§ORTSRECHT

Romane in Einfacher Sprache eröffnen Bücherwelten für alle: Autorin und Botschafterin für Alphabetisierung liest in der Stadtbibliothek 11.04.2022

Marion Döbert, Autorin und Botschafterin für Alphabetisierung, ist am 26. April in der Stadtbibliothek zu Gast. Sie liest aus ihren Romanen in Einfacher Sprache und aus Klassikern der Weltliteratur, die sie in Einfache Sprache umgeschrieben hat. Los geht es um 19.30 Uhr. Literatur in Einfacher Sprache eröffnet den Weg zur Literatur für alle Menschen: für Leseungewohnte, für Menschen, die keine Zeit oder Möglichkeiten zum Lesen „dicker Wälzer“ haben, für Deutschlerner oder auch für Menschen mit Handicap.

Auch für junge Menschen ist Literatur in Einfacher Sprache ein Türöffner zum Lesen und zur Welt der Literatur. Ein großer Teil der Jugendlichen ist kaum mehr in der Lage, einen längeren Text konzentriert und sinnverstehend zu lesen. Die Aufmerksamkeits-Spanne reicht dazu nicht aus. Diese lässt aber auch nicht selten in hohem Lebensalter nach. Wenn Probleme mit den Augen hinzukommen, wird das Lesen komplexer Texte zunehmend zum Problem. Literatur in Einfacher Sprache ist für all diese Zielgruppen attraktiv.

Die Lesung von Marion Döbert verdeutlicht in eindrücklicher Weise, dass Schriftsprache der Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe ist, und dass Literatur in Einfacher Sprache den Zugang hierzu erleichtert. Den Schwerpunkt ihrer Lesung legt Döbert auf Bücher zum Thema Widerstand, menschliche Freiheit und Zivilcourage. So liest sie unter anderem aus „Sophie Scholl- Die letzten Tage“, „Deutschstunde“ und „Herz ohne Grenzen - Florence Nightingale“.

Ergänzt wird die Veranstaltung durch eine Präsentation von Medien in Einfacher bzw. Leichter Sprache aus dem Bestand der Stadtbibliothek sowie durch die Bilderausstellung „Geringe Literalität in Deutschland“, die noch bis Ende April in den Räumen der Stadtbibliothek zu sehen ist.

Die Lesung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist telefonisch unter 0385 5901922 bzw. per E-Mail stadtbibliothek@schwerin.de erforderlich.

Veranstalter der Lesung ist die Stadtbibliothek Schwerin in Kooperation mit der Volkshochschule „Ehm Welk“ Schwerin, dem Volkshochschulverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. und der Heinrich-Böll-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist