§ORTSRECHT

Tag der Ruhe am 12. September - Alter Friedhof lädt zum Entdecken ein 07.09.2021

Treffpunkt für alle Aktivitäten am Tag der Ruhe auf dem Alten Friedhof ist das Gelände an der Trauerhalle © maxpress/Steffen Holz

Unter dem Motto „Sein und Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ lädt der SDS Bürgerinnen und Bürger zu dem jährlich stattfindenden Tag der Ruhe ein. Am 12. September von 11 bis 15 Uhr bekommen Interessierte Einblicke in die Kapellen, erfahren Wissenswertes über die verschiedenen Bestattungsangebote
und welche berühmten Persönlichkeiten auf dem Alten Friedhof die letzte Ruhe fanden.
Den Friedhof auf neue Weise zu entdecken – das ist das Ziel des Tages. Treffpunkt für alle Aktivitäten sind die Wiese und das Gelände um die im Bauhausstil errichtete Trauerhalle. Geschichten um die Gräber auf dem Alten Friedhof erzählt Mathias Schott vom Verein der Freunde des Schweriner Schlosses e.V., der mit Interessierten die historischen Ruhestätten mit Bezug zum Großherzoglichen Haus besucht. Lars Schneekloth vom Förderverein zur Erhaltung des Demmler-Mausoleums wird Besucherinnen und Besuchern die zahlreichen Details des Bauwerks zeigen, das Georg Adolf Demmler selbst entworfen hatte. „Wir werden auch die Kapellen zur Besichtigung öffnen. Meine Kolleginnen Martina Stanelle und Kathrin Kendzia zeigen die 2015 sanierte Masiuskapelle mit dem Kolumbarium“, sagt
Sandra Poschmann, die die Veranstaltung beim SDS koordiniert. „Friedhöfe sind vor allem Orte des Abschiedes, der Trauer und der Erinnerung an Angehörige, die hier ruhen. Welche Arten der Bestattungen sind auf dem Alten Friedhof möglich und welche Grabarten kommen für mich in Frage? „All diese Fragen können die Gäste mir am Tag der Ruhe stellen und bekommen Antworten“, sagt Sandra Poschmann. „Bei unserem Rundgang über den stimmungsvollen Friedhof zeige ich die vielfältigen Angebote an möglichen Ruhestätten. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Erwachsene. Auf dem Spaziergang mit Berthild Horn erhalten Kinder altersgerecht Einblicke in das Thema Friedhof und können in ungezwungener Atmosphäre Fragen stellen. Zahlreiche Informationsstände von Vereinen wie
der Förderverein des Alten Friedhofs, der Hospizverein Schwerin e.V. und das Hospiz am Aubach sind ebenfalls vor Ort. Künstlerisch umrahmt wird der Tag der Ruhe in diesem Jahr durch Musikerinnen und Musiker des Konservatoriums und des Goethe-Gymnasiums.

Das Programm im Überblick
11.00 Uhr Eröffnung auf der Wiese mit Musik vom Konservatorium
11.30 Uhr Führung zum Demmler-Mausoleum
11.30 Uhr Rundgang zu den Grabarten
12.30 Uhr Musik vom Blasorchester des Goethe-Gymnasiums
13.00 Uhr Film in der Feierhalle: „Eckart von Hirschhausen im Hospiz“
13.30 Uhr Führung zu den historischen Gräbern
13.30 Uhr Rundgang zu den Kapellen
14.00 Uhr Spaziergang mit Kindern

Downloads/Links:

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist