§ORTSRECHT

Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin sehr erfolgreich beim 31. Landeswettbewerb Jugend musiziert in Stralsund 29.03.2022

Wendel Weniger (Klavier) und Anne Christin Möbius (Querflöte), die 3 x einen 1. Preis erhalten habent © Landeshauptstadt Schwerin/Christina Lüdicke

Am vergangenen Wochenende 26. und 27.03.2022 wurde der Landeswettbewerb Jugend musiziert in Stralsund ausgetragen. Wie so häufig mischten auch diesmal die Schülerinnen und Schüler des Konservatorium Schwerin mit ihren hervorragenden Ergebnissen ganz vorn mit. 12 Mal erhielten sie die begehrte Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Eine Schülerin erreichte als jugendliche Begleiterin ebenfalls einen ersten Preis und eine weitere 1. Preisträgerin ist für die Teilnahme am Bundeswettbewerb noch zu jung. Ein Schüler erspielte sich die Höchstpunktzahl 25. Außerdem wurde 5 Mal ein 2. Preis vergeben. Dirk Kretzschmar, Leiter des Kulturbüros, würdigte das Ergebnis mit den Worten: „Die letzten zwei Jahre waren für die Schülerinnen und Schüler und den Lehrenden nicht einfach, umso höher sind die großartigen Resultate einzuordnen.“ Auch Volker Ahmels, Direktor des Konservatoriums Schwerin, zeigte sich sehr begeistert: „Dieses Jahr konnten unsere besten Musikschülerinnen und Musikschüler ihr Können vor Zuhörerinnen und Zuhörern präsentieren. Die erbrachten Leistungen waren hervorragend und zeigen trotz aller schwierigen Umstände, wie wichtig das gemeinsame Musizieren für die junge Generation ist." Wer eine der Weiterleitungen erhalten hat, darf nun am Bundeswettbewerb teilnehmen, der über Pfingsten in Oldenburg ausgetragen wird.  

Die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler im Einzelnen:
Einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhielten: Joanne Meech (Violine solo, Klasse Prof. Ulrike Bals), Clara Mia Windelberg (Violine solo, Klasse Matthias Ellinger), Friederike Claussen (Gesang Pop, Klasse Josephine Johannßen), Wendel Weniger und Anne Christin Möbius (Duo: Klavier und ein Holzblasinstrument, Klasse Cornelia Freese-Körner und Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler), noch einmal Anne Christin Möbius und Jörg Justin Willi Drews (Duo: Klavier und ein Blechblasinstrument, Klasse Yuko Ellinger und Efim Rosenfeld). Nora Salome Fischer und Emma Friederike Fischer (Duo: Klavier und ein Holzblasinstrument, Klasse Volker Ahmels und Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler), Josefine Westphal (Querflöte in der Duowertung: Klavier und ein Holzblasinstrument, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler), Paula Harders (Violoncello solo, Klasse Andrea Häfer), Stefan Möbius (Klavier in der Duowertung: Klavier und ein Holzblasinstrument, Klasse Volker Ahmels), der auch die Höchstpunktzahl 25 erhielt. Anne Christin Möbius (Klasse Yuko Ellinger) erspielte sich außerdem als jugendliche Klavierbegleiterin einen 1. Preis. Auch Theresa Röttig (Violoncello solo, Klasse Andrea Häfer) freute sich über einen 1. Preis, ist aber für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb noch zu jung. Elisa Voitzsch und Frieda Hinz beide Violine solo (Klasse Prof. Ulrike Bals sowie Maria Schöne), Hanna Reckow (Violoncello solo, Klasse Andrea Häfer), Paul Fritz Oertel (Kontrabass solo, Klasse Karsten Lauke), sowie noch einmal Paula Harders (Gesang Pop, Klasse Josephine Johannßen) wurden mit einem 2. Preis geehrt.

Hintergrund:
Vom 26. – 27. März 2022 war die Hansestadt Stralsund Gastgeber des 31. Landeswettbewerbs Jugend musiziert Mecklenburg-Vorpommern. 154 Teilnehmer in 109 Wertungen aus den 4 Regionen Mecklenburg-Vorpommerns stellten sich beim großen Landesfinale den 11 Fachjurys, die mit 45 Juroren aus verschiedenen Bundesländern besetzt waren. Das Ergebnis konnte sich hören lassen! 91 Jugendliche erhielten einen Ersten Preis. Davon haben sich 68 Jugendliche in Stralsund für den Bundeswettbewerb Jugend musiziert qualifiziert, der vom 2. – 6 Juni 2022 in Oldenburg ausgetragen wird. Sie waren in den Kategorien der Solowertungen: Streichinstrumente, Akkordeon, Schlagzeug und Gesang (Pop) sowie in den Ensemblewertungen: Klavier-Kammermusik, Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble sowie in der Besonderen Besetzung: Alte Musik angetreten. Der Landeswettbewerb wurde vom Der Landesmusikrat Mecklenburg Vorpommern e.V. veranstaltet. Freundliche Unterstützung gab es vom Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, vom Ostdeutschen Sparkassenverband als Hauptsponsor, von der Hansestadt Stralsund sowie der Musikschule Stralsund.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist