„Künstliche Intelligenz“ im Fokus der Schweriner Wissenschaftswoche vom 11. bis 15. November 2019 08.11.2019

 ©

Um Fragen und Anwendungen der „Künstliche Intelligenz“ (KI) geht es bei der 8. Schweriner Wissenschaftswoche, die am Montag, 11. November 2019, um 18 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier in der Handwerkskammer in der Friedensstraße 4A eröffnet wird. Neuste Entwicklungen und neue Geschäftsmodellen stellt Prof. Dr. Peter Buxmann von der Technischen Universität Darmstadt in seinem Impulsvortrag vor. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, Software und Digital Business und leitet dort ein Innovations- und Gründungszentrum.  Prof. Dr. Peter Buxmann thematisiert dabei sowohl die Chancen als auch Risiken und Grenzen der KI-Anwendung.

Mit Blick auf diese gesamtgesellschaftliche Diskussion und in Anlehnung an das Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird sich die 8. Schweriner Wissenschaftswoche dem Thema in zahlreichen öffentlichen Fachvorträgen, Workshops und Diskussionsrunden widmen. Dabei sollen theoretische Ansätze ebenso betrachtet, wie konkrete Auswirkungen für unsere Region aus Sicht von Wirtschaft, Wissenschaft und aus der Alltags-Perspektive diskutiert werden. Die Veranstaltungen finden in den Räumen der Ludwig-Bölkow-Hauses der IHK zu Schwerin statt.

Hochschuldiskussion am Dienstagabend
Prof. Buxmann ist am Dienstag noch einmal zu hören. Er erklärt Grundlagen der Künstlichen Intelligenz und insbesondere  zum Maschinellen Lernen. Ein weiterer Vortrag wird von Christoph Lüth, stellvertretender Leiter des Forschungsbereiches Cyber-Physical Systems am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) unter dem Titel „Künstliche Intelligenz. Sicher?“ gehalten. Am Dienstagabend um 18:30 Uhr findet die Podiumsdiskussion zum "Hochschul- und Wissenschaftsstandort Schwerin - Quo vadis?" statt.

Vorträge und Workshops werden am Mittwoch zum Thema „Zukunft der Ausbildung – digitalisiertes Lernen mit VR und AR“ von der IHK zu Schwerin sowie der Handwerkskammer Schwerin gestaltet. Präsentiert werden innovative, vielseitig einsetzbare und spannende Technologien und Methoden in neuen, modernisierten Berufen in Industrie und Handwerk. Augemented Reality in der Industrie und Digitales Schweißen können in dem Workshop mit VR- und AR-Technologie selbst getestet werden.

Am Donnerstag werden die Digitalen Innovationszentren in Mecklenburg-Vorpommern und speziell die beiden Digitalen Innovationsräume in Schwerin und Wismar vorgestellt.

 

Schülertag und Innotruck
Der Schülertag im Kino MegaMovies am Freitag ab 9:00 Uhr ist wie immer mit Bildung und Wissenschaft zum Anfassen darauf ausgerichtet, Schüler aus Schwerin und dem Umland anzusprechen. Die Raben Steinfelder IT-Firma PLANET intelligent system GmbH greift "Kognitives Supercomputing mit PlanetBrain zum Verstehen von Texten, Sprache und Bildern“ anschaulich auf. Auch die Hochschule Wismar hat Künstliche Intelligenz mit im Programm. Biometrische Verfahren sind hochmodern und erzeugen spannende wie nützliche Effekte! - das zeigen Prof. Dr.-Ing. Matthias Kreuseler und Prof. Dr.-Ing. Uwe Lämmel.

Erneut wird die Schweriner Wissenschaftswoche zu einer spannenden Kommunikationsplattform mit verschiedensten Möglichkeiten des Zusammenkommens von Unternehmern, in Schwerin und Wismar aktiver Hochschulen sowie aller an Wissenschaft und Forschung interessierter Menschen der Region. Zukünftige Fachkräfte können hier frühzeitig entdeckt, Projektpartner akquiriert, Praktika vereinbart und natürlich aktuelle Themen und Fragen diskutiert werden.

Zusätzlich zu den vielfältigen Programmpunkten wird erstmals der INNOTRUCK des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vor dem Ludwig-Bölkow-Haus der IHK Station machen. Digitalisierung und Innovation auf zwei Stockwerken und anhand von 80 Exponaten können hier durch Anschauen, Anfassen und Ausprobieren individuell entdeckt und genutzt werden.

Die Organisatoren
Organisiert wird die Schweriner Wissenschaftswoche von der Landeshauptstadt Schwerin, der Hochschule Wismar, der IHK zu Schwerin, der Handwerkskammer Schwerin, dem Verein Förderer von Hochschulen in Schwerin e.V., der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Campus Schwerin und der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mecklenburg-Vorpommern.

Das Programm finden Sie unter www.schweriner-wissenschaftswoche.de

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist