§ORTSRECHT

Vorbereitungen für Deutschland Tour am 26. August laufen auf Hochtouren 20.08.2021

Am 26. August wird das Rennfeld gegen 16.50 Uhr auf der Zielgeraden des ersten Etappenzieles der Deutschland Tour in Schwerin in der Werderstraße erwartet.   © Deutschland Tour

Am 26. August ist Schwerin Zielort der ersten Etappe der Deutschland Tour 2021, dem wichtigsten deutschen Profi-Radrennen dieses Sommers. Die Vorbereitungen für das Spitzensportereignis laufen auf Hochtouren. Schweriner Radsportfans können sich auf ein buntes Programm und Rennrad-Prominenz freuen.

Oberbürgermeister Rico Badenschier zählt auf die Radsportbegeisterung der Schwerinerinnen und Schweriner: „Am 26. August heißen wir in Schwerin Deutschlands größtes Radsportfestival willkommen. Wir wünschen uns, dass es für die Besucherinnen und Besucher, ebenso wie für die vielen namhaften Radprofis, die hier bei uns durchs Ziel fahren, ein unvergessliches Erlebnis wird.“

Die Landeshauptstadt bietet mit dem Schweriner Schloss eine wunderbare Kulisse für die Radrennfahrer der Deutschland Tour. Die Zielankunft wird zwischen 16 und 17 Uhr live im ZDF übertragen. Sportreporter aus aller Welt berichten über das Profi-Rennen. Allein in Deutschland verfolgen mehr als 5 Millionen Zuschauer die Fernsehbilder.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Deutschland Tour einem großen TV-Publikum zeigen können, in was für einer wunderschönen Stadt wir leben. Wir laden die Schwerinerinnen und Schweriner ein, bei diesem besonderen Ereignis dabei zu sein – ob als Zuschauer an der Strecke oder auf dem Veranstaltungsgelände“, so Martina Müller, Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH Schwerin.  

Who's who des deutschen Sprints am Start

Insgesamt 22 Teams mit 132 Fahrern kämpfen ab dem 26. August auf dem Weg von Stralsund nach Nürnberg um Etappensiege und den Gesamtsieg der Deutschland Tour 2021. Ackermann, Bauhaus, Degenkolb, Greipel, Politt, Zabel – die Namen der Sprinter, die in Stralsund an den Start gehen, lesen sich wie das Who's who des deutschen Sprints.

Politt vs. Degenkolb – das könnte aus deutscher Sicht der Showdown um das Rote Trikot werden. Dabei müssen sich die deutschen Stars unter anderem gegen Routiniers wie dem vierfachen Etappensieger bei der diesjährigen Tour de France, Mark Cavendish, und Alexander Kristoff durchsetzen, der bei der Deutschland Tour 2019 einen Etappensieg holte.

Neben Sprintern und Klassiker-Fahrern wird die Deutschland Tour auch zum Meeting der Rundfahrer. Emanuel Buchmann kommt nach 2019 auch in diesem Jahr zum einzigen heimischen Etappenrennen. Mit Ben O'Connor und Pelle Bilbao stehen der Viert- und Neuntplatzierte der Tour de France genauso im Aufgebot, wie João Almeida, der soeben erst die Polen-Rundfahrt mit einem beeindruckenden Auftritt gewonnen hat. Auch für den vierfachen Gewinner der Tour de France, Chris Froome, wird die Deutschland Tour zum Renn-Comeback

Die Deutschland Tour ist auch ein Sprungbrett für die heimischen Talente. Das komplette aktuelle Bundesliga-Podium mit Jon Knolle, Dominik Bauer und dem U23-Meister Kim Heiduk hat sich angesagt. Dazu feiert Felix Groß bei der Deutschland Tour den Karrieresprung in die WorldTour und fährt das erste Rennen für sein neues Profi-Team.

Alle Fahrer und Teams auf einen Blick: www.deutschland-tour.com/de/teams-fahrer

Rahmenprogramm für Klein und Groß

Neben dem Rennen selbst erwarten Besucher jede Menge Side-Events. Bereits um 10.00 Uhr startet die 20 km lange Ride Tour des ADFC ab dem Alten Garten rum den Schweriner Innensee. Um 15.00 Uhr haben alle Kids zwischen sechs und zwölf Jahren die Möglichkeit, Teil der großen Mini-Tour Bike Parade zu sein und sich wie die Radprofis von dem jubelnden Publikum am Streckenrand feiern zu lassen. Beim Laufradrennen um 15.30 Uhr um den Marstall können sich Kinder zwischen zwei und fünf Jahren wie die ganz Großen fühlen.

Begleitet wird die Deutschland Tour von einer großen mobilen Fahrradmesse auf der Marstall-Halbinsel. Bereits ab 12.00 Uhr empfängt die Expo die neugierigen Besucher mit interessanten Ständen und verschiedenen Attraktionen zum Probieren, Zuschauen und Mitmachen sowie spannenden Shows und Information.

Alle Infos zum Rahmenprogramm sowie Anmeldemöglichkeiten für die Ride Tour und Mini Touren unter: www.deutschland-tour.com 

Regelungen auf dem Veranstaltungsgelände

Für das Expo-Gelände am Marstall, das auch den unmittelbaren Zielbereich umfasst, gelten im Rahmen des Hygienekonzeptes besondere Regelungen. Besucher*innen werden gebeten, diese einzuhalten, um sich und andere vor einer Corona-Erkrankung zu schützen.

  • Das Gelände ist eingezäunt. Der Zugang ist über zwei Ein- und Ausgänge auf der Schlosspromenade sowohl aus Richtung Schloss als auch aus Richtung Werdervorstadt erreichbar.
  • Die Anzahl der Besucher*innen auf dem Gelände ist auf 500 begrenzt.
  • Alle Besucher*innen müssen entweder geimpft, genesen oder getestet Für eine tagesaktuelle Testung wird empfohlen, im Vorfeld online einen Termin bei einem Testzentrum zu vereinbaren. Eine Übersicht der Zentren ist unter www.schwerin.de/coronavirus aufgeführt. Kinder bis 6 Jahre und Schüler*innen, die einer Testpflicht in den Schulen unterliegen, sind von der Testpflicht ausgenommen.
  • Zugleich ist während des Besuches eine Registrierung mithilfe der „Luca-App“ Gäste werden gebeten, ihre Mobiltelefone für einen schnellen Einlass bereitzuhalten.
  • Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (medizinische Masken oder FFP2-Masken).

Besucherlenkung und Hinweise zur Rennstrecke:

  • Anlieger zu den Bootshäusern, Stegen der anliegenden Wassersportvereine, Mitarbeiter*innen der Ministerien und Besucher*innen des Restaurants „Seglerheim“ können das Expo-Gelände zu Fuß passieren. Sie werden gebeten, auf direktem Weg zu ihrem Zielort zu gehen.
  • Der Fußweg vom Großen Moor zum Marstall ist auf Grund der Aufbauten nicht möglich. Fußgängern wird empfohlen, das Veranstaltungsgelände aus Richtung Alter Garten oder über die über die Schliemannstraße/Grüne Straße zu erreichen. Wegbegleiter vor Ort helfen Besuchern bei der Orientierung.
  • Die Werderstraße und Bornhövedstraße werden an der Rennstrecke mit halbhohen Schutzzäunen gesichert. Die Überquerung der Straßen ist an mehreren Übergängen möglich.
  • Besucher*innen an der Rennstrecke auf den Bürgersteigen im gesamten Stadtgebiet werden gebeten, während der Vollsperrung nicht die Straße zu überqueren, da die Radrennfahrer die Strecken mit hoher Geschwindigkeit passieren. Auf Kinder und Hunde ist besonders zu achten.

Halteverbote und Straßensperrungen

Auf der Seite www.schwerin.de/deutschlandtour finden Interessierte Informationen zu den geplanten Straßensperrungen, Umleitungen und Halteverboten. Diese werden ständig aktualisiert. Zudem sind Übersichtspläne mit farbigen Markierungen der Sperrungen und Halteverbotszonen veröffentlicht.

Downloads/Links:

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist