Wir suchen Sie!

Stellenangebote

Sachbearbeitung Schulausstattungen, Fördermittel, Brandschutz im Fachdienst Bildung und Sport

Bei der Stadtverwaltung Schwerin ist im Fachdienst Bildung und Sport in der Fachgruppe Sport, Bau, Finanzen zum sofortigen Beginn eine Vollzeitstelle

Sachbearbeitung Schulausstattungen, Fördermittel, Brandschutz

zu besetzen.

 

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeitsfelder:

 

Grundausstattung von Schulen im Zuge von Neubauten und Sanierungen

  • Erstellung der sächlichen Ausstattungskonzeptionen (ohne Technik)
  • Ermittlung der voraussichtlichen Kosten von Neuausstattungen und Anmeldung für den Haushaltsplan
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen
  • Einleitung und Begleitung der Vergabeverfahren (Auswahl des Vergabeverfahrens; Abstimmung mit der ZVS; Auswahl der Bieter/Zuschlagserteilung)
  • Erstellung notwendiger Beschlussvorlagen im Rahmen der Vergabeverfahren unter Beachtung der haushaltärischen und vergaberechtlichen Normen (HH-Freigabe; Zuschlagserteilung)
  • Kontrolle der Auftragserfüllung
  • Überwachung und Verfolgung von Gewährleistungsansprüchen
  • Teilnahme an damit verbundenen internen und externen Beratungsrunden
  • Vertretungsbefugnis nach außen im Rahmen der Anordnungsbefugnis
  • Schnittstellenfunktion als Vertreter/in des Schulträgers zwischen ZGM/ SDS und Schulleitung

Durchführung und Betreuung von Fördermittelverfahren für den Teilhaushalt 05

  • rechtliche und inhaltliche Prüfung von Fördermöglichkeiten bei Investitionsvorhaben (Fördermittelakquise) incl. Antragsstellung bei Fördermittelgebern
  • Durchführung und Kontrolle des Fördermittelabrufs
  • abschließende Bearbeitung des Verwendungsnachweises
  • Erstellung von notwendigen Vorlagen für die politischen Gremien im Rahmen von Fördermittelverfahren

Brandschutz in Schulen und Sportanlagen

  • Umsetzung der geforderten Maßnahmen aus Brandverhütungsschauen, die in Zuständigkeit des Schulträgers liegen, in Abstimmung mit dem ZGM, der SDS und den Schulleitungen
  • Koordination und Kontrolle der Maßnahmen in Zusammenarbeit mit dem ZGM, der SDS und den Schulleitungen

Erforderlich ist die Qualifikation als Verwaltungsfachwirt*in, der abgeschlossene AII-Lehrgang, eine Qualifikation als Diplomverwaltungswirt*in oder ein für die öffentliche Kommunalverwaltung zweckdienliches inhaltlich und der Qualifikationsebene entsprechendes technisches oder nichttechnisches Fachhochschulstudium.

Es werden vor allem ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und eine selbstständige Arbeitsweise erwartet. Daneben werden ein hohes Maß an Belastbarkeit und Teamfähigkeit vorausgesetzt. Erwartet wird ebenfalls ein hohes Maß an technischem Verständnis.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe E 9b TVöD bzw. für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 10 BBO. 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 13.12.2019 unter Angabe der Kennziffer 40-8112 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de. 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbergespräche voraussichtlich erst ab der 2.KW 2020 stattfinden werden.

Stellenangebot als PDF

Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitalisierung der Schul-IT

Zur Verstärkung unseres Teams in der Fachgruppe Informations- und Kommunikationstechnik der Stadtverwaltung Schwerin suchen wir Sie ab sofort als 

Projektmanager (m/w/d) mit Schwerpunkt Digitalisierung der Schul-IT

 

Aufgabenbeschreibung

 

Mit dem Digitalpakt Schule wollen Bund und Länder für eine bessere Ausstattung der Schulen mit digitaler Technik erreichen. 

Sie sind zentraler Ansprechpartner für die Umsetzung jeglicher Digitalisierungsprojekte. Ihnen obliegen die Projektleitung mit Budget- und Kostenverantwortung, die Projektplanung mit fachlicher und organisatorischer Steuerung sowie die Steuerung der Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten.

 

Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Digitalisierung der kommunalen Schulen, insbesondere

  • Projektkoordination für die Implementierung und Fortschreibung eines Medienentwicklungsplans für die kommunalen Schulen in enger Abstimmung mit der Schulverwaltung, dem IT Dienstleister (Kommunalservice Mecklenburg AöR) und dem Zentralen Gebäudemanagement Schwerin (ZGM)
  • Vertragsmanagement/ -controlling für die gesamte Schul-IT der Landeshauptstadt Schwerin

 

Fachliche Anforderungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium „Bachelor of Arts“ in den möglichen Fachrichtungen Informatik, Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Verwaltung oder
  • eine für die Wahrnehmung dieser Aufgabe förderliche, vergleichbare Ausbildung/Qualifikation
  • Berufserfahrung im Projektmanagement (Projektplanung, Durchführung, Controlling, Budgetierung)
  • vertiefte Kenntnisse im IT-Bereich
  • wünschenswert sind Erfahrungen mit Schul-IT und/oder mit der IT öffentlicher Verwaltungen sowie von Kenntnisse von Schulverwaltungsabläufen

 

Außerfachliche Anforderungen

  • analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • Methodenkompetenz im Projektmanagement und -controlling
  • Sorgfalt, Termintreue, sachbezogenes Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Beherrschung von Moderationstechniken
  • Verhandlungsgeschick
  • hohe Lernbereitschaft
  • Fahrerlaubnis Klasse B

 

Vergütung und Arbeitszeit

Die Stelle ist nach E 11 TVöD/ vglb. A 12 BBO in Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen.

Die Verteilung der Arbeitszeit kann flexibel in einem Gleitzeitrahmen gestaltet werden.

 

Verfahren:

Aussagefähige Bewerbungsunterlagen mit beruflicher Vita und lückenlosem Tätigkeitsnachweis sowie Referenzen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 10.4/ 07905 bis zum 25.11.2019 an die Landeshauptstadt Schwerin, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6,19053 Schwerin oder vorzugsweise an folgende E-Mail-Adresse bewerbung@schwerin.de

Hinweis zur Online-Bewerbung: Bitte verwenden Sie vorzugsweise PDF-Dateien.

Stellenangebot als PDF

Coaching Digitaler Innovationsraum (DIR) Schwerin

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Stadtentwicklung, Wirtschaft voraussichtlich ab 01.02.2020 die Stelle

 

Coaching Digitaler Innovationsraum (DIR) Schwerin

 

als Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden befristet bis 31.12.2022 zu besetzen.

 

In der Landeshauptstadt Schwerin soll ein DIR in der Innenstadt entstehen. Es wird im Perzinahaus, der ehemaligen Bibliothek in der Wismarschen Straße 144 zu finden sein. In dem DIR soll der digitale Wandel in der Stadt und Region mitgestaltet werden. Ziel ist das Etablieren eines interdisziplinären Kompetenzzentrums, welches mittels kreativer Akteur*innen und Arbeitsweisen die Basis für Innovationen bildet. Das DIR bietet Akteur*innen aus der Kreativwirtschaft, Gründer*innen und Start-ups, temporären Projektgruppen aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildung sowie Schüler*innen und Studierenden die notwendige Infrastruktur und Sichtbarkeit. Jungen und kleinen Unternehmen schafft es Entfaltungsmöglichkeiten für neue Ideen, Geschäftsmodelle und Entwicklungen ihrer Produkte bis zur Marktreife.

In den kommenden Jahren sollen die Infrastruktur sowie die damit verbundenen Angebote erweitert werden. Hierzu soll in einem ersten Schritt ein Treffpunkt für alle kreativen und digitalen Ideen der Region aufgebaut und etabliert werden. Der DIR wird unterstützt durch das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Sensibilisierung und Gewinnung gründungsrelevanter Zielgruppen incl. Besuch einschlägiger Veranstaltungen zur Kontaktaufnahme mit den relevanten Zielgruppen 
  • Erteilung von Erstinformationen zum Thema Unternehmertum/ Existenzgründung/ Unternehmensnachfolge 
  • Kontaktvermittlung zu Ansprechpersonen bei Institutionen der Gründungsberatung/ Finanzierung und anderen (landesweiten) Projekten der Gründungsunterstützung. 
  • Entwicklung neuer Geschäftsideen gemeinsam mit der Kreativwirtschaft und der Landesinitiative der Kreativwirtschaft MV 
  • Mitarbeit und Betreuung beim Aufbau eines Coworking Space im DIR 
  • Durchführung von ergänzenden Gründungsgesprächen, Gründungsberatung und Betreuung/ Begleitung im Sinne von flankierenden Angeboten, zusätzlich zu den Angeboten der Kammern und anderer (landesweiter) Projekte der Gründungsunterstützung, incl. Akquise von externen Coaches für derartige Angebote 
  • Akquise und Betreuung von Startups im DIR
  • Inhaltlicher Austausch und Weiterentwicklung der Incubator- und Accelerator-Programme mit den anderen DIR im Land 
  • Abstimmung und Vernetzung zu anderen Akteuren der Gründungsunterstützung; Gewinnung von Kammern, Verbänden, Institutionen, Unternehmen, Hochschulen und allgemeinbildenden Schulen und der Landesinitiative „Kreative für MV“ zwecks Initiierung gemeinsamer Projekte und Kooperationen. Aufbau eines Partner-Netzwerks.

 

 

Ihr Profil: 

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Fachhochschule bzw. Hochschulstudium.
  • Sie verfügen über umfangreiche Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen bezüglich unternehmerischer Selbstständigkeit, unternehmerischen Denkens und Handelns sowie vertieftem, spezialisiertem Wissen zum Thema Entrepreneurship und Innovation
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Technologietransfer und Innovationsmanagement und/oder in der Technologiebewertung
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Gründungsberatung.
  • Sie verfügen über Kompetenzen und Erfahrungen im Arbeiten mit komplexen Netzwerken (Kooperation mit Hochschulen, Unternehmen, Institutionen der Gründungsförderung)
  • Sie verfügen darüber hinaus über umfassende sozial-kommunikative Kompetenzen, methodische und personale Kompetenzen; strategische und analytische Fähigkeiten

 

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und in Anwendung des Tarifrechts nach E 11 TVöD.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.11.2019 unter Angabe der Kennziffer 60-0306 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal und zwar per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenangebot als PDF

Technische Sachbearbeitung Bauunterhaltung in der Fachrichtung Heizung, Lüftung, Sanitär

 

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle

Technische Sachbearbeitung Bauunterhaltung in der Fachrichtung Heizung, Lüftung, Sanitär

unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter*innen.

Im Rahmen der Instandhaltung / Modernisierung und Sanierung öffentlicher Gebäude - wie Schulen, Kindertagesstätten, Schwimmhallen, Verwaltungsgebäude, Turnhallen und historischer Gebäude der Stadt Schwerin - sind folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Verantwortung für die Gebäudeinstandhaltung der haustechnischen Anlagen
  • Beurteilung des Sanierungsbedarfs sowie der Notwendigkeit von technischen Umbauten von haustechnischen Anlagen im Bereich Heizung, Lüftung, Sanitär,
  • Planung, Ausschreibung, Kostenberechnung, Vergabe und Bauleitung der HLS-Gewerke für Sanierungs- und Umbauprojekte in den Gebäuden,
  • Betreuung und Koordination der unterstützenden Ingenieurbüros sowie verschiedener Projektbeteiligter.

Ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor, Diplom) im Bereich Heizung/Lüftung/Sanitär oder Vergleichbares wird für die Tätigkeitsausübung vorausgesetzt. Mehrjährige Berufserfahrung in der Gebäudesanierung und Instandhaltung, Erfahrungen in Qualitäts-, Termin- und Kostenkontrolle, AVA- und CAD-Kenntnisse sowie ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, ein hohes Maß an Dienstleistungsorientierung, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise als auch Sicherheit im Auftreten und Umgang mit Personen unterschiedlicher Arbeitsebenen sind wünschenswert. Von Vorteil sind mehrjährige Erfahrungen in der Gebäudeplanung TGA, Erfahrungen in der Instandsetzung sowie Erfahrungen im Gebäudemanagement (Betreiberverantwortung) und in der Objektbetreuung.

Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) und den jeweiligen persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 10 TVöD.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis zum 15.11.2019 unter Verwendung der Kennziffer ZGM-BU-HLS an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenausschreibung als PDF

Technische Sachbearbeitung Neubau / Investition / Projektsteuerung

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle

Technische Sachbearbeitung Neubau / Investition / Projektsteuerung

zum nächstmöglichen Termin zu besetzen.

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter*innen.

Kernaufgaben

  • Eigenverantwortliche Betreuung von CAD- gestützte Projekten sowie Erbringen von planerischen Leistungen im Bereich Hochbau;
  • Selbständiges Vorbereiten und Durchführen von schwierigen und besonders schwierigen Investitionsmaßnahmen ( auch für Dritte ) entsprechend der HOAI sowie ggf. Anleitung, Steuerung und Kontrolle erforderlich eingeschalteter externer Architekten, Ingenieure und Fachplaner zum Erbringen von Leistungen nach HOAI unter technologischen, wirtschaftlichen, energetischen und Umwelt- Gesichtspunkten;
  • Vorbereiten entsprechender Verträge;
  • Beteiligen entsprechender Bedarfsträger, Nutzer und Fachämter unter Einhaltung gültiger Rechtsvorschriften auf der Grundlage getroffener Beschlüsse;
  • Projektsteuerung incl. Berichtswesen, Kosten- und Terminkontrolle, Dokumentation
  • Erstellen und Mitwirken beim Erarbeiten von betrieblichen Gutachten (u.a. Brandschutz), Vorlagen und Stellungnahmen für die Betriebsleitung, Fachämter und politische Gremien
  • Ermitteln und Abstimmen des jährlichen Baubedarfes als Grundlage für die Jahresplanung
  • Anordnung, Überwachung und zum Teil Durchführung der Instandsetzungsleistungen unter technologischen, wirtschaftlichen, energetischen und Umwelt- Gesichtspunkten

Anforderungen

Für die Tätigkeitsausübung wird ein abgeschlossenes Hochschulingenieurstudium der Fachrichtung Hochbau/ Architektur vorausgesetzt. Außerdem sind Berufserfahrungen in ähnlichen Tätigkeiten, insbesondere in der Projektsteuerung von Vorteil. Es werden umfangreiche PC-Kenntnisse erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) und unter Beachtung der persönlichen Voraussetzungen nach E 12.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis zum 15.11.2019 unter Verwendung der Kennziffer ZGM-Neubau an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenausschreibung als PDF

Technische Sachbearbeitung Bauunterhaltung

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle

Technische Sachbearbeitung Bauunterhaltung

zum nächstmöglichen Termin zu besetzen.

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter*innen.

Kernaufgaben

Im Rahmen der Instandhaltung / Modernisierung und Sanierung öffentlicher Gebäude - wie Schulen, Kindertagesstätten, Schwimmhallen, Verwaltungsgebäude, Turnhallen und historischer Gebäude der Stadt Schwerin - sind folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Vorbereitung, Durchführung und Objektbetreuung für Bauunterhaltungs- und Investitionsmaßnahmen im Zuge von Modernisierungen / Sanierungen;
  • Eigenverantwortliche Betreuung von Projekten im Bereich Baulicher Brandschutz.
  • Erstellen und Mitwirken beim Erarbeiten von Brandschutzkonzepten;
  • Koordinierung der beteiligten Fachdienste, Aufstellung und Überprüfung von Kostenermittlungen, auch bei eingeschalteten externen Architekten;
  • Treffen von Ausführungsentscheidungen über Baukonstruktion, Baumaterial und wirtschaftliche Ausführung unter Berücksichtigung der Kosten;
  • Überwachung der zeitlichen Einordnung der Bauleistungen unter technologischen Gesichtspunkten und Nutzerforderungen;
  • Beurteilung und Feststellung des Sanierungsbedarfes sowie der Notwendigkeit von technischen Umbauten inkl. Jahresplanung

Anforderungen

Für die Tätigkeitsausübung wird ein abgeschlossenes Studium (Diplom, Bachelor) Fachrichtung Bautechnik, Bauingenieurwesen, Hochbau oder Vergleichbares vorausgesetzt.

Mehrjährige Berufserfahrung in der Gebäudesanierung und Instandhaltung, Erfahrungen in Qualitäts-, Termin- und Kostenkontrolle, AVA- Kenntnisse sowie ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise, als auch Sicherheit im Auftreten und im Umgang mit Personen unterschiedlicher Arbeitsebenen sind wünschenswert.

Von Vorteil ist eine mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Brandschutz, in Verbindung mit der Qualifikation als Brandschutzfachmann im baulichen Brandschutz.

Die Eingruppierung erfolgt gemäß TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) und unter Beachtung der persönlichen Voraussetzungen nach E 11.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis zum 15.11.2019 unter Verwendung der Kennziffer ZGM-BU an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Stellenausschreibung als PDF

Notfallsanitäter*in bzw. Rettungsassistent*in

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentin / Rettungsassistent

 

unbefristet zu besetzen.

 

 

Aufgabenschwerpunkte: 

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentinnen / Rettungsassistenten nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

 

Anforderungen: 

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten.

Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung, insbesondere zur ggf. erforderlichen Weiterqualifizierung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter vorausgesetzt.

 

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

 a) Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

 b) Rettungsassistentin / Rettungsassistenten 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Rettungsassistentin / Rettungsassistenten
  • min. 5 - jährige Berufserfahrung als Rettungsassistentin / Rettungsassistent
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

 

Daneben ist für Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten der Erwerb der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter*in“ bis zum 31.12.2020 gem. den Übergangsvorschriften des § 32 Abs. 2 Notfallsanitätergesetz (NotSanG) zwingend erforderlich. Eine Fortführung von Arbeitsverhältnissen als Rettungsassistentin / Rettungsassistent über den 31.12.2020 hinaus ist nur mit Nachweis der abgelegten Ergänzungsprüfung und der Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung als „Notfallsanitäter*in“ möglich. Dabei werden durch die Rettungsdienstschule der Landeshauptstadt Schwerin entsprechende Lehrgänge in Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung angeboten, die während der Dienstzeit besucht werden können.

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Rettungsassistenten/-innen nach der Entgeltgruppe 6 und für Notfallsanitäter/-innen nach der Entgeltgruppe N TVöD. 

 

 

 

Ansprechpartner/in und Bewerbungsadresse 

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (Rettungsassistentenprüfung bzw. Notfallsanitäterprüfung oder Notfallsanitäterergänzungsprüfung, Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, relevante Zeugnisse und Belege) sowie mit dem Nachweis Ihres Führerscheins senden Sie bitte an: 

Landeshauptstadt Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin 

oder per E-Mail an: bewerbung@schwerin.de

 

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines persönlichen Gesprächs festzustellen. 

Für fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der zuständige Wachabteilungsführer des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Marcus Plehn unter 0385-5000129 zur Verfügung und zu arbeitsrechtlichen Fragen Herr Robert Holst unter 0385-5451917.

Stellenangebot als PDF

Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagoge/Sozialpädagogin im Allgemeinen Sozialen Dienst

Bei der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend  laufend Vollzeitstellen 

Sozialarbeiter*in/ Sozialpädagoge*in im Allgemeinen Sozialen Dienst 

 zu besetzen.

 

Es sind vakante oder in Zukunft vakant werdende Stellen unbefristet und gfls. auch befristet für Vertretungsregelungen zu besetzen.

 

Aufgabenbereiche:  

Der Allgemeine Soziale Dienst ist die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern. Der Allgemeine Soziale Dienst, der bei der Stadt Schwerin derzeit in drei Teams mit insgesamt 27 Beschäftigten, gegliedert ist, steuert und koordiniert die individuellen Hilfen zur Erziehung.

 

Zu den Kernaufgaben gehören: 

- Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Erziehungsproblemen

- Eigenverantwortliche Fallarbeit

- Steuerung des Hilfeplanprozesses

- Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe

- Zusammenarbeit mit den freien Trägern/ Leistungsanbietern

- Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen

- sozialpädagogische Diagnostik

- Trennungs- und Scheidungsberatung

- Zusammenarbeit mit Familiengerichten

- Zusammenarbeit mit Amtsvormündern

- Sozialraumarbeit

-Teilnahme an der Rufbereitschaft auch in den Abend-und Nachtstunden sowie an Wochenenden und an Feiertagen.

 

Anforderungsprofil:

-abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Diplom/FH bzw. Bachelor) mit staatlicher Anerkennung als Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in

-Berufserfahrung mit Schwerpunkt im sozialpädagogischen Bereich öffentlicher Träger ist von Vorteil

-Zielstrebigkeit, Einsatzfreude, Verantwortungsbewusstsein, überdurchschnittliches Engagement, hohes Maß an Eigeninitiative und sozialer Kompetenz

 

Wir bieten:

-Bezahlung nach der Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) 

- zusätzliche Altersversorgung (VBL)

- eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit

- flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarung von Familie und Beruf

- vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten

 

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, dann übersenden Sie uns gern Ihre aussagefähige Bewerbung an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin und zwar per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Bewerbergespräche anberaumt.

Stellenangebot als PDF

Arzt (m/w/d) für den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Gesundheit mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle

Arzt (m/w/d) für den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Vor- und Einschulungs- sowie Reihenuntersuchungen der 4. und 8. Klassen sowie für alle Klassen in Sonderschulen in Umsetzung der Schulgesundheitspflegeverordnung mit dem Ziel der Früherkennung und Prävention von Krankheiten, Behinderungen und Entwicklungsstörungen
  • Erstellen von amtsärztlichen Gutachten/Stellungnahmen im Rahmen von Leistungsansprüchen aus dem SGB XII und VIII sowie für das Gericht
  • Durchführung der Impfsprechstunde, Information und Beratung zu Impfungen und Kontrolle des Impfstandes an den Schulen, Impfaktionen
  • Diagnostik und Beratungstätigkeit im Rahmen der kinder- und jugendärztlichen Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Eltern, insbesondere zu U-Untersuchungen, allgemeinen Problemen in der kindlichen Entwicklung hinsichtlich Schule, Verhalten, Körper und zu (sonderpädagogischen) Förderbedarfen mit interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten, Schulen, niedergelassenen Ärzten, Therapeuten, Frühförderstellen u.a.
  • Beratung zu und Ausstellung von längerfristigen Sportbefreiungen im Rahmen der Schulgesundheitspflegeverordnung
  • Teilnahme an Hilfeplan- und Teamgesprächen des Jugend- sowie des Sozialbereiches der Stadt; Durchführung von Untersuchungen im Rahmen der Beihilfefähigkeitsprüfung von Mutter- Kind- Kuren
  • Teilnahme an der Unterbringung nach PsychKG M-V

Durch das Aufgabenprofil der beschriebenen Stelle ist die Approbation als Ärztin/Arzt, vorzugsweise mit der Weiterbildung als Facharzt/Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, zwingende Zugangsvoraussetzung.

Darüber hinaus werden ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Teamorientiertheit und ein kompetentes, serviceorientiertes Auftreten vorausgesetzt.

Die Stelle ist je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach E 15 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 53-8079 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Sobald für diese Stelle eine oder mehrere geeignete Bewerbungsunterlagen vorliegen, werden Bewerbergespräche durchgeführt.

 

Stellenausschreibung als Pdf

Sachbearbeitung Allgemeines Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde ab sofort mehrere Vollzeitstellen

Sachbearbeitung Allgemeines Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

unbefristet zu besetzen.

Die Tätigkeit umfasst die gesamte Bandbreite des allgemeinen Zuwanderungsrechts sowie des Asylrechts. Es handelt sich um eine Aufgabenwahrnehmung im übertragenen Wirkungskreis, der aufgrund der Zahl von Asylbewerber*innen und des Zuzugs von anerkannten Flüchtlingen eine zunehmende Bedeutung zukommt.

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen, Daueraufenthalten, Erteilung von Niederlassungserlaubnissen und Ausstellung von Passersatzdokumenten,
  • Bearbeitung von Visaanträgen zur Einreise
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Änderung der Nebenbestimmungen
  • Bearbeitung von ausländer-und ordnungsrechtlichen Aufgaben (Statistiken, Aufnahme von Strafanzeigen, Weiterleitung von Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbereitung und Durchführung von aufenthaltsbeenden Maßnahmen
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung der Duldung (Aussetzung der Abschiebung)
  • Feststellung von Freizügigkeitsvoraussetzungen von EU-Ausländern und deren Familienangehörigen.

 Anforderungen 

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt oder
  • erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder
  • ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht, beinhalten.
  • gute, abrufbare verwaltungsrechtliche Kenntnisse, insbesondere auf dem Gebiet des Allgemeinen Verwaltungsrechtes
  • berufliche Erfahrungen in der Anwendung von Verwaltungsrecht sind für die Aufgabenausführung förderlich
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B

Darüber hinaus sind Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert. Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen anderer Kulturen sind unabdingbar.

Eingruppierung/Besoldung 

Die Stellen sind ist nach Entgeltgruppe E 9b TVöD/ Besoldungsgruppe A 9 LG 2, 1. EA BBO ausgewiesen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 31-7596 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Sobald eine oder mehrere geeignete Bewerbungsunterlagen vorliegen, werden Bewerbergespräche durchgeführt.

Stellenausschreibung als Pdf

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren