Wertstoffe Entsorgung

Allgemeine Informationen

Wertstoffe sind verwertbare Abfälle wie beispielsweise Papier, Kartonagen sowie Verpackungen aus Glas, Kunststoffen oder Metall. Entsorgen können Sie Wertstoffe folgendermaßen:

  • über Container (z.B. Iglus für Altglas oder Papier) und/oder auf den Wertstoffhöfen
  • über den Gelben Sack (für Dosen, Getränkekartons, Plastikbecher)
  • in manchen Landkreisen in speziellen Wertstofftonnen
  • bei großen, nicht haushaltsüblichen Mengen über private Verwerterfirmen
Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • im Bringsystem über Depot-Container (z.B. Iglus für Altglas; Papier, Leichtverpackungen, Alttextilien) und/oder auf dem Wertstoffhof
  • Die Depotcontainer und Wertstoffsäcke dürfen nur mit folgenden Wertstoffen gefüllt werden:
    - Altpapiercontainer (Farbe: blau): Zeitungen, Zeitschriften, gefaltete Kartons, Pappen und sonstige Druckerzeugnisse, die nicht verunreinigt sind;
    - Altglascontainer (Farbe: weiß, grün, braun) : Flaschen und andere Behälter aus Glas, getrennt nach Weiß-, Grün- und Braunglas;
    - Container bzw. Säcke für Leichtverpackungen (Farbe: gelb): Konservendosen, Getränkedosen, Metallverschlüsse, Alu-Schalen, Alu-Deckel, Alu-
       Folien; Tragetaschen, Beutel und Einwickelfolien, Flaschen, Becher und andere Verpackungen aus Kunststoff; Getränke- und Milchkartons und
       Vakuumverpackungen aus Verbundstoffen, soweit sie sauber und ohne Inhaltsstoffe sind;
    - Alttextilcontainer: Altkleidung, Wohnraumtextilien, Bettwäsche, Tischtücher u. ä.
  • Das Ablagern von Wertstoffen, Transportbehältnissen und Abfällen auf den Standplätzen der Depotcontainer ist verboten.
  • Zur Vermeidung von Lärmbelästigungen dürfen Depotcontainer für Altglas nur in der Zeit von 07.00 bis 19.00 Uhr benutzt werden.
     
  • im Holsystem über den Gelben Sack (für Dosen, Getränkekartons, Plastikbecher)
  • die „Gelbe Tonne Plus“
  • die Altpapiertonne

Rechtsgrundlagen

Verordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen
Satzung des Landkreises bzw. der Stadt zur Abfallentsorgung

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Hausmüllentsorgungssatzung der Landeshauptstadt Schwerin

Kosten

Die Kosten richten sich nach der kommunalen Gebührensatzung. Erkundigen Sie sich bei der für Sie zuständigen Stelle.

Für Verpackungen greift die Produktverantwortung. Die Entsorgung wird vom Verbraucher beim Kauf des Produktes schon bezahlt.

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Für Verpackungen greift die Produktverantwortung. Die Entsorgung wird vom Verbraucher beim Kauf des Produktes schon bezahlt.
  • In Schwerin kann in Einfamilienhausgebieten, in denen die kostenlose „Gelbe Sacksammlung“ angeboten wird, auch eine „Gelbe Tonne Plus“ genutzt werden.
  • Kosten pro Jahr 7 €. Weitere Informationen unter www.sas-schwerin.de

Verfahrensablauf

Informieren Sie sich bei der Verwaltung Ihres Stadt- oder Landkreises, wie beziehungsweise wo Sie in Ihrer Gemeinde die Wertstoffe entsorgen können. Die meisten Stadt- und Landkreise geben Abfallkalender heraus. In diesen erfahren Sie die Abfuhrtermine und die Sammelarten.

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Wo und welche Wertstoffe im öffentlichen Raum entsorgt werden können erfahren Sie beim Eigenbetrieb SDS - Abteilung Abfall und Straße.

Formulare

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Weiterführende Informationen

Informationen erhalten Sie beim öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (Satzung).

Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt
  • Internetseiten des Eigenbetriebs SDS sowie der SAS GmbH
  • Zusätzliche Informationen finden Sie im Ratgeber für ein Sauberes Schwerin

Zuständige Stelle

die Abfallbehörde

Abfallbehörde ist,

  • wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung
  • wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt
Spezieller Hinweis für Schwerin, Landeshauptstadt

Der öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger (örE) ist

  • die Landeshauptstadt Schwerin vertreten durch den Eigenbetrieb Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen (SDS) - Abteilung Abfall und Straße.
  • Der Eigenbetrieb SDS ist erreichbar unter 0385 / 633 1670

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

31.03.2015