§ORTSRECHT

Busse und Bahnen für Schüler ab Klasse 7 ab 1. März kostenlos/Finanzierung durch höhere Parkgebühren gesichert 16.02.2022

Ab 1. März 2022 können Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufen 7 Busse und Bahnen des Nahverkehrs kostenfrei nutzen. Die Schüler der 7. bis 13 Klasse der allgemeinbildenden Schulen sowie des berufsvorbereitenden Jahres und des Fachgymnasiums an den Beruflichen Schulen müssen für die kostenlose Schülerbeförderung keinen Sonderfahrausweis beantragen. Als Nachweis dient bei Fahrschein-Kontrollen in Bussen und Bahnen der Schülerausweis. Die Kostenfreiheit gilt an 365 Tagen im Jahr, nicht nur für den Schulweg, sondern auch für Freizeitaktivitäten, allerdings nur für Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz Schwerin.

Die von der Stadtvertretung beschlossene Maßnahme kostet jährlich etwa 800.000 Euro. Gegenfinanziert wird sie mit Einnahmen, die aus der Erhöhung der Parkgebühren in den bewirtschafteten Parkzonen der Landeshauptstadt erzielt werden.

„Mit der Einführung der kostenlosen Schülerbeförderung zunächst für die Klassenstufen 7 bis 13 entlasten wir Schweriner Familien, schaffen mehr Bildungs- und Teilhabegerechtigkeit und leisten gleichzeitig einen Beitrag zur klimagerechten Mobilität in unserer Stadt“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier. Er betont aber auch, dass Stadtverwaltung und Stadtvertretung lange um die Finanzierung dieser Maßnahme gerungen haben. „Die stufenweise Einführung macht deutlich, dass solche Leistungen für eine noch immer finanzschwache Kommune wie Schwerin keine Selbstverständlichkeit ist.“

Für Schuldezernent Andreas Ruhl fügt sich die kostenlose Schülerbeförderung in die erheblichen Anstrengungen ein, die Bildungslandschaft in der Stadt zu stärken. „Wir investieren bis 2024 mehr als 100 Mio. € in unsere zukunftsfähigen Schul- und Hortbauten. Die kostenlose Schülerbeförderung ist ein weiterer Baustein in unserem Bildungsangebot. Und natürlich eine willkommene Unterstützung der Schülerinnen und Schüler auf ihrem Bildungsweg.“

Die Erweiterung auf für die Klassenstufen 1 bis 6 wird in diesem Jahr noch geprüft. Sollte die Finanzierung gesichert sein, wird die kostenlose Schülerbeförderung für diese Klassenstufen im Jahr 2023 eingeführt. Dies bedarf aber noch einer separaten Beschlussfassung der Stadtvertretung. Eine komplette Einführung über alle Klassenstufen war aufgrund der vorliegenden Haushaltssituation nicht möglich.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist