Infektionen (absolut 2953). 2768 Menschen gelten als genesen. Derzeit müssen 4 Covid-Patienten im Klinikum behandelt werden, ein Fall mehr als am Vortag. Es gibt keine neuen Todesfälle.

Keine Folgefälle im Club Zenit: Quarantänepflicht auch bei negativem Test

Die Testergebnisse von mehr als 200 Besuchern und Beschäftigten des Clubs Zenit haben keine neuen Infektionsfälle ergeben. Insgesamt hatte das Gesundheitsamt 270 Kontaktpersonen ermittelt, davon etliche Besucher aus den Landkreisen, die sich auch beim Hausarzt oder in einem Testzentrum in ihrem Landkreis testen lassen konnten. Nach Ermittlungen des Gesundheitsamtes war jede Zweite der 270 Kontaktpersonen vollständig geimpft oder genesen. Die Kontaktlisten der Luca App liegen dem Gesundheitsamt vor.

Das Gesundheitsamt Schwerin weist aufgrund zahlreicher Nachfragen darauf hin, dass ein negatives Testergebnis nicht das Ende der 14-tägigen Quarantäne bedeutet. Für Personen, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, gilt trotz negativem PCR-Test weiterhin die Quarantäneanordnung. Nur Geimpfte und Genesene sind nicht quarantänepflichtig.

Die Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes erging an die Besucher des Clubs Zenit, die sich am Sonnabend, dem 4. September, ab 22.42 Uhr bis zur Schließung im Zenit aufgehalten hatten. Vollständig Geimpfte und Genesene müssen sich nicht in Quarantäne begeben, wurden jedoch zum PCR-Test aufgefordert.

Oberbürgermeister wieder als Impfarzt im Einsatz

Nach der Einstellung des Regelbetriebs im Impfzentrum werden die noch ausstehenden Zweitimpfungen weiterhin im Impfzentrum abgearbeitet: Alle bereits vereinbarten Zweitimpftermine finden wie angekündigt in der Sport- und Kongresshalle statt. 

Außerdem finden in Schwerin auch in der kommenden Woche zwei offene Impfaktionen mit mobilen Impfteams statt. Geplant sind die Aktionstage am Donnerstag bzw. Sonntag im Mueßer Holz. Geimpft wird am 16. September von 10-16 Uhr in der Tafelausabe der Petrusgemeinde in der Ziolkowskistraße 17. An diesem Tag wird auch Oberbürgermeister Rico Badenschier wieder als Impfarzt ab 13 Uhr im Einsatz sein.

Am 19. September wird das Impfteam von 12-16 Uhr am Rande der Eröffnungsveranstaltung zur Interkulturellen Woche im Einsatz sein. Diese findet ebenfalls in der Petrusgemeinde in der Ziolkowskistraße 17 statt.

Die Aktionen der kommenden Woche im Überblick:

16.09.2021 / 10-16 Uhr

Ziolkowskistraße 17, Tafelausgabestelle der Petrusgemeinde

Impfstoff: BioNTech / Moderna (mRNA Impfstoff) + Johnson & Johnson (Vektor Impfstoff) 

19.09.2021 / 12-16 Uhr

Ziolkowskistraße 17, Eröffnungsveranstaltung zur Interkulturellen Woche

Impfstoff: BionTech (mRNA Impfstoff) + Johnson & Johnson (Vektor Impfstoff)

 

 

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist