§ORTSRECHT

Corona-Fall an einer Schweriner Schule - Auch zweiter Test aller Kontaktpersonen negativ 20.08.2020

 © Fotolia/angellodeco

Die im Zusammenhang mit dem positiv auf das neuartige Coronavirus getesteten Schüler an der Werner-von-Siemens-Schule in Lankow ermittelten Kontaktpersonen wurden gestern (19. August 2020) ein zweites Mal auf COVID-19 getestet.

Drei mobile Teams des Gesundheitsamtes haben die Kontaktpersonen (Schüler*innen/Lehrer*innen) gestern (19. August 2020) abgestrichen und die Tests im Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS) auswerten lassen.

„Ich bin erleichtert, dass sich kein weiterer Schüler oder Lehrer angesteckt hat. Auch alle Ergebnisse des zweiten Tests sind negativ“, informiert Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Die durch das Gesundheitsamt angeordnete häusliche Quarantäne bleibt für die Kontaktpersonen bis einschließlich kommenden Mittwoch bestehen. Sie werden täglich vom Gesundheitsamt telefonisch kontaktiert und nach Symptomen befragt. Sollten sie ohne Symptome bleiben, kann ab nächsten Donnerstag der Unterricht für die betroffenen Schüler*innen und Lehrer*innen an der Regionalschule in Lankow wieder starten.

Auch die am Mittwoch im Testzentrum abgestrichenen 28 Reiserückkehrer wurden alle negativ getestet. Aktuell gibt es in der Landeshauptstadt 119 Coronafälle, 117 Personen sind bereits wieder genesen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist