Feuerwehr und Rettungs­dienst

Wer sind wir?

 © Landeshauptstadt Schwerin / Fründt

Der Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst steht den Bürgerinnen und Bürgern Schwerins sowie allen Gästen rund um die Uhr zur Seite, wenn bei Bränden oder Unfällen sowie medizinischen Notfällen schnelle Hilfe benötigt wird. Hier sind die Einheiten der Berufsfeuerwehr, der fünf Freiwilligen Feuerwehren, des Rettungsdienstes sowie des Katastrophenschutzes gebündelt. Weiterhin betreibt der Fachdienst die Integrierte Leitstelle für Brand- und Katastrophenschutz sowie des Rettungsdienstes für Schwerin und im Auftrage der Landkreise Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort nehmen alle Notrufe unter 112 entgegen und koordinieren darüber hinaus den qualifizierten Krankentransport.

Im Bereich des vorbeugenden Brand- und Gefahrenschutzes werden Bauherren und Entwurfsverfasser beraten und der Brandschutz bei Baumaßnahmen eingeschätzt. Im Zuge von Brandverhütungsschauen wird die regelmäßige Kontrolle des Brandschutzes von besonders gefährdeten Objekten durchgeführt. Darüber hinaus nehmen wir viele weitere Aufgaben  rund um Gefahrenabwehr und Gefahrenvorbeugung wahr.

Unsere 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 300 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen sind an 10 Standorten in der Landeshauptstadt immer für Sie einsatzbereit!

Was sind unsere Ziele?

Mit unserem Engagement bieten wir Sicherheit und Hilfe in der Landeshauptstadt Schwerin. Für uns stehen dabei alle Hilfesuchenden im Zentrum; ihnen möchten wir schnell und professionell helfen. Schließlich erlebt man nicht jeden Tag einen medizinischen Notfall, ist bei einem Unfall betroffen oder wird Zeuge eines Brandes. Sie können sich darauf verlassen, dass wir Ihnen zur Seite stehen und es als unsere Aufgabe verstehen, für Sie da zu sein - rund um die Uhr, immer!

Unsere Struktur

Feuerwehr

Die Feuerwehr Schwerin besteht aus einer Berufsfeuerwehr und fünf Freiwilligen Ortsfeuerwehren, den angegliederten Sachgebieten Ausbildung und Einsatzvorbereitung, den Fachgruppen Gefahrenvorbeugung sowie Logistik und Technik.

Die Wache der Berufsfeuerwehr befindet im Süden der Landeshauptstadt in der Graf-Yorck-Straße 21. Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehren gibt es in den Stadtteilen Großer Dreesch, Weststadt, Wüstmark, Warnitz und Wickendorf. Während die Berufsfeuerwehr ständig einen Löschzug mit Einsatzkräften auf der Wache im Schichtdienst vorhält, kommen die ca. 100 Freiwilligen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen bei Alarm von zu Hause, der Arbeit oder anderen Orten zum Gerätehaus und rücken von dort zum Einsatz aus.

Ansprechpartner:

FG Gefahrenabwehr
Leiter StBA Frank Neukirchen

+49 385-5000-101
@schwerin.de

FG Gefahrenvorbeugung
Leiter StBAR Ulf Kerl

+49 385-5000-104
ukerl@schwerin.de

FG Logistik und Technik
Leiter StBAR Gunar Rehhagen

+49 385-5000-102
grehhagen@schwerin.de

 

Rettungsdienst

Als kreisfreie Stadt ist Schwerin Träger des Rettungsdienstes und damit zuständig für die Organisation der Notfallrettung und des Krankentransportes. Die rettungsdienstliche Leistung erbringen die Berufsfeuerwehr sowie der DRK Kreisverband Schwerin-Stadt e.V. Es stehen bis zu 5 Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge und zwei Krankentransportfahrzeuge mit speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für medizinische Hilfeleistungen zur Verfügung. Bei Einsätzen mit vielen Verletzten kann zudem die Feuerwehr qualifizierte Hilfe leisten. Ein Leitender Notarzt und ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst sind ständig in Rufbereitschaft.

Ergänzend zum Einsatzdienst muss die technische Einsatzbereitschaft sichergestellt werden, werden die Rettungsdienstleistungen gegenüber den Krankenkassen oder Patienten abgerechnet. Einsatzplanung und Einsatzvorbereitung gehören ebenso zum Aufgabengebiet.

Ansprechpartner

Ärztlicher Leiter Rettungsdienst
DM Jörg Allrich

+49 385-5000-115
jallrich@schwerin.de

Fachgruppe Gefahrenabwehr                  
Leiter StBA Frank Neukirchen

+49 385-5000-101
@schwerin.de

Qualitätsmanagement Rettungsdienst
Frau Cathrin Richter              
+49 385-5000-134 
lklemp@schwerin.de 

 

Rettungsdienstschule

Die Rettungsdienstschule der Feuerwehr Schwerin ist eine von der Landeshauptstadt Schwerin getragene öffentliche Einrichtung der Weiterbildung, die allen Erwachsenen und Heranwachsenden zum Thema Rettungsdienst und Gefahrenabwehr offen steht.

Die Rettungsdienstschule der Feuerwehr Schwerin bietet Weiterbildungsmaßnahmen an, die sowohl berufsorientiert, als auch allgemeinbildend sein können. Das Programm ist nach Programmbereichen strukturiert und beinhaltet Kurse, Seminare, Vorträge, Fahrten und Reisen zu Studienzwecken (Exkursionen) sowie Besichtigungen. Veranstaltungen sind nach folgenden Programmbereichen gegliedert:

  • Breitenangebote
  • Feuerwehrangebote  
  • Rettungsdienstangebote
Ansprechpartner:

Rettungsdienstschule Schwerin
Leiter N.N.

+49 385-5000-330
jottermann@schwerin.de

Rettungsdienstschule Schwerin
Teilnehmerbüro Herr Robert Jacob

+49 385-5000-333
rjacob@schwerin.de

 

Katastrophenschutz

Die Landeshauptstadt Schwerin ist als untere Katastrophenschutzbehörde zuständig für die Aufgaben des gemeindlichen Katastrophenschutzes. Hierzu gehören das Aufstellen und Unterhalten von Katastrophenschutzeinheiten wie Sanitätszug, Betreungszug, Gefahrgutgruppe, Wassergefahrengruppe u.v.a.m. Außerdem muss ein Katastrophenabwehrplan erstellt und fortgeschrieben werden. Wenn eine Katastrophe in Schwerin eintritt, sind alle Maßnahmen durch einen Katastrophenschutzstab zu koordinieren.

Der Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst übernimmt hierzu viele vorbereitende Maßnahmen, kümmert sich um die Ausbildung, die Abstimmung mit den Trägern der Katastrophenschutzeinheiten sowie die überörtliche Zusammenarbeit mit den benachbarten Landkreisen und der oberen Katastrophenschutzbehörde beim Land Mecklenburg-Vormpommern.

Ansprechpartner

Fachgruppe Gefahrenvorbeugung
Leiter StBAR Ulf Kerl

+49 385-5000-104
ukerl@schwerin.de

 

Leitstelle Westmecklenburg

Die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg (ILWM) der Landeshauptstadt Schwerin ist rund um die Uhr für die Bearbeitung der Notrufe der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112 zuständig.

Ihr Zuständigkeitsgebiet umfasst die Territorien der Landkreise Ludwigslust-Parchim, Nordwestmecklenburg (inklusive der Hansestadt Wismar) und der Landeshauptstadt Schwerin. Somit ergibt sich eine Verantwortung für 7.000 km² und ca. 467.000 Einwohner. Hinzu kommen ca. 50.000 Pendler und die zahlreichen Urlauber der Region.

Für den gesamten Rettungsdienstbereich werden die Einsatzfahrzeuge von 32 Rettungswachenstandorten alarmiert, disponiert und die relevanten Einsatzunterlagen gefertigt.

Hinzu kommt die Einsatzkoordinierung von 328 Freiwilligen Feuerwehren in nahezu allen Gemeinden sowie von 2 Berufsfeuerwehrstandorten in Schwerin und Wismar.

Die ILWM ist außerdem die Zentrale Koordinierungsstelle (ZKS) für sekundäre Intensivtransporte im Land Mecklenburg-Vorpommern.

Ansprechpartner

Fachgruppe Integrierte Leitstelle Westmecklenburg
Herr StVA Edwin Mörer

+49 385-5000-210
emoerer@schwerin.de

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst

StBOR Dr. Stephan Jakobi
Fachdienstleiter

Graf-Yorck-Straße 21
19061 Schwerin
+49 385 5000-100
+49 385 5000-117
sjakobi@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist