§ORTSRECHT

Stadt schreibt „Vorwärts“-Gelände zum Verkauf aus 04.08.2017

 © Landeshauptstadt Schwerin/Auge

Auf dem Gelände des ehemaligen KIW Vorwärts wurden unter anderem der LKW W50, aber auch Trabanten oder Wartburgs wieder flott gemacht. Bis zu 800 Mitarbeiter waren im ehemaligen Kfz-Instandsetzungsbetrieb tätig. Nun wird das bereits seit 20 Jahren brach liegende Gelände von der Landeshauptstadt Schwerin zum Verkauf ausgeschrieben: Verkauft werden soll ein etwa 61.647 m² großes Grundstück. Die Produktionshallen, das Verwaltungsgebäude, die Durchfahrt mit Garagenkomplex, das Transformatorengebäude, das Heizhaus und das Sozialgebäude stehen unter Denkmalschutz. Es wird ein Investor gesucht, der die städtebauliche Planung und die notwendigen Erschließungen übernimmt. Der Verkauf erfolgt unter Berücksichtigung stadtentwicklungspolitischer und baukultureller Ziele zum wirtschaftlichsten Gebot. Detaillierte Informationen zum Standort sind auch unter www.schwerin.de/immobilien in der Rubrik „Schwerin verkauft“  abzurufen. Schriftliche Gebote nimmt die Stadt bis 15.09.2017, 12 Uhr entgegen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist