Wir suchen Sie!

Stellenangebote

Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagoge/Sozialpädagogin im Allgemeinen Sozialen Dienst

Bei der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend  laufend Vollzeitstellen 

Sozialarbeiter*in/ Sozialpädagoge*in im Allgemeinen Sozialen Dienst 

 zu besetzen.

 

Es sind vakante oder in Zukunft vakant werdende Stellen unbefristet und gfls. auch befristet für Vertretungsregelungen zu besetzen.

 

Aufgabenbereiche:  

Der Allgemeine Soziale Dienst ist die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern. Der Allgemeine Soziale Dienst, der bei der Stadt Schwerin derzeit in drei Teams mit insgesamt 27 Beschäftigten, gegliedert ist, steuert und koordiniert die individuellen Hilfen zur Erziehung.

 

Zu den Kernaufgaben gehören: 

- Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Erziehungsproblemen

- Eigenverantwortliche Fallarbeit

- Steuerung des Hilfeplanprozesses

- Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe

- Zusammenarbeit mit den freien Trägern/ Leistungsanbietern

- Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen

- sozialpädagogische Diagnostik

- Trennungs- und Scheidungsberatung

- Zusammenarbeit mit Familiengerichten

- Zusammenarbeit mit Amtsvormündern

- Sozialraumarbeit

-Teilnahme an der Rufbereitschaft auch in den Abend-und Nachtstunden sowie an Wochenenden und an Feiertagen.

 

Anforderungsprofil:

-abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Diplom/FH bzw. Bachelor) mit staatlicher Anerkennung als Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in

-Berufserfahrung mit Schwerpunkt im sozialpädagogischen Bereich öffentlicher Träger ist von Vorteil

-Zielstrebigkeit, Einsatzfreude, Verantwortungsbewusstsein, überdurchschnittliches Engagement, hohes Maß an Eigeninitiative und sozialer Kompetenz

 

Wir bieten:

-Bezahlung nach der Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) 

- zusätzliche Altersversorgung (VBL)

- eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit

- flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarung von Familie und Beruf

- vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten

 

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, dann übersenden Sie uns gern Ihre aussagefähige Bewerbung an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin und zwar per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Stellenangebot als PDF

Sachbearbeitung im Fachdienst Soziales

Bei der Stadtverwaltung Schwerin ist im Fachdienst Soziales eine Stelle in der Fachgruppe  Finanzen, Planung, Controlling als

Sachbearbeiter/ Sachbearbeiterin 

 zu besetzen.

 

Die Stelle ist mit sofortiger Wirkung unbefristet und als Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden zu besetzen.

 

Aufgabenschwerpunkte: 

Die Arbeitsaufgabe umfasst hauptsächlich die Abrechnung von Aufwendungen nach dem SGB XII, SGB II und anderen Rechtsvorschriften mit dem Sozialministerium M-V und anderen Institutionen sowie Aufgaben im Rahmen der Haushaltsdurchführung. Ein weiteres Aufgabenfeld stellt die Prüfung und Bearbeitung von Fördermittelanträgen dar. Dies schließt die nachfolgende Verwendungsnachweisprüfung ein.

 

 Hierbei sind insbesondere folgende Einzelaufgaben zu erledigen: 

  • tägliche Abrechnung/ Buchung der kommunalen Leistungen nach dem SGB II mit dem Jobcenter
  • Ermittlung und Abrechnung von Leistungen für Unterkunft und Heizung nach SGB II incl. Mittelabforderung sowie Verwendungsnachweisführung und Buchung
  • Ermittlung und Abrechnung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket incl. Mittelabforderung, Verwendungsnachweisführung und Buchung
  • Abrechnung von Aufwendungen des örtlichen Leistungsträgers für Kontingentflüchtlinge für die Leistungsbereiche des SGB XII und SGB II.
  • quartalsweise Ermittlung und Abrechnung sowie Verwendungsnachweisführung für Grundsicherungsleistungen nach dem 4. Kapitel SGB XII incl. der Buchung der Erstattungsbeträge
  • Auswertung der Ergebnisse zur laufenden Haushaltsüberwachung und Erarbeitung der Erfüllungsberichte zur Haushaltsdurchführung und zu Steuerungszwecken
  • Registrierung, rechtlich- inhaltliche Prüfung von Fördermittelanträgen und Erarbeitung von Vergabevorschlägen. Nachfolgend. Bescheidung und Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Kontierung von Zahlungen aus den allgemeinen Verwaltungsvorgängen (Materialbestellung, Dienstreisen, Aus- und Fortbildung)

Anforderungen:

  • Qualifikation als Verwaltungsfachangestellte/r, die abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren Dienstes oder eine vergleichbare Ausbildung Zugangsvoraussetzung
  • Kenntnisse zum Haushaltsrecht
  • eine selbstständige Arbeitsweise

 

Vergütung/Besoldung:  

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe E 9a TVöD sowie beamtenrechtlich mit der Besoldungsgruppe A 9 m.D. BBesO.

 

Arbeitszeit: 

Die Stelle als Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden zu besetzen. Es wird die Bereitschaft erwartet, eine zeitlich befristete Erhöhung der Arbeitszeit um max. 8 Stunden pro Woche bis 31.03.2020 und um max. 6 Stunden pro Woche bis einschl. 31.03.2024 zusätzlich vertraglich zu vereinbaren.  

Ihre Bewerbungsunterlagen mit aktuellem Lebenslauf senden Sie bis 17.09.2019 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Stellenangebot als PDF

Mitarbeiter*in im Kommunalen Ordnungsdienst

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Ordnung ab sofort eine Vollzeitstelle als  

Mitarbeiter*in im Kommunalen Ordnungsdienst

 

befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung voraussichtlich bis Dezember 2020 zu besetzen.

 

 

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs
  • Kontroll- und Ermittlungstätigkeit für den Fachdienst Ordnung und andere Fachdienst
  • Feststellung von Verstößen gegen die Hundehalterverordnung und das Abfallrecht u.v.m.
  • Zusammenarbeit mit der Polizei, der Feuerwehr und Ordnungsbehörden des Umlandes
  • Durchführung von mobilen Geschwindigkeitsmessungen 

 

Anforderungen 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten/ zum Verwaltungsfachangestellten oder
  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt oder
  • ein erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I oder
  • eine für die Tätigkeit förderliche Ausbildung

und

  • die uneingeschränkte körperliche und gesundheitliche Eignung für den Außendienst im Schichtbetrieb – auch an Sonn- und Feiertagen,
  • ein gepflegtes Äußeres, ein sprachlich sicheres Ausdrucksvermögen sowie ein souveränes und sachliches Verhalten in Konfliktsituationen,
  • die Bereitschaft zum Tragen einer Dienstuniform,
  • eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • die Bereitschaft zum Streifendienst mit dem Fahrrad

  

Vergütung 

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 8 TVöD ausgewiesen. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten mit der Besoldungsgruppe A 8 BBesO bewertet.

 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin/der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 03.09.2019 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin - bevorzugt per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

 

Stellenangebot als PDF

Sachbearbeitung Beistandschaften und Beurkundungen im Fachdienst Jugend

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend in der Fachgruppe Amtsvormundschaften, Beistandschaften und Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss eine Vollzeitstelle  

Sachbearbeitung Beistandschaften und Beurkundungen

zum nächst möglichen Termin für eine Elternzeitvertretung bis voraussichtlich Januar 2021 zu besetzen.       

 

Zu den Aufgaben dieser Stelle gehören u.a.:

 

Beratung und Unterstützung bei der Vaterschaftsfeststellung, Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhalts- und Unterhaltsersatzansprüchen

 

Feststellung der Vaterschaft und Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen im Rahmen von Beistandschaften

  • Interessenvertretung für das Kind
  • Prozessführung incl. Erarbeitung von Stellungnahmen und Prozessvertretung für das vertretende minderjährige Kind
  • Durchführung der Verfahren auf Feststellung der Vaterschaft vor dem Amtsgericht
  • Durchführung der Verfahren auf Feststellung bzw. Abänderung der Verpflichtung zum Unterhalt vor dem Amtsgericht und dem Oberlandesgericht
  • Durchführung Vereinfachtes Verfahren nach §§ 249 ff. FamFG vor dem Amtsgericht,
  • Insolvenzverfahren vor dem Amtsgericht
  • Einleitung, Führung und Vertretung von Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahren vor dem Amtsgericht und dem Landgericht; Führen von Drittschuldnerklagen vor dem Arbeitsgericht

 

Urkundsperson

  • Durchführung der Beurkundung u.a. von Vaterschaftsanerkennungen und Zustimmungserklärungen, Unterhaltsverpflichtungen und -abänderungen sowie Sorgeerklärungen gem. § 59 SGB VIII
  • Mitteilung über die Abgabe von Sorgeerklärungen an auswärtige Jugendämter
  • Führen des Sorgeregisters, Erteilen von Negativattesten aus dem Sorgeregister
  • Führen des Urkundsregisters, Erteilen von beglaubigten Abschriften
  • Erstellen von gerichtlichen Anträgen auf Erteilung von weiteren vollstreckbaren Ausfertigungen 

Der abgeschlossene AII- Lehrgang, die erfolgreiche Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst oder die Qualifikation als Verwaltungsfachwirt/Verwaltungsfachwirtin werden vorausgesetzt. Zudem sind für diese Tätigkeit qualifizierende Berufserfahrungen gefordert. 

Für die Aufgabenerfüllung sind gute, abrufbare Kenntnisse im öffentlichen und im privaten Recht,  Konfliktfähigkeit, Entschlussfähigkeit und Durchsetzungsvermögen sowie Selbstständigkeit, Belastbarkeit und eine gute Arbeitsorganisation erforderlich. 

Die Stelle ist für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 10 BBO ausgewiesen und für Tarifbeschäftigte nach E 9c TVöD. 

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Stadtverwaltung Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz. 

Für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen erfolgt die Vergabe der Funktion nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die/der Bewerber/in kann im Falle vorgesehener Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. Auf der befristet zu besetzenden Stelle kann eine Beförderung nicht erfolgen. 

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 30.08.2019 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenangebot als PDF

Sammlungsbetreuer*in / Kustos

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Kultur eine Stelle

Sammlungsbetreuer*in / Kustos

zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Vollzeitstelle zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Erfassung, Konservierung und Magazinierung von musealem Sammlungsgut
  • digitale Bestandsaufnahme von Museumsobjekten nach entsprechenden Klassifizierungs- und Inventarisierungsvorgaben
  • Verwaltung und Dokumentation der Zugangsbelege
  • Durchführung von materialspezifischen Reinigungs- und Konservierungsmaßnahmen
  • Prüfung und Anzeige notwendiger Restaurierungsarbeiten
  • Depotmanagement
  • Absicherung von konservatorisch und sicherheitstechnisch optimalen Bedingungen in Magazinbereichen und Ausstellungen
  • Abwicklung aller Leihvorgänge in Absprache mit der Museumsleitung
  • Durchführung von Sammlungsinventuren und Bestandsdurchsichten
  • Mitarbeit bei Ausstellungen

Anforderungen:

  • Studienabschluss (Diplom, Bachelor) im Bereich der Museologie bzw. Museumswissenschaft/-kunde oder vergleichbare Qualifikation
  • Qualifizierung: Kenntnisse in Kulturgeschichte, Objektfotografie, fundierte Materialkenntnisse, konservatorische Fachkenntnisse; Kenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen
  • handwerkliches Geschick
  • Sensibilität und Erfahrung im Umgang mit historischen Objekten
  • museumsspezifische Weiterbildungen
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Fähigkeit in der Team- und Projektarbeit sowie Kooperationsbereitschaft
  • körperliche Belastbarkeit und Bereitschaft, schwere Lasten zu tragen
  • Ordnungssinn, Fähigkeit zum sorgfältigen und selbstständigen Arbeiten
  • PKW-Führerschein

Vergütung:

Die Stelle ist der Entgeltgruppe E9b TVöD zugeordnet.

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, übersenden Sie uns bitte Ihre aussagefähige Bewerbung mit aktuellem Lebenslauf bis zum 15.09.2019 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenausschreibung als PDF

Arzt (m/w/d) für den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Gesundheit mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle

Arzt (m/w/d) für den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Vor- und Einschulungs- sowie Reihenuntersuchungen der 4. und 8. Klassen sowie für alle Klassen in Sonderschulen in Umsetzung der Schulgesundheitspflegeverordnung mit dem Ziel der Früherkennung und Prävention von Krankheiten, Behinderungen und Entwicklungsstörungen
  • Erstellen von amtsärztlichen Gutachten/Stellungnahmen im Rahmen von Leistungsansprüchen aus dem SGB XII und VIII sowie für das Gericht
  • Durchführung der Impfsprechstunde, Information und Beratung zu Impfungen und Kontrolle des Impfstandes an den Schulen, Impfaktionen
  • Diagnostik und Beratungstätigkeit im Rahmen der kinder- und jugendärztlichen Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Eltern, insbesondere zu U-Untersuchungen, allgemeinen Problemen in der kindlichen Entwicklung hinsichtlich Schule, Verhalten, Körper und zu (sonderpädagogischen) Förderbedarfen mit interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten, Schulen, niedergelassenen Ärzten, Therapeuten, Frühförderstellen u.a.
  • Beratung zu und Ausstellung von längerfristigen Sportbefreiungen im Rahmen der Schulgesundheitspflegeverordnung
  • Teilnahme an Hilfeplan- und Teamgesprächen des Jugend- sowie des Sozialbereiches der Stadt; Durchführung von Untersuchungen im Rahmen der Beihilfefähigkeitsprüfung von Mutter- Kind- Kuren
  • Teilnahme an der Unterbringung nach PsychKG M-V

Durch das Aufgabenprofil der beschriebenen Stelle ist die Approbation als Ärztin/Arzt, vorzugsweise mit der Weiterbildung als Facharzt/Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, zwingende Zugangsvoraussetzung.

Darüber hinaus werden ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Teamorientiertheit und ein kompetentes, serviceorientiertes Auftreten vorausgesetzt.

Die Stelle ist je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach E 15 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 53-8079 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Sobald für diese Stelle eine oder mehrere geeignete Bewerbungsunterlagen vorliegen, werden Bewerbergespräche durchgeführt.

 

Stellenausschreibung als Pdf

Direktorin/Direktor (m/w/d) des Kommunalen Sozialverbandes Mecklenburg-Vorpommern

Stellenausschreibung als PDF

Musikpädagoge*in Schlagzeug (50%) und Musikpädagoge*in Gesang Pop (50%)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind für das Konservatorium zum 01.12.2019 nachfolgende Stellen unbefristet zu besetzen:

1 Stelle als Musikpädagoge*in Schlagzeug in Teilzeit (50%)

1 Stelle als Musikpädagoge*in Gesang Pop in Teilzeit (50%)

Eine 50%-Stelle entspricht 15 Wochenstunden.

Zu den pädagogischen Aufgaben dieser Stellen gehören die Erteilung von Unterricht in den genannten Hauptfächern - wünschenswerterweise auch in einem ergänzenden Fach.

Es bestehen nachfolgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung, Vor-und Nachbereitung des Musikschulunterrichts
  • Abhaltung von Sprechstunden für Schüler und Schülerinnen und Eltern
  • Teilnahme an Schulkonferenzen und Elternabenden
  • Teilnahme am Vorspiel von Schüler/innen außerhalb des Unterrichts
  • Mitwirkung an Musikwettbewerben und Veranstaltungen der Musikschule oder anderen Einrichtungen
  • Teilnahme an Musikschulfreizeiten
  • Individuelle künstlerische Fortbildung/ Übungen
  • Führen von Unterrichtsnachweisen, Lehrberichten, Schülerunterlagen
  • Anfertigung von Schülerbeurteilungen
  • Bearbeitung von An- und Abmeldungen

Zugangsvoraussetzung für diese Stellen ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in passender Ausrichtung mit einem Diplom- oder Bachelorgrad.

Die Aufgabenstellung dieser Position ist im Wesentlichen durch pädagogische Inhalte und damit verbundene Zusammenhangstätigkeiten geprägt. Künstlerische Fähigkeiten sind gewünscht, aber nicht prioritär.

Die Stellen sind nach E 9b TVöD-VkA, Tarif für Musikschullehrer und Musikschullehrerinnen ausgewiesen. Die Eingruppierung erfolgt nach den Maßgaben des Tarifrechts.

Stellenausschreibung als PDF

Lehrer*in und Kursleiter*in in der Volkshochschule

Im Fachbereich „Schulabschlüsse“ der VHS drücken junge Erwachsene ohne Abschluss bzw. mit dem Abschluss der Berufsreife die Schulbank, um einen (höheren) Abschluss zu erreichen. Die Fächer sowie die Ferienzeiten orientieren sich an denen der Regelschulen in M-V. Die Prüfungen sind auf gleichem Niveau bzw. Zentralprüfungen. Der Unterricht findet zumeist tagsüber von 8 bis 13.30 Uhr statt, eine Abendklasse wird von 17 bis 21.45 Uhr unterrichtet.

Die Lehrerschaft besteht aus ca. 25 Kolleg*innen und arbeitet auf Honorarbasis. Die Mehrheit bilden pensionierte bzw. verrentete Kolleg*innen, jedoch sind einige Lehrkräfte in Vollzeit an Regelschulen tätig und übernehmen zusätzlich z.B. noch eine Klasse an der VHS.

In positiver Atmosphäre in einem netten, engagierten Team zu arbeiten und mit relativ geringem administrativen Aufwand die Teilnehmenden in 2 bzw. 4 Semestern bis zum Abschluss zu begleiten – das macht den Reiz aus, weshalb die Kolleg*innen schon seit vielen Jahren hier gern tätig sind. Seit April findet der Unterricht im neuen Campus am Turm in der Hamburger Allee 124, 19063 Schwerin statt – in einem modernen, gut ausgestatteten Gebäude.

 

Aktuell werden insbesondere ausgebildete Lehrer*innen für die Fächer Deutsch, Biologie, Englisch und Mathematik für das kommende Schuljahr 2019/20 gesucht.

Fachbereichsleiter Schulabschlüsse / Berufliche Bildung Volkshochschule "Ehm Welk" der Landeshauptstadt Schwerin Puschkinstraße 13 19055 Schwerin

 

Mail: MBuck@schwerin.de

Web: www.vhs-schwerin.de

 

Flyer Kursleiter

Sachbearbeitung Allgemeines Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde ab sofort mehrere Vollzeitstellen

Sachbearbeitung Allgemeines Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

unbefristet zu besetzen.

Die Tätigkeit umfasst die gesamte Bandbreite des allgemeinen Zuwanderungsrechts sowie des Asylrechts. Es handelt sich um eine Aufgabenwahrnehmung im übertragenen Wirkungskreis, der aufgrund der Zahl von Asylbewerber*innen und des Zuzugs von anerkannten Flüchtlingen eine zunehmende Bedeutung zukommt.

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen, Daueraufenthalten, Erteilung von Niederlassungserlaubnissen und Ausstellung von Passersatzdokumenten,
  • Bearbeitung von Visaanträgen zur Einreise
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Änderung der Nebenbestimmungen
  • Bearbeitung von ausländer-und ordnungsrechtlichen Aufgaben (Statistiken, Aufnahme von Strafanzeigen, Weiterleitung von Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbereitung und Durchführung von aufenthaltsbeenden Maßnahmen
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung der Duldung (Aussetzung der Abschiebung)
  • Feststellung von Freizügigkeitsvoraussetzungen von EU-Ausländern und deren Familienangehörigen.

 Anforderungen 

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt oder
  • erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder
  • ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht, beinhalten.
  • gute, abrufbare verwaltungsrechtliche Kenntnisse, insbesondere auf dem Gebiet des Allgemeinen Verwaltungsrechtes
  • berufliche Erfahrungen in der Anwendung von Verwaltungsrecht sind für die Aufgabenausführung förderlich
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B

Darüber hinaus sind Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert. Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen anderer Kulturen sind unabdingbar.

Eingruppierung/Besoldung 

Die Stellen sind ist nach Entgeltgruppe E 9b TVöD/ Besoldungsgruppe A 9 LG 2, 1. EA BBO ausgewiesen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 31-7596 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Sobald eine oder mehrere geeignete Bewerbungsunterlagen vorliegen, werden Bewerbergespräche durchgeführt.

Stellenausschreibung als Pdf

Facharzt/Fachärztin für Arbeitsmedizin oder Arzt/Ärztin mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin

Die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin mit ihren rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine moderne Kommunal-verwaltung. Zum Aufbau eines eigenen betriebsärztlichen Dienstes sucht die Verwaltung ab sofort und unbefristet einen/eine

Facharzt/Fachärztin für Arbeitsmedizin oder Arzt/Ärztin mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin

Die betriebsärztliche Versorgung wird derzeit über externe Anbieter sicher gestellt. Der künftige Stelleninhaber/die künftige Stelleninhaberin soll den betriebsärztlichen Bereich nach eigenen Vorstellungen aufbauen und in den vorhanden amtsärztlichen Bereich integrieren.

Zum Fachdienst Gesundheit gehört derzeit neben dem mittleren medizinischen Personal und Verwaltungskräften folgendes ärztliches und zahnärztliches Team: die leitenden Amtsärztin, deren ärztliche Stellvertreterin im amtsärztlichen Dienst/Hygiene, eine Ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsbereich sowie eine Zahnärztin im zahnärztlichen Dienst. Der betriebsärztliche Dienst soll künftig gemeinsam mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit die Arbeitgeberin Landeshauptstadt Schwerin in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes unterstützen, die in einer Verwaltung mit einer breit gefächerten Arbeitsplatzstruktur auftreten können.

Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen von Beschäftigten der Stadtverwaltung und der Berufsfeuerwehr
  • Beraten von Führungskräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gemäß Arbeitssicherheitsgesetz und Arbeitsschutzgesetz, z.B. bei Gefährdungs-beurteilungen, zur Gestaltung von Arbeitsplätzen, im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements u.a.
  • Begehen von Arbeitsplätzen in enger Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitsschutz/ -sicherheit und der Personalvertretung
  • Durchführung betriebsärztlicher Sprechstunden und medizinischer Erstversorgung bei Notfällen
  • Mitwirken am Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Anforderungsprofil:

Wir suchen engagierte Ärztinnen/Ärzte mit Approbation und Facharztanerkennung im Fach Arbeitsmedizin oder der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin. Alternativ bieten wir Fachärzten/Fachärztinnen der Inneren und/oder Allgemeinmedizin die berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeit, die erforderliche Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin zu erwerben.

Wir erwarten

  • Methodische Kompetenz, z.B. fachliche Problemlösungskompetenz und gutes Zeitmanagement
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten, situationsgerechtes Auftreten, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Fachliche Kompetenz: Facharztanerkennung mit der Gebietsbezeichnung „Arbeitsmedizin“ oder Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“
  • Kundenorientierung und die Fähigkeit zur Kommunikation auf allen Hierarchieebenen
  • Soziale Kompetenz, wie Teamfähigkeit, die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit, Gender- und interkulturelle Kompetenz

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung für Fachärztinnen/Fachärzte für Arbeitsmedizin als Tarifbeschäftigte/r in EGr. 15 TVöD
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Eine interessante, vielseitige, anspruchsvolle Aufgabe mit der Möglichkeit, beim Aufbau des betriebsärztlichen Dienstes mit eigene Vorstellungen maßgeblich mitzuwirken
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachbereichen
  • Eine individuelle Personalentwicklung die Sie in allen Phasen Ihres Berufslebens durch attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten unterstützt
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Moderne Dienstzimmer
  • Flexible Arbeitszeiten ohne Wochenend- bzw. Nachtdienste oder Rufbereitschaft

Die Landeshauptstadt Schwerin fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt. Kontakt und Informationen Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne die Leiterin des Fachdienstes Gesundheit und Amtsärztin Frau Kubbutat (Tel. 0385/545-2821).

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an die Landeshauptstadt Schwerin, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder in elektronsicher Form an bewerbung@schwerin.de

Stellenangebot als PDF

Technische Sachbearbeitung Straßenbau

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst

Verkehrsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

 

Technische Sachbearbeitung Straßenbau

 

voraussichtlich befristet bis Juli 2020 für die Dauer von Mutterschutz und Elternzeit der Stelleninhaberin zu besetzen.

Das Stellenprofil umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

 

Verantwortung für die Bauoberleitung (bis Honorarzone III)

- Aufsicht und Koordinierung der örtlichen Bauüberwachung

- Koordinierung der Leistungen der Versorgungsträger, Baufirmen und Absperrfirmen

- Genehmigung und Überwachung des Bauzeitplanes und der erforderlichen Prüfungen der

  Objekte

- Kostenkontrolle durch Überprüfen der Leistungsabrechnungen, Prüfung von Kalkulation von

  Nachtragspreisen, Führe von Nachtragsverhandlungen

- Übergabe der Objekte einschließlich aller erforderlichen Unterlagen

- Überwachung der Finanzmittel bei der Durchführung der Investitionen (ständige und

  fortlaufende Dokumentation von Einnahmen und Ausgaben, bei Erfordernis Einleitung von

  Maßnahmen zur Sicherung der Finanzierung

Verantwortung für die örtliche Bauüberwachung (bis Honorarzone lll)

- Überwachung der Ausführung der Objekte und der Einhaltung technischer Parameter

  während der Ausführung

- Abnahme von Teilleistungen der Baumaßnahme, Rechnungsprüfung

- Aufstellen von Mängellisten und Überwachung der Mängelbeseitigung

Abrechnung der Baumaßnahmen

- Ab- und Übernahmeverhandlungen mit Baufirmen, Prüfung der Schlussrechnungen unter

  Beachtung möglicher Abzüge (Bauzeitüberschreitung, Ebenheitsprüfung, Qualität

  eingesetzter Materialien)

- Erstellen Verwendungsnachweise bei Fördermitteln

Führen der Bauwerksdokumentation

- Prüfung und Freigabe der Bestandspläne, Überwachung Mängelbeseitigung innerhalb

  Gewährleistung

- Kontrolle Gewährleistungsbürgschaften, Freigabe der Sicherheitsleistungen

  Aufgabenstellungen für Planungsleistungen (bis Honorarzone III)

- Erarbeitung von Aufgabenstellungen für Planungsleistungen zur Fertigung von Entwurfsund

  Ausführungsunterlagen für Straßenverkehrsanlagen

- Zusammenstellung von Auftraggeberunterlagen zu Vermessung, Baugrund, Grundwasser

  und Leitungsbestand

- Vergabe von Aufträgen zur Fertigung von Entwurfs- und Ausführungsunterlagen für

  Straßenverkehrsanlagen an Ingenieure

  Durchführung von Verfahren zur Herstellung des Baurechts / Prüfung und Freigabe der

  Entwurfs- und Ausführungsunterlagen für Straßenbaumaßnahmen (bis Honorarzone III)

- Veranlassung der Ermittlung und Prüfung der erforderlichen Maßnahmen des Lärmschutzes

  und des Ausgleichs von Eingriffen in Natur und Landschaft

- Einleitung und Durchführung von Entschädigungsverfahren

- Durchführung von Ämterabstimmungen

- Prüfung der technischen Lösung auf Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und

  Angemessenheit der veranschlagten Baukosten

- Beurteilung der Förderfähigkeit von Investitionen

- Prüfung der technischen Lösung auf Einhaltung der technischen Bauvorschriften

- Freigabe der Planungsunterlagen zur Ausführung

  Mitwirkung im Vergabeverfahren

- Prüfung der Leistungsverzeichnisse, Veröffentlichung nach VOB/A

- Vergabe der Nachrechnung der Angebote, Prüfung und Wertung der Angebote

- Erarbeitung des Vergabevermerks, Zusammenstellung der Vergabeunterlagen incl.

  Zuschlagsschreibens

Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium in der Qualifikationsebene Diplom (FH)

oder Bachelor im Bereich Bauwesen, Bauingenieurwesen. Zudem ist technisches Fachwissen

im Bereich Verkehrswesen bzw. Straßenbau erforderlich. Es werden Kenntnisse in

Gründungsverfahren, Vermessung, Baustoffkunde und im konstruktiven Aufbau von

Straßenkörpern vorausgesetzt. Des Weiteren wird analytisches Denkvermögen, strukturierte

und selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität, Belastbarkeit, Zielstrebigkeit und Teamgeist

erwartet. Wünschenswert sind Erfahrungen auf den Gebieten der Verkehrsleitung und -lenkung

sowie von Baustellenmarkierungen.

Die Stelle ist der Entgeltgruppe 11 TVöD und für verbeamtete Personen der

Besoldungsgruppe A 11 zugeordnet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte, unter Angabe der Kennziffer 69-4285 an

die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof

2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Stellenausschreibung als PDF

Notfallsanitäter*in bzw. Rettungsassistent*in

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter

bzw.

Rettungsassistentin / Rettungsassistent

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentinnen / Rettungsassistenten nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten.

Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung, insbesondere zur ggf. erforderlichen Weiterqualifizierung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter vorausgesetzt.  

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. Folgendes erwartet und ist nachzuweisen: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. zur / zum Rettungsassistentin / Rettungsassistenten
  • zum Einstellungszeitpunkt die Erlaubnis zum Führen der entsprechenden Berufsbezeichnung (d.h. es können sich auch Anerkennungspraktikantinnen / Anerkennungspraktikanten bewerben)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Rettungsassistenten/-innen nach Entgeltgruppe 6 und für Notfallsanitäter/-innen nach Entgeltgruppe N TVöD.

 

Ansprechpartner/in und Bewerbungsadresse

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (Rettungsassistentenprüfung bzw. Notfallsanitäterprüfung oder Notfallsanitäterergänzungsprüfung, Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, relevante Zeugnisse und Belege) sowie mit dem Nachweis Ihres Führerscheins senden Sie bitte an die Landeshauptstadt Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per E-Mail an bewerbung@schwerin.de

 

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines persönlichen Gesprächs festzustellen.

Für fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der zuständige Wachabteilungsführer des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Marcus Plehn unter 0385-5000129 zur Verfügung und zu arbeitsrechtlichen Fragen Frau Annika Winter unter 0385-5451216.

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren