§ORTSRECHT

Schweriner Weihnachtsmarkt abgesagt - Stimmungsvolle Beleuchtung und Weihnachtsbäume für die Innenstadt 26.11.2020

 © Landeshauptstadt Schwerin/Ulrike Auge

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis vorerst zum 20.12.2020 haben die Weihnachtsmarkt GmbH und die Stadt Schwerin am Donnerstag den diesjährigen Schweriner Weihnachtsmarkt abgesagt. „Wir haben wirklich bis zuletzt geplant und gehofft. Es wurden viele Gespräche mit den zuständigen Behörden geführt und ständig nach neuen Lösungen gesucht, um den Markt unter Einhaltung aller Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie durchzuführen. Wir wollten den Schwerinern ihren Weihnachtsmarkt ermöglichen. Anders als sonst, aber doch. Dies ist nun leider realistisch nicht mehr umsetzbar“, bedauerten die beiden Geschäftsführer ArnoTeegen und Mathias Wölk die Absage.

„Auch wenn die aktuelle Situation einen verantwortungsvoll durchgeführten Weihnachtsmarkt in diesem Jahr leider nicht zulässt möchte ich der Weihnachtsmarkt GmbH und unserer Stadtmarketing-Gesellschaft dafür danken, dass sie dennoch für vorweihnachtlichen Schmuck und Lichterglanz in der Innenstadt sorgen“, sagte Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum.

Säulengebäude soll beleuchtet werden

In großen Bereichen der Innenstadt werden derzeit weihnachtliche Beleuchtungselemente installiert. Den Schweriner Marktplatz schmückt wie immer ein Weihnachtsbaum mit tausenden kleinen Lämpchen. Auf dem Schlachtermarkt wird die beliebte Märchenstraße mit acht Märchenmotiven der Gebrüder Grimm zur Freude der Kinder aufgebaut. Zudem wurden in der Innenstadt rund 100 geschmückte und beleuchtete Weihnachtsbäumchen in Kübeln verteilt. Die kostenlose Verteilung erfolgte in Absprache mit dem Citymanagement an den innerstädtischen Handel und die Gastronomie, die die Beleuchtung eigenverantwortlich organisieren.  Weitere Weihnachtsbäume werden im Bereich Schmiedestraße aufgestellt, wo Anschlüsse und Außensteckdosen an Laternen vorhanden sind. Auch auf dem Marienplatz leuchten wieder der große Eiskristall und die Schneekristalle an den Straßenlaternen - mit freundlicher Unterstützung der Marienplatzgalerie.

Zusätzlich wurden die Stadtwerke Schwerin gewonnen, die das Säulengebäude am Markt in weihnachtlichem Licht erstrahlen lassen. Dort plant die Musikschule Ataraxia einen musikalischen Adventskalender.  „Wir möchten, dass die Schwerinerinnen und Schweriner trotz Pandemie in Weihnachtsstimmung kommen, wenn sie bei den tollen Händlern in der Altstadt einkaufen gehen“, sagt Arno Teegen und appelliert an den Lokalpatriotismus der Landeshauptstädter: „Die Situation lässt es zu, dass die Läden geöffnet sind. Wir bitten Euch: Unterstützt sie – kauft hier bei unseren Händlern!“

Die Absage des Weihnachtsmarktes hat für die Händler der Frischemärkte am Mittwoch und Freitag positive Auswirkungen: Die müssen nun nicht vom Markt an einen anderen Standort umziehen, sondern können in diesem Jahr unter dem großen Weihnachtsbaum auf dem Markt ihre Waren anbieten.

Freilichtmuseum Mueß plant schon für das nächste Jahr

Es wäre der 13. Kunsthandwerkermarkt „WintersonnenWERKE“ im Freilichtmuseum Mueß gewesen. Unter aktuellen Bedingungen kann auch dieser beliebte Markt am 4. Adventswochenende in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Die aktuelle Corona-Situation macht die Durchführungsmöglichkeiten für weihnachtliche Museums- und Kinderangebote sowie für die Musikprogramme innerhalb des Geländes unmöglich. Hinzu kommen derzeit Durchfahrts- und Parkplatzprobleme durch den Straßenabriss und -neubau im Ortsteil Mueß.

Die Museumsmitarbeiter und Initiatoren dieses beliebten Kunsthandwerkermarktes planen die 13. Ausgabe jedoch ganz optimistisch und frei von Aberglauben nunmehr für den 4. Advent 2021.  So soll es 2021 in Kooperation mit dem Schweriner Nahverkehr ein Kombi-Ticket geben, das sowohl Eintrittskarte für den Markt als auch Nahverkehrsticket nach Mueß beinhaltet. Auch die Angebote für Kinder und Familien in den historischen Museumsgebäuden werden künftig noch erweitert. So ist für 2021 eine Fotoausstellung zum Thema: „Das große Leuchten - Kerzenschein und Weihnachtsketten“ geplant. Die Schweriner können sich daran beteiligen, indem sie dem Museum ihre alten und neuen Aufnahmen von Weihnachtsmärkten und Weihnachtsstuben zusenden.

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist