Dritte Corona-Infektion in der Landeshauptstadt bestätigt - Schwimmhalle schließt / Am Montag kein Besucherverkehr im Stadthaus 13.03.2020

 © Davizro Photography

In der Landeshauptstadt Schwerin gibt es eine dritte laborbestätigte Corona-Infektion. Es handelt sich dabei um eine 25-jährige Italien-Rückkehrerin. Sie wies Symptome auf. Die Kontaktpersonen wurden vom Gesundheitsamt festgestellt und befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne.

Der Verwaltungsstab unter Leitung des Oberbürgermeisters hat heute weitere Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19-Infektionen beschlossen: Die Schwimmhalle und der Landeshauptstadt wird ab Samstag bis zum 19. April geschlossen. Das Stadthaus bleibt am Montag für den Besucherverkehr geschlossen. Veranstaltungen über 200 Personen müssen vom Gesundheitsamt genehmigt werden. Alle Tanz- und Sportveranstaltungen, Messen und Kongresse über 200 Personen werden untersagt.

„Zu den Schul- und Kitaschließungen haben wir uns mit der Staatskanzlei auf ein möglichst landeseinheitliches Vorgehen verständigt, über das wir am morgigen Samstag gemeinsam mit den anderen Landräten und Oberbürgermeistern beraten werden“, so Oberbürgermeister Rico Badenschier. Eine Information über die Schwerin betreffenden Festlegungen erfolgt noch am Sonnabend.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist