§ORTSRECHT

Friedhof schließt Trauenhallen und Servicebüros - Friedhofsverwaltung weiterhin per Telefon erreichbar 18.03.2020

 © ©maxpress

Die Friedhöfe in Schwerin haben ihre Servicebüros geschlossen, um Mitarbeiter und Besucher vor Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen. Für Bürgerinnen und Bürger ist die Friedhofsverwaltung weiterhin per Telefon unter 0385 64 108 11 oder per Mail unter friedhof@sds-schwerin.de erreichbar. Zur Organisation von Bestattungen oder Beisetzungen ist die Friedhofsverwaltung auch für Bestattungsunter­nehmen uneingeschränkt erreichbar.

Die Trauerhallen der Schweriner Friedhöfe werden ab dem 19. März 2020 ebenfalls geschlossen. Trauerfeiern können bis auf Weiteres nur am Grab stattfinden. Bei Veranstaltungen innerhalb von Trauerhallen wäre es kaum möglich gewesen, Teilnehmerzahlen pietätvoll zu begrenzen und Abstandsregelungen durchzusetzen. Es wird dringend darum gebeten, die Trauergemeinden auf den engsten Teilnehmerkreis zu beschränken. Zulässig sind laut Landesverordnung maximal 20 Personen.

Gräber werden von der Friedhofsverwaltung derzeit nur für Sterbefälle vergeben. Die Vergabe von Grabstätten zur Vorsorge ist momentan nicht möglich. Alle genannten Maßnahmen zielen auch darauf ab, die Funktionsfähigkeit der Friedhöfe zur Gewährleistung von Erdbestattungen aufrecht zu erhalten. Die Friedhofsverwaltung folgt damit dem Maßnahmenplan der Landesregierung. 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist