§ORTSRECHT

Stadt bittet Straßensozialarbeiter um Mithilfe bei Wohnungslosigkeit - Wohnungslosenunterkunft hat 24 Stunden am Tag geöffnet 09.01.2020

Die von der Stadt verantwortete Wohnungslosenunterkunft am Mittelweg hat 24 Stunden am Tag geöffnet. Obdach- oder Wohnungslose können sich daher im Bedarfsfall direkt vor Ort melden. Darauf verweist Schwerins Sozialdezernent Andreas Ruhl. Dies gilt sowohl für die regulären Betriebsstunden, in denen das Betreuungspersonal vor Ort ist, als auch in den Abend- und Nachtstunden oder am Wochenende. In dieser Zeit ist eine Bewachung des Objektes gesichert. Hilfesuchende können dort jederzeit Schutz vor Kälte finden. Eine vorherige Vorsprache im Fachdienst Soziales ist in diesen Fällen nicht notwendig.

Die Stadt hat außerdem wie schon in den Vorjahren die Schweriner Straßensozialarbeiter gebeten, im Falle einer möglichen Kältewelle offenkundig hilfebedürftige Menschen auf die Möglichkeiten dieser Unterbringung hinzuweisen bzw. Kontakt zum Fachdienst Soziales herzustellen. Diejenigen Obdach- oder Wohnungslosen, die im Leistungsbezug bei der Stadtverwaltung stehen, weist die Stadt  ebenfalls auf die Möglichkeit der Unterbringung in der Wohnungslosenunterkunft hin. Auch das Jobcenter wurde gebeten, so zu verfahren.

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist