Vorgemerkt! Tage der Industriekultur am Wasser im Oktober – Schwerin erstmalig dabei 06.07.2015

In der Metropolregion Hamburg werden zum dritten Mal die „Tage der Industriekultur am Wasser“ mit 120 Denkmälern und 300 Veranstaltungen am 3. und 4. Oktober durchgeführt. Die Landeshauptstadt Schwerin ist in diesem Jahr erstmalig dabei. Vier Industriekultur-Objekte aus Schwerin werden in den Katalog aufgenommen: Der Hafen Schwerin (Hafenpromenade gegenüber dem Speicher Hotel am Ziegelsee), die Drehbrücke Schlossgarten, die Schleifmühle und der Wasserturm in Neumühle. Auf dem Gelände des Hafens und im Wasserturm werden an beiden Tagen kostenlose Führungen angeboten. Die Drehbrücke im Schlossgarten wird sich an diesem Wochenende um 10, 12 und 14 Uhr öffnen. Der Stadtgeschichts- und Museumsverein Schwerin e.V. erwartet seine Gäste in der der Schleifmühle. Auch Stadtführungen zur Industriekultur werden am 3. und 4. Oktober angeboten.Das ausführliche Veranstaltungsprogramm ist ab 8. Juli im BürgerBüro des Stadthauses, in der Stadtmarketing GmbH und bei allen Vereinen und Institutionen erhältlich, die bei den „Tagen der Industriekultur am Wasser“ mitmachen. Der Katalog erscheint Ende August 2015.
Unter www.tagederindustriekultur-hamburg.de können sich Interessierte frühzeitig über die Veranstaltung informieren.
Die Tage der Industriekultur am Wasser wurden von der Metropolregion Hamburg ins Leben gerufen und werden von der Geschäftsstelle organisiert. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg unterstützt das Projekt. Sie finden im Rahmen des Europäischen Jahres der Industrie- und Technikkultur statt (European Industrial and Technical Haritage Year 2015).
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist