§ORTSRECHT

Pflanzenvielfalt und Artenreichtum werden gefördert: Saatgutkreis der Stadtbibliothek lädt zum Tauschen ein 12.04.2022

 © Landeshauptstadt Schwerin/Stadtbibliothek

Die Angebotspalette der Stadtbibliothek im Klöresgang 3 in den Schweriner Höfen verbreitert sich: Im Foyer der Hauptstelle wird ab sofort kostenlos Saatgut von Blumen, Kräutern und Gemüse angeboten. Wer noch kein Saatgut zum Tauschen hat, kann sich natürlich auch etwas mitnehmen.  „Eigenes Saatgut macht unabhängig und darüber hinaus kann man viel lernen und sich vernetzen“, weiß Mitarbeiterin der Stadtbibliothek Henrike Bobzien zu berichten. „Die Bibliothek ist nicht nur eine Vermittlerin von Kultur und Bildung, sondern auch ein dritter Raum, in dem wir uns begegnen und neue Ideen wachsen können.“

Das Tauschen von Saatgut kann zur Biodiversität beitragen: Pflanzenvielfalt und Artenreichtum werden gefördert, alte und regionale Sorten und auch Wildpflanzen haben eine Chance geteilt und vermehrt zu werden.

Für den Saatgutkreis wird Saatgut angenommen, das samenfest ist. Eine Pflanzensorte ist immer dann samenfest, wenn aus ihren Samen wieder die gleiche Pflanze nachwächst. Eigenes samenfestes Saatgut aus dem Balkonkasten, dem Garten oder vom Wegesrand kann bei den BibliothekarInnen abgegeben werden oder direkt in der Annahme-Box im Saatgutkreis landen. Eine Beschriftung mit den wichtigsten Angaben ist unbedingt notwendig, zu mindestens aber der Name der Pflanze. Das Saatgut füllen dann BibliothekarInnen in leere Tüten, die aus ausgesonderten Buchseiten recycelt sind. Leere Tüten können in der Bibliothek gern abgegeben, wiederverwendet oder mit eigenem Tausch-Saatgut gefüllt werden.    

Rund um die Saatgut-Boxen sind Fachbücher zu den Themen Garten und Nachhaltigkeit ausgestellt, die natürlich auch ausgeliehen werden können.        

Auch die Stadtbibliothek hat in ihrem kleinen Bibliotheksgarten auf der Terrasse Blumen und Kräuter mit Unterstützung des Freundeskreises der Stadtbibliothek Schwerin e. V. gepflanzt: „Dadurch erzeugen wir viel eigenes Saatgut, das mit anderen getauscht, selbst angebaut, vermehrt, geerntet und wieder getauscht werden kann. So entsteht ein Kreislauf“, erzählt Henrike Bobzien.

Der Bibliotheksgarten fungiert darüber hinaus auch als grüner Lernort in der kinderbibliothekarischen Arbeit. Für Kindergärten und Schulen hält die Stadtbibliothek interessante Angebote bereit. Bei Interesse bitte einfach in der Bibliothek melden.   

Stadtbibliothek lädt am 28. April zur Pflanzbörse ein

Am 28. April lädt die Stadtbibliothek in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e. V. zu einer Pflanzbörse in die Schweriner Höfe ein. Von 14 bis 17 Uhr können im Klöresgang 3 nach Herzenslust Kräuter, Blumen oder Gemüsepflanzen getauscht oder gekauft werden.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist