§ORTSRECHT

Mueßer Holz und Neu Zippendorf - Stadt startet Umfrage zu Corona-Auswirkungen und Stadtteilgespräche 09.09.2020

Ein erstes Stadtteilgespräch fand bereits im südlichen Mueßer Holz statt. © Ulrike Milstrey

Aktuell überarbeitet die Landeshauptstadt das Stadtentwicklungskonzept für Neu Zippendorf und Mueßer Holz. Das bestehende Konzept muss angepasst werden und bildet die Grundlage für die Beantragung weiterer Fördermittel für das Quartier. In die Überarbeitung der kommunalen Planungen werden auch die Bewohnerinnen und Bewohner umfassend einbezogen. „Das Beteiligungskonzept stärkt die Teilhabechancen der Bewohner*innen, insbesondere der Zugewanderten, fördert die interkulturelle Öffnung vorhandener Angebote und möchte den nachbarschaftlichen Zusammenhalt von Alteingesessenen und Neuzugewanderten verbessern“, sagt Reinhard Huß vom städtischen Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft.

Hierzu waren zahlreiche Gesprächsgruppen und unterschiedliche Veranstaltungen geplant.  Dann brach die Corona-Krise aus, die auch für die Stadtentwicklung nicht ohne Auswirkungen bleibt. Die durch die ausgefallenen Veranstaltungen entstandene Lücke wollen die Stadtplaner nun durch eine Umfrage füllen: „Die Stadt verspricht sich durch die Bürgerbeteiligung Erkenntnisse, die in die Planungen für das Quartier einfließen sollen. Uns interessiert aber außerdem, wie sich die aktuelle Corona-Situation auf die Lebens- und Wohnqualität der Menschen auswirkt“, so Stadtplaner Reinhard Huß.

Was hat sich durch Corona für Bewohner*innen in den Stadtteilen Mueßer Holz und Neu Zippendorf verändert? Wie haben sie die Corona-Krise in ihrem Stadtteil erlebt? Und was gefällt den Menschen an ihrem Wohnort? Was sollte sich ändern? All diesen Fragen geht die Umfrage der Stadtverwaltung zu den Auswirkungen von Corona auf die Lebens- und Wohnqualität in den beiden Stadtteilen Mueßer Holz und Neu Zippendorf auf den Grund.

„Bisher haben rund 100 Personen an der Online-Befragung teilgenommen. Zu wenig, um einen Einblick in die Lebenswelt der Stadtteile zu erhalten“, sagt Stadtplaner Reinhard Huß. „Helfen Sie mit bei der Erstellung des Stadtwicklungskonzepts für Neu Zippendorf/Mueßer Holz und beteiligen Sie sich an der Umfrage“, ruft Huß auf.  

 

Die Befragung ist online auf Deutsch, Arabisch und Russisch unter dem Link: https://lamapoll.de/stadtummig/de/ abrufbar. Wer die Umfrage lieber in Papierform ausfüllen möchte, erhält die Umfrage beim Stadtteilmanagement im „Campus am Turm“ und bei vielen Nachbarschaftstreffs und Vereinen erhalten. Dort kann man die ausgefüllten Bögen auch wieder abgegeben werden.

Die Themen, die dabei betrachtet werden, beziehen sich unter anderem auf das nachbarschaftliche Zusammenleben, die vorhandenen Angebote der Träger und Vereine, die Unterstützungsmöglichkeiten in den Stadtteilen sowie die Nutzung der Freiräume und die allgemeine Wohnsituation. 
„Mit der Teilnahme an der Umfrage helfen die Bewohner*innen, die Angebote in ihren Stadtvierteln zu verbessern. Die Ergebnisse fließen in die Planungen der Stadt für die beiden Stadtteile im Quartier 63 ein“, ruft Reinhard Huß zum Mitmachen auf.

Ansprechpartner für die Umfrage:
Dr. Hiram Fernandes/Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft
Tel.: 0385 545-2610 oder 0170 6380162
E-Mail: hfernandes@schwerin.de

Ein weiteres Beteiligungsformat sind Stadtteilgespräche, in denen mit zufällig ausgewählten Bewohner*innen über die Probleme und Qualitäten der beiden Stadtteile gesprochen werden. Ein erstes Gespräch im südlichen Mueßer Holz hat bereits stattgefunden. Stadtteilgespräch für das nördliche Mueßer Holz und für Neu Zippendorf sind für Anfang Oktober geplant. Die Einladungen werden in den nächsten Tagen an zufällig ausgewählte Haushalte versandt. „Nutzen Sie die Möglichkeit, über Ihre Sicht auf den Stadtteil mit der Verwaltung ins Gespräch zu kommen“, bittet Stadtplaner Reinhard Huß.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist