langimg

Wir suchen Sie!

Stellenangebote & Stellenmarketing

Sachbearbeitung Verwaltung/Haushalt (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Kulturbüro eine Teilzeitstelle als 

Sachbearbeitung Verwaltung/Haushalt (m/w/d) 

ab dem 01.01.2024 mit 29 Wochenstunden unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bewirtschaftung der relevanten Haushaltsmittel, haushalterische Bearbeitung der Kursgebühren für die Volkshochschule (VHS)/ Sternwarte und Überführung/ Verbuchung in das Buchführungsprogramm, Kontierung
  • Bearbeitung von Rechnungen, Eintrittsgeldern und der Handkassen, Spenden
  • Führung von Finanzstatistiken, Auswertungen
  • finanzielle Abwicklung von Drittmittelprojekten, Erstellung von Verwendungsnachweisen
  • haushalterische Prüfung der Aus- und Eingangsrechnung einschließlich Kontierung
  • Beschaffungen gem. VOL, einschließlich Vergabeniederschriften
  • Vorbereitung von Honorarverträgen, Abrechnung der Honorarentgelte für Kursleitende/Lehrkräfte, Fertigung von Honorarbestätigungen
  • Erarbeitung der mittel- und langfristigen Haushaltsplanung, insbesondere Ermittlung und Abstimmung des Finanzbedarfs für Produkte VHS und Sternwarte
  • Aufstellen der Investitionsvorhaben in Abstimmung mit Fachgruppenleitung VHS/Sternwarte
  • Bewertung von Fördermittelprogrammen und Beratung der VHS-Leitung hinsichtlich der Auswirkungen auf die VHS-Haushaltsplanung
  • Analyse und unterjährige Kontrolle der Entwicklung der Haushaltsansätze
  • Durchführung von Jahresabschlussarbeiten 

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I; oder erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung

und

  • Berufserfahrung in den Bereichen Buchhaltung, Haushalt, Finanzverwaltung oder Ähnliches
  • selbstständige Arbeitsweise und Organisationsgeschick
  • genaue Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke, insb. für den Umgang mit VHS-Kundeninnen und Kunden sowie weiteren externen Ansprechpartnern 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 8 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 8 LG 2, 1. EA LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 41.0.1-1492 als PDF bis zum 25.10.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Psychologe/Psychologin (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend eine Stelle

Psychologe/Psychologin (m/w/d)

zu besetzen.

Arbeitszeit:                          Teilzeit mit 20 Wochenstunden

Arbeitsbeginn:                     zum nächst möglichen Termin

Arbeitsvertragsdauer:         unbefristet

 

Aufgabenschwerpunkte:

In der Landeshauptstadt Schwerin wird unter Trägerschaft der Stadtverwaltung Schwerin mit Zuordnung im Fachdienst Jugend ein Childhood-Haus betrieben, in dem Kinder und Jugendliche sowie deren Bezugspersonen nach Missbrauchsfällen Beratung und Betreuung erfahren.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit dieser Stelle beinhaltet:

  • Beratung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen, deren Eltern und Bezugspersonen bei unterschiedlichen Gewalterfahrungen
  • Gespräche mit Kindern, Jugendlichen, deren Familien und Bezugspersonen zur Stabilisierung der von Gewalt betroffenen Kinder und Jugendlichen
  • Krisenintervention und Krisenberatung im Kinderschutz mit Durchführungen von Kurzinterventionen im Bedarfsfall sowie in Krisensituationen
  • psychologische Statuserhebung im Erstgespräch mit den Kindern und Jugendlichen
  • Diagnostik zur Feststellung eines Trauma-psychologischen oder anderweitigen Handlungsbedarfs
  • Teilnahme an internen und externen Fallberatungen
  • Beratung von Fachkräften
  • Erstellung von Dokumentationen für die Fallakten, Berichten, individuellen Handlungsempfehlungen und statistischen Auswertungen
  • Teilnahme an Gremiensitzungen, Supervisionen, Fortbildungen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium der Psychologie (Dipl./M.A.)
  • nach Möglichkeit mit psychotherapeutischer Zusatzqualifikation, idealerweise mit kinder- und jugend- psychotherapeutischer Ausrichtung
  • Berufserfahrung im therapeutischen Setting und/oder in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Erfahrungen im Kinderschutz und im Umgang mit psychotraumatisierten Kindern und Jugendlichen
  • qualifizierte Methodenkompetenz, hohes Verantwortungsbewusstsein, mentale Belastbarkeit
  • hohe Vermittlungskompetenz im interdisziplinären Team

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 13 TVöD ausgewiesen.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 22.10.2023 per  Email als PDF unter Angabe der Kennziffer: 49_CHH an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Projektkoordination Familien- und Fachkräftebildung (FaBi) in Schwerin (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist für die Fachstelle Integration eine Stelle

Projektkoordination Familien- und Fachkräftebildung (FaBi) in Schwerin (m/w/d)

zu besetzen.

In der Fachstelle Integration der Landeshauptstadt Schwerin werden verschiedenste Themen zur Integration Neuzugewanderter zielgerichtet zusammengefasst. Im Rahmen des Europäischen Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF), gefördert durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) setzt die Fachstelle das Projekt „FaBi in Schwerin“ um. Es erleichtert zugewanderten Familien den Eingang ins Kinderbetreuungssystem, vernetzt pädagogische Fachkräfte und bietet Fortbildungsformate zu den Themenfeldern Integration und Bildung an. In diesem Zusammenhang ist obige Stelle, die in Tandemstruktur mit einer weiteren Koordinatorin arbeiten wird, zu den nachfolgenden Inhalten und Konditionen zu besetzen.

Dauer und zeitlicher Umfang der Aufgabe:

  • nächstmöglicher Arbeitsvertragsbeginn
  • Befristung bis zum 31.12.2025 (Projektzeitraum)
  • 20 Wochenstunden

Aufgabenschwerpunkte:

  • Projektkoordination, -steuerung und Berichtswesen
    • Koordination mit externen Projektpartnern
    • weitestgehend eigenständige inhaltliche Ausgestaltung des Projektes
    • Bedarfsermittlung und Evaluation
    • Konzeption eines projektbezogenen Berichtswesens und Abrechnung gegenüber Fördermittelgeber und -empfänger
  • Konzeption und Organisation von Veranstaltungen im Bereich Fachkraftfortbildung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Pädagogisch-fachliche Betreuung der umgesetzten Maßnahmen
  • Netzwerk-und Öffentlichkeitsarbeit
    • Planung und Aufbau eines Netzwerks für den Themenbereich „Kinder/Kita/Familie“ im Bereich Integrationsarbeit inklusive festem Arbeitsgremium
    • Pflege sowie konzeptionelle Ausrichtung des Netzwerks
    • Erstellung von Pressemitteilungen, Artikeln und Social Media Veröffentlichungen
    • Repräsentation des Projekts auf Veranstaltungen/ in anderen Netzwerken und Gremien
    • Erstellung von zielgruppengerechtem Material

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschul-, Hochschulstudium mit pädagogischer Ausrichtung (Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik o.ä.)
  • Erfahrung in der Beantragung und Abrechnung von Projekten
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Analysefähigkeit, Teamfähigkeit, überdurchschnittliche mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrung in der Arbeit mit Qualitätsmanagementsystemen, Projektmanagement o.ä.
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeit am Abend und Wochenende zur Durchführung von Veranstaltungen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 10 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als pdf unter Angabe der Kennziffer FaBi bis zum 22.10.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

 

Projektmitarbeiter/in Schul-IT (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Schwerin sucht zum nächst möglichen Tätigkeitsbeginn einen/eine

Projektmitarbeiter/in Schul-IT (m/w/d)

Die Digitalisierung der Schulen schreitet weiter voran, denn spätestens die Erfahrungen aus der Coronazeit haben gezeigt, dass zur digitalen Ausstattung mehr gehört als nur das Verteilen von Laptops oder Tabletts an die Schülerinnen und Schüler. Vielmehr braucht es Technologien, die den Unterricht sinnvoll unterstützen und bereichern. Ausgereifte Konzepte und stabile Infrastrukturen müssen geschaffen werden. Diese Entwicklung begleitet die Landeshauptstadt Schwerin als Träger der kommunalen Schulen gemeinsam mit ihrem kommunalen Aufgabenträger Kommunalservice Mecklenburg AöR sowie dem Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement in Zusammenarbeit mit den kommunalen Schweriner Schulen.


Als Projektmitarbeiter/in Schul-IT  in der Fachgruppe Informations- und Kommunikationstechnik der Stadtverwaltung Schwerin kümmern Sie sich in einem kleinen, dynamischen Projektteam „Schul-IT“ um die operative Umsetzung der Digitalisierungsprojekte an den derzeit 25 städtischen Schweriner Schulen und unterstützen die Projektleitung bei der erfolgreichen Umsetzung der Digitalisierungsprojekte.

Werden Sie ein Teil unseres dynamischen Projektteams Schul-IT und unterstützen Sie gemeinsam mit uns die Schweriner Schulen auf dem Weg zur Digitalisierung.

Das bieten wir:

  • einen unbefristeten Arbeitsplatz bei dem zweitgrößten Arbeitgeber in der Landeshauptstadt
  • Vollzeitarbeit (39 Wochenstunden)
  • Vergütung gemäß Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD VKA) mit einer Stellenausweisung nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 9 mD LBesG
  • Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt, betrieblicher Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub/Kalenderjahr
  • eine familienfreundliche und ausgewogene Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, Gleitzeitmodelle und mobiles Arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Fahrrad-Leasing und Jobticket beim Nahverkehr

 Das bieten Sie:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration, IT-Kaufmann (m/w/d) oder vergleichbar
  • Alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen-/Verwaltungsbereich mit ausgeprägter IT-Affinität und der Bereitschaft zur systematischen fachspezifischen Fortbildung
  • Strukturierte, lösungsorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Hohe Dienstleistungs- und Teamorientierung
  • Organisations- und Kommunikations­stärke
  • Kaufmännische/betriebswirtschaftliche Kenntnisse, wie Rechnungsbearbeitung, Controlling, Kostenkalkulationen
  • Wünschenswert Erfahrungen im Projektmanagement sowie Kenntnisse zu IT Strukturen in Schulen

Ihr konkretes künftiges Aufgabenfeld:

  • Unterstützung der Projektverantwortlichen und Teilprojektverantwortung für einzelne Projekte im Rahmen der Umsetzung des Medienentwicklungsplans der LHS
  • Koordination der anliegenden Aufgaben zum Betrieb der technischen Infrastruktur der öffentlichen Schweriner Schulen in Abstimmung mit dem Aufgabenträger KSM sowie Gesamtprojektleitung
  • Erarbeitung von regelmäßigen Reports in Abstimmung mit der Gesamtprojektleitung
  • Selbstständige administrative Bearbeitung von kaufmännischen Angelegenheiten
  • Verantwortlichkeit für die Projektdokumentation (Dokumentenmanagementsystem / Kanban Board)

Bewerbungs- und Auswahlverfahren:

ZGM - Ingenieur für Projektplanung und Nachhaltigkeit (m/w/d)

Wir suchen einen Architekten (m/w/d)

… mit Nachhaltigkeitsblick

… der heute schon für morgen baut

für das Zentrale Gebäudemanagement - Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin.
Wer wir sind? Das sollten Sie unter www.schwerin.de/zgm nachlesen.

Ihre Benefits, wenn Sie sich für uns entscheiden:

√ flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit

√ mobiles Arbeiten, nicht nur Homeoffice

√ Fahrradleasing

√ Vereinbarkeit von Beruf, Kinderbetreuung
und Privatleben

√ individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

√ mehrere Teamevents und Gesundheitsangebote

√ herausfordernde und spannende Projekte

√ Zusammenarbeit in einem Team qualifizierter
und engagierter Kolleg:innen

Wo wollen wir in Zukunft noch hin:

  • klimafreundliche und gesundheitsfördernde Fortbewegung
  • ein papierloses, nachhaltiges und flexibles Arbeitsumfeld
  • Ihre Ideen umsetzen

Sie finden Sich in den Vorteilen wieder und wollen uns dabei unterstützen an unseren Schwächen zu arbeiten? Dann bewerben Sie sich doch einfach auf folgende Vollzeitstelle als

Ingenieur für Projektplanung und Nachhaltigkeit (m/w/d)

Diese ist zum nächst möglichen Termin unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • Entwicklung und Fortschreibung von Planungs- und Entwicklungsstandards, Kennzahlen- und Qualitätssystemen für spezifische Fachbereiche sowie strategischen Gesamtkonzeptionen und Leitlinien für den Baubereich des ZGM
  • Mitwirkung zur Entwicklung und Fortschreibung der internen CO2-Bilanzierung
  • zentrale Ansprechperson für den Bereich Nachhaltigkeit
  • Entwicklung von Nachhaltigkeitsstandards unter dem Leitmotiv Lebenszyklus der Immobilie sowie Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie (C2C)
  • Vorbereitung und Umsetzung möglicher Zertifizierungen bzgl. Nachhaltigkeit und Klimaschutz für Hochbauprojekte
  • Entwicklung von Standortkonzepten unter Beachtung und Harmonisierung von Nutzeranforderungen
  • Planung und Durchführung von Standortuntersuchungen zur strategischen Standortentwicklung bzw. Erstellung standort- sowie nutzungsspezifischer Machbarkeitsstudien/Variantenuntersuchungen mit dazugehöriger Dokumentation und Finanzierungsplanung, Durchführung strategischer Voruntersuchungen unter Beachtung von Nachhaltigkeitskriterien,
  • Entwicklung von Gebäudekonzepten anhand von Standortuntersuchungen, Bewertung der Bausubstanz und Abschätzung der künftigen Nutzbarkeit sowie notwendiger Umbau- oder Modernisierungsmaßnahmen
  • eigenständige Planung einer möglichen Lösungsvariante gemäß HOAI Lph. 1-4 zur Prüfung und Absicherung der späteren Genehmigungsfähigkeit
  • Beteiligungsworkshops im Rahmen der Konzeptarbeit (intern/extern) planen und durchführen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Architektur
  • sichere Kenntnisse der entsprechenden Fachvorschriften (DIN EN) sowie im Vergaberecht (HOAI, VOB, VOL/B, UVgO, VgV)
  • fundierte Erfahrungen mit Zertifizierungssystem der ersten (BREEAM, LEED) und zweiten Generation (DGNB, NaWoh, u.ä.)
  • mehrjährige Berufserfahrung im bautechnischen Bereich der Projektplanung sind wünschenswert
  • hohes Maß an selbstständiger Arbeitsweise, Erfahrungen in der Unternehmenskommunikation und
    Sinn für zukunftsorientierte nachhaltige Lösungen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 12 TVöD ausgewiesen. Nähere Angaben finden Sie unter folgendem Link: https://oeffentlicher-dienst.info

Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 19.10.2023 an zgm-bewerbungen@schwerin.de.

Zentrales Gebäudemanagement

Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Fachbereich Allgemeine Verwaltung

Friesenstr. 29

19059 Schwerin

ZGM - Bereichsleitung für Haustechnische Anlagen (m/w/d)

Wir suchen eine Führungspersönlichkeit

für das Zentrale Gebäudemanagement - Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin.
Wer wir sind? Das sollten Sie unter www.schwerin.de/zgm nachlesen.

Ihre Benefits, wenn Sie sich für uns entscheiden:

√ flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit

√ mobiles Arbeiten, nicht nur Homeoffice

√ Fahrradleasing

√ Vereinbarkeit von Beruf, Kinderbetreuung
   und Privatleben

√ individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

√ mehrere Teamevents und Gesundheitsangebote

√ herausfordernde und spannende Projekte

√ Zusammenarbeit in einem Team qualifizierter
   und engagierter Kolleg:innen

 

Wo wollen wir in Zukunft noch hin:

  • klimafreundliche und gesundheitsfördernde Fortbewegung
  • ein papierloses, nachhaltiges und flexibles Arbeitsumfeld
  • Ihre Ideen umsetzen

Sie finden Sich in den Vorteilen wieder und wollen uns dabei unterstützen an unseren Schwächen zu arbeiten? Dann bewerben Sie sich doch einfach auf folgende Vollzeitstelle als

Bereichsleitung für Haustechnische Anlagen (m/w/d)

Diese ist zum nächst möglichen Termin unbefristet zu besetzen.

 Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • fachliche und personelle Leitung der direkt unterstellten Mitarbeiter des Bereiches Technische Anlagen sowie Energiemanagement
  • zentrale Ansprechperson bezüglich fachbezogener Förderprogramme, neuer technischer Vorschriften und Technologien sowie energierelevanter Gesetze und Verordnungen
  • Entwicklung und Fortschreibung technischer Leitlinien und übergreifender Leitfäden bzw. Planungsanweisungen
  • Erarbeitung und Umsetzung von Beschlussvorlagen, Durchführung von Wirtschaftlichkeits- und Amortisationsanalysen
  • Erarbeitung und Betreuung von Planungsanweisungen für die Errichtende und Nutzende kommunaler Gebäude
  • Erarbeitung von Analysen zu festgelegten Energie- und Verbrauchskennzahlen
  • Herausgabe und Betreuung von technischen Anforderungen an die Planung der für die Aufschaltung auf die ZGLT notwendigen Komponenten und technischen Gebäudeausrüstung in den Objekten
  • Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen zur Energieeinsparung u.a. mittels Ausbau von PV-Anlagen und der MSR-Technik auf und in kommunalen Gebäuden
  • Initiierung von Baumaßnahmen zur Energieeinsparung, Durchführung der Mittelplanung sowie Prüfung und Beantragung von Fördermitteln
  • Überwachung und Steuerung der im Bereich durchgeführten Maßnahmen und Projekte von der Planung, Ausschreibung/Vergabe bis zur Baudurchführung, Sicherstellung der Einhaltung von Kosten-, Termin- und Qualitätszielvorgaben
  • Erarbeitung, Ausschreibung und Abschluss von Energielieferverträgen sowie Anpassung laufender Verträge

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Ingenieur-, naturwissenschaftliches oder technisches Bachelor- oder Fachhochschulstudium in der Fachrichtung Gebäudetechnik, Umwelttechnik, Energietechnik oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sichere Kenntnisse der entsprechenden Fachvorschriften (DIN EN, Technische Regeln), im Vergaberecht (HOAI, VOB, VOL/B, UVgO, VgV) sowie geltender Gesetze und Verordnungen zur Energieeinsparung und -wirtschaft
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des Energiemanagements sind wünschenswert
  • hohes Maß an selbstständiger Arbeitsweise, ausgeprägtes analytisches Verständnis und problemloser Umgang mit großen Datenmengen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 12 TVöD ausgewiesen. Nähere Angaben finden Sie unter folgendem Link: https://oeffentlicher-dienst.info

Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 19.10.2023 an zgm-bewerbungen@schwerin.de.

Zentrales Gebäudemanagement

Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Fachbereich Allgemeine Verwaltung

Friesenstr. 29

19059 Schwerin

Praxisanleiter/in im Rettungsdienst (m/w/d)

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als 

Praxisanleiter/in im Rettungsdienst (m/w/d) 

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Praxisanleiter/innen (m/w/d) wirken gemäß § 3 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NotSan-APrV) an der Ausbildung künftiger Notfallsanitäter/innen mit. Im Rettungsdienst übernehmen sie die Ausbildung am Lernort Lehrrettungswache und sind ein wichtiges Bindeglied zwischen schulischer Ausbildung und praktischer Tätigkeit. Auf diese Weise tragen sie maßgeblich zum Erwerb der beruflichen Handlungskompetenz bei den Auszubildenden bei. Das Aufgabenfeld umfasst darüber hinaus folgende Punkte:

Die Praxisanleiter/innen nehmen als Notfallsanitäter/innen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport war. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die vorzugsweise über Erfahrungen in der Praxisanleitung vorweisen kann und über eine ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie Verbindlichkeit im Auftreten verfügt. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbstständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Darüber hinaus ist ein sicheres, korrektes und freundliches Auftreten unabdingbar. 

Von dem/r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. Folgendes erwartet und ist nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter/in“ (m/w/d)
  • Berufserfahrung als Notfallsanitäter/in von mind. zwei Jahren im Rettungsdienst zum Ende der Bewerbungsfrist
  • erfolgreich abgeschlossene Zusatzqualifikation als Praxisanleiter/in (m/w/d)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • Führerschein mind. der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit im Rettungsdienst

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach der Entgeltgruppe 9b TVöD zugeordnet.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bitte per E-Mail bis zum 13.10.2023 als PDF unter Angabe der Kennziffer 37.2- 7378 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Ansprechpartner:

Ihre fachlichen Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer Rettungsdienst, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Sachbearbeiter/in Katastrophenschutz und Einsatzplanung (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als 

Sachbearbeiter/in Katastrophenschutz und Einsatzplanung (m/w/d)

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Fachgruppe Einsatzorganisation verantwortet u.a. die konzeptionellen und einsatzvorbereitenden Tätigkeiten für die Bereiche Brandschutz, Technische Hilfeleistung, Rettungsdienst und Katastrophenschutz. Zu den weiteren Aufgaben gehören:

  • Dienst- und Fachaufsicht über die Katastrophenschutzeinheiten der Landeshauptstadt Schwerin, inkl. der Betreuung der Vergabeverfahren zur Beauftragung von Mitwirkenden (z.B. Sanitäts- und Betreuungszug, Wassergefahrenzug, Führungsunterstützungsgruppe)
  • Helferverwaltung der ehrenamtlichen Mitglieder, Vorbereitung von Personalentscheidungen für Führungsfunktionen in KatS-Einheiten
  • Mitwirkung bei der Aus- und Fortbildung durch Organisationen und Durchführung von Ausbildungsveranstaltungen für die KatS-Einheiten
  • Organisation der Wasserrettung in der Landeshauptstadt Schwerin
  • Erarbeitung, Abstimmung (BF; FFW sowie beteiligte Dritte), Erprobung und Überprüfung von Unterlagen/Konzepten zur Einsatzvorbereitung (z.B. Standardeinsatzregeln, Taktikstandards, Einsatzkonzepte, Einsatzpläne) 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über die erforderlichen feuerwehrtechnischen, medizinischen sowie rechtlichen Kenntnisse verfügt. Die Bereitschaft und die Fähigkeit zur Aneignung der spezifischen Kenntnisse über die Landeshauptstadt Schwerin sind Voraussetzung. Erwartet werden eine hohe Belastbarkeit, zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes, sicheres Auftreten.

Von der zukünftigen stelleninhabenden Person wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • Befähigung für die Laufbahn des Feuerwehrdienstes in der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt gemäß FwLAPVO M-V
  • Erfahrungen in der Leitung von größeren Einsatzstellen sowie in der Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr sind von Vorteil
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst (inkl. G26/3)
    sowie Schichtdienst- und Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit 

oder

  • abgeschlossenes Studium im Bereich der Gefahrenabwehr, Rettungsingenieurwesen oder ein vergleichbares Studium in einer für die Stelle geeigneten Studienfachrichtung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Helfern der o.g. KatS-Einheiten sowie Kenntnisse zu den Grundstrukturen im Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern
  • Erfahrungen in der Sachbearbeitung in einer Katastrophenschutzbehörde sowie in der Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Organisationen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
  • Bereitschaft zum gelegentlichen Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (Wochenende/ Abendstunden) 

sowie

  • Führerschein Klasse B, Vorzugsweise der Klasse C 

Für die Einstellung ist eine positive einfache Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz M-V zum Zwecke des vorbeugenden personellen Sabotageschutzes durch das Landesamt für Verfassungsschutz M-V erforderlich. Die Zustimmung dazu ist im Vorfeld zu erteilen. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld, incl. Fuhrpark
  • persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten u.a. mit regelmäßigen und individuellen Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • individuelle Teilzeitmodelle (mind. 30 Stunden / Woche)
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung mit Sport- und Bewegungsangeboten
  • Fahrradleasing, Fahrradstellplätze und andere Angebote rund ums Fahrrad
  • Jobticket für den Nahverkehr Schwerin
  • Team- und Gesundheitstage, gemeinsame Radtouren und andere Veranstaltungen
  • Jobticket für den Nahverkehr Schwerin
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
  • Einstellung unter möglicher und individueller Anrechnung der Erfahrungsstufe 

Vergütung:

Die Stelle ist der Besoldungsgruppe A 11, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung feuerwehrtechnischer Dienst bzw. der Entgeltgruppe 10 TVöD zugeordnet.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin/der Bewerber kann im Falle einer beabsichtigten Beförderung vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen, entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 06.10.2023 mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, Kopie Führerschein etc.), unter Darstellung Ihrer Motivation und ggf. einer Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte als PDF-Datei per Email an bewerbung@schwerin.de

Oder an 

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Fachgruppenleiter, Herrn Stadtbrandamtsrat Hannes Gillwald, Tel.: 0385/5000 – 109. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

SDS - Sachgebietsleitung Grünanlagenunterhaltung (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen ab 01.12.2023 unbefristet in Vollzeit, eine

Sachgebietsleitung Grünanlagenunterhaltung (m/w/d)

Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung oder vergleichbarer Abschluss
  • Fachbezogene Fortbildung
  • Berufserfahrung in der Mitarbeiterführung und im Grünflächenmanagement
  • Fachbezogene Rechtskenntnisse, Verwaltungs- und Arbeitsrecht
  • Führerschein Klasse B, MS-Office, Kataster + GIS-Programme, SAP, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, hohes Maß an Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, strukturierte und selbständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick, sehr gutes Zeitmanagement und Kommunikationsfähigkeit 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Allgemeine Leitungstätigkeit für das Sachgebiet Grünanlagenunterhaltung
  • Führung des Sachgebietes auf der Grundlage einer bedarfsorientierten, effektiven und systematischen Personalplanung, -steuerung und -entwicklung
  • Erhalt und Weiterentwicklung von bestehenden effektiven Abläufen und Strukturen
  • Organisation und Steuerung der Aufgaben und Abläufe im Sachgebiet
  • Vorbereitung und Durchsetzung computergesteuerter Abläufe im Sachgebiet
  • Einhaltung und Umsetzung der Arbeitssicherheit
  • Mitarbeit in interdisziplinären Projekten
  • Vertretung des Sachgebietes in Ausschüssen, Beiräten, bei wichtigen Beratungen mit Ämtern, Bürgern usw. in Abstimmung mit der Bereichsleitung / Werkleitung 
  1. Pflegemanagement
  • Kennzahlengestützte Konzeptionierung, Planung, Überwachung der Durchführung der Grünpflege einschließlich der Entwicklung und Fortschreibung der Dienstanweisung, Arbeitspläne und technischen Ausstattung (u.a. Pflegekonzept) auf der Basis der Ermittlung von Bedarfen und Dringlichkeiten
  • Mitwirkung beim digitalen Kataster sowie beim Einführen und der Aktualisierung einer Software zur Überwachung und Dokumentation der Unterhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten              
  1. Bewirtschaftung der dem Sachgebiet zugewiesenen Objekte
  • Herstellung/Erhaltung der Verkehrssicherheit für die dem Sachgebiet zugewiesenen Objekte
  • Planung und Umsetzung von Reparatur- und Neubaumaßnahmen für die zugewiesenen Objekte
  • Durchsetzung der Betriebs- und Arbeitsstättenverordnung und Gebäudesicherheitsbestimmungen
  • Auswahl und Verwaltung der Baumaterialien und eingesetzten/notwendigen Technik
  • Begleitung und Zuarbeit von Ausschreibungsverfahren in der Grünanlagenunterhaltung
  • Ersatzbeschaffung, Bauüberwachung, Abnahme von Leistungen 
  1. Betriebswirtschaftliche Aufgaben
  • Investitionsbedarfsermittlung (Technikbedarf, Materialbedarf) als Zuarbeit für die Wirtschaftsplanung, für die Werkleitung und den Bereich Finanzen und Investitionsdurchführung im Rahmen und gem. der Wirtschaftsplanung
  • Erstellen der jährlichen Kostenplanung (Unterhaltungs- und Werterhaltungsleistungen) für das Sachgebiet als Zuarbeit für die Wirtschaftsplanung, für die Werkleitung und den Bereich Finanzen
  • Kosten- und Mitteleinsatzüberwachung inkl. Vergabeleistungen 
  1. Selbständige Wahrnehmung von weiteren Aufgaben
  • Koordinierung des Einsatzes von Arbeitskräften Dritter (Fördermaßnahmen)
  • Überwachen und Durchsetzen der Ordnung und Sicherheit auf den Betriebshöfen sowie zugeordneter Lager- und Vorbereitungsräume
  • Mitarbeit an der Organisation des Winterdienstes, Rufbereitschaftsdienste organisieren, selbst durchführen und überwachen 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 10 TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 29.09.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin

oder per Mail an: personal@swsn.de

SDS - Baumkontrolleur (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen ab 01.10.2023 unbefristet in Vollzeit, eine/n

Baumkontrolleur/in (m/w/d)

Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gärtner Garten- und Landschaftsbau, Gärtner Baumschulen, Forstwirt oder vergleichbar
  • FLL-Zertifizierte/r Baumkontrolleuer/in
  • Berufserfahrung in der Baumpflege, Garten- und Landschaftsbau, Forstwirtschaft
  • Führerscheinklasse B, BE, C1, C1E - gesundheitliche Eignung - 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Durchführung von Regelbaumkontrollen auf den zugewiesenen Standorten z.B. Straßen, Plätzen, Grünanlagen
  • Fachlich qualifizierte Inaugenscheinnahme des Baumes vom Boden aus unter Einbeziehung des Baumumfeldes
  • Führen der Kontrollnachweise
  • Erfassung und Auswertung der Kontrollen und Untersuchungen im Baumkataster
  • Koordinierung und Einweisung von betriebsinternen Fachpersonal (Baumpflegetrupp) zur Umsetzung von Baumpflegeaufgaben (z.B. praktische Baumpflege, Düngung, Wässern)
  • Zusammenstellen/Aufbereiten der aus den Kontrollen resultierenden Pflegeleistungen für Dienstleister (Baumpflegefirmen) und Kontrolle der Leistungen nach Realisierung, Dokumentation der Herstellung der Verkehrssicherheit im Kataster
  • Weitermeldung von Sicherheitsmängeln im Ergebnis der Baumkontrollen

Bei Feststellung der Gefährdung der Verkehrssicherheit, einfache Maßnahmen zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit umsetzen (Absperrung, Warnhinweise) 

  1. Unterstützende Aufgaben bei eingehenden Untersuchungen (Problembäume)
  • Unterstützung bei der Umsetzung der in der Dienstanweisung – Überwachung von Bäumen, Wahrnehmung der Verkehrssicherheitspflichten - vorgeschriebenen Kontrollaufgaben zur eingehenden Untersuchung von Problembäumen vor Ort
  • Hilfeleistung zu den Untersuchungen mit technischen Hilfsmitteln
  • Vorbereitung und Ausführung von Handlungsanweisungen, die die verantwortliche Person für die eingehenden Untersuchungen veranlasst (z.B. Absperrung, Warnhinweise)
  • Erfassung und Auswertung der Kontrollen und Untersuchungen im Baumkataster
  • Vorbereitende Hilfeleistung von Dokumenten für Genehmigungsverfahren 
  1. Winterdienst 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 6 TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 29.09.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin 

oder per Mail an: personal@swsn.de

SDS - Sachgebietsleitung Straßenbewirtschaftung (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen ab 01.10.2023 unbefristet in Vollzeit, eine

Sachgebietsleitung Straßenbewirtschaftung (m/w/d)


Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung oder vergleichbarer Abschluss
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Mitarbeiterführung und Straßenunterhaltung
  • Rechtskenntnisse, u.a. Straßen- und Wegerecht, Umwelt- Verwaltungs- und Arbeitsrecht
  • Führerscheinklasse BE, MS-Office, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, hohes Maß an Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, strukturierte und selbständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick, sehr gutes Zeitmanagement und Kommunikationsfähigkeit;
    Kenntnisse in Kataster + GIS-Programmen, SAP wünschenswert 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Allgemeine Leitungstätigkeit für das Sachgebiet Straßenbewirtschaftung/ Straßenkontrolle/ Verkehrstechnik
  • Planung, Vorbereitung und Einholung von verkehrsrechtlichen Genehmigungen und weiteren für die Arbeit erforderlichen Grundlagen.
  • Ermittlung des Unterhaltsbedarfs, Dringlichkeitsfestlegung
  • Sofortreparaturen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Planmäßige Reparaturen im Rahmen der Straßenunterhaltung
  • Unterhaltung von Straßengräben und Böschungen
  • Unterhaltung, Ersatz, Neubau von Leitpfosten, Pollern, Baken und Verkehrsschildern
  • Durchführung von Absperrmaßnahmen
  • Vollzug von verkehrsrechtlichen Anordnungen (Festbeschilderung, Markierung, befristete Anordnungen) durch die UVB
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung von Fällen aus dem Beschwerdemanagement der Landeshauptstadt Schwerin und Integration in die Aufgabenerledigung des Sachgebietes.
  • Durchsetzung der Betriebs- und Arbeitsstättenverordnung und Gebäudesicherheitsbestimmungen. 
  1. Planung und Durchführung der Kontrollen auf Straßen, Wegen und Plätzen
  • Kennzahlengestützte Konzeptionierung, Planung, Überwachung der Durchführung der Kontrollen einschließlich der Entwicklung und Fortschreibung der Dienstanweisung, Begehungspläne und technischen Ausstattung (u.a. Straßenbegehungskonzept) auf der Basis der Ermittlung von Bedarfen und Dringlichkeiten
  • Mitwirkung beim digitalen Kataster sowie beim Einführen und der Aktualisierung einer Software zur Überwachung und Dokumentation der Unterhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten 
  1. Planung und Durchführung von Unterhaltungsmaßnahmen auf Straßen, Wegen, Plätzen einschließlich der Verkehrstechnik
  • Planung, Vorbereitung und Einholung von verkehrsrechtlichen Genehmigungen und weiteren für die Arbeit erforderlichen Grundlagen. 
  • Ermittlung des Unterhaltsbedarfs, Dringlichkeitsfestlegung
  • Sofortreparaturen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht
  • Planmäßige Reparaturen im Rahmen der Straßenunterhaltung
  • Unterhaltung von Straßengräben und Böschungen
  • Unterhaltung, Ersatz, Neubau von Leitpfosten, Pollern, Baken und Verkehrsschildern
  • Durchführung von Absperrmaßnahmen
  • Vollzug von verkehrsrechtlichen Anordnungen (Festbeschilderung, Markierung, befristete Anordnungen) durch die UVB
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung von Fällen aus dem Beschwerdemanagement der Landeshauptstadt Schwerin und Integration in die Aufgabenerledigung des Sachgebietes.
  • Durchsetzung der Betriebs- und Arbeitsstättenverordnung und Gebäudesicherheitsbestimmungen
  1. Material- und Technikbeschaffung unter ökonomisch und umweltgerechten Gesichtspunkten
  • Planung, Auswahl und Verwaltung der Materialien und des technischen Equipments.
  • Technische Merkmale und Ausstattungen der zu beschaffenden Fahrzeuge, Maschinen und Geräte vorbereiten und festlegen.
  • Fremdvergaben planen, bewerten, organisieren. 
  1. Betriebswirtschaftliche Aufgaben
  • Investitionsbedarfsermittlung als Zuarbeit für die Wirtschaftsplanung, für die Werkleitung und den Bereich Finanzen und Investitionsdurchführung im Rahmen und gemäß der Wirtschaftsplanung
  • Erstellung der jährlichen Kostenplanung für das Sachgebiet als Zuarbeit für die Wirtschaftsplanung, für die Werkleitung und den Bereich Finanzen
  • Kosten- und Mitteleinsatzüberwachung einschließlich Vergabeleistungen 
  1. Durchführung und Koordinierung des Straßenwinterdienstes als Dispatcher
  • Mitarbeit an der Organisation des Winterdienstes, Rufbereitschaftsdienste organisieren, selbst durchführen und überwachen. 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 10 TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 29.09.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin 

oder per Mail an: personal@swsn.de

SDS - Technische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen ab 01.11.2023 unbefristet in Vollzeit, eine/n

Technische/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)

Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • Diplomingenieur der Fachrichtung Hochbau oder vergleichbare Fachrichtung
  • mehrjährige Berufserfahrung im Pflegemanagement im öffentlichen Grün
  • Fortbildung FLL-zertifizierte/r Baumkontrolleuer/in
  • MS Office (insbesondere Word, Excel); Erfahrung im Umgang mit geographischen Informationssystemen (wünschenswert: Caigos, Archikart), Baumkontrollsoftware, SAP und Ausschreibungsprogramme, Organisationsgeschick, selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Höhentauglichkeit (Arbeiten im Steiger bis 20m), Führerschein Klasse B 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Planung und Durchführung von Verkehrssicherungs- und Werterhaltungsmaßnahmen kommunaler Ing.-Bauwerke, Brücken und Stege, Kunstobjekte, Wanderwege und Denkmäler im Stadtgebiet Schwerin
  • Umsetzung, Überwachung, regelmäßiger Kontrollen der Objekte nach den typentsprechenden Standards, den allgemeinen gesetzlichen und autorenrechtlichen Grundlagen sowie deren Dokumentation.
  • In Abstimmung mit der Sachgebietsleitung Verantwortlichkeit für die Festlegung von Prioritäten, den Pflegestandards, der Erhaltung der künstlerischen Aussage im Zuge der Werterhaltung und Beseitigung akuter Gefahren und Mängel.
  • Prüfung des Zustandes, Kontroll- und Überwachungsaufgaben einschließlich der Vorbereitung, Überwachung, Abrechnung von Vergabeleistungen und Beauftragung von betriebsinternen Fachpersonal
  • Koordinierung von Werterhaltungs-, Unterhaltungs- und Pflegeleistungen sowie Einleitung vonMängel- und Gefahrenbeseitigung
  • Zuarbeit für die Finanzplanung zur Realisierung der Pflege und Werterhaltungsmaßnahmen in Abstimmung mit dem Eigentümer und der Sachgebietsleitung
  • Ermittlung und Fortschreibung des objektbezogenen Kontrollaufwands für Unterhaltungs- und Pflegeleistungen
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Führen eines Bestandskatasters aller Anlagen und Objekte für den Eigentümer und der Kontrollunterlagen 
  1. Planung und Durchführung von Verkehrssicherungs- und Werterhaltungsmaßnahmen der Freibäder, Badestellen und –bereiche im Stadtgebiet Schwerin
  • Entwicklung und Fortschreibung von Kontrollaufwand, Unterhaltungs- und Pflegeleistungen unter Festlegung von Prioritäten und Pflegestandards nach Rahmenbedingungen des Eigentümers in Abstimmung mit der Sachgebietsleitung
  • Prüfung des Zustandes, Kontrollgänge zur Überwachung der Verkehrs- und Badesicherheit.
  • Koordinierung von Werterhaltungs-, Unterhaltungs- und Pflegeleistungen sowie von Gefahren- und Mängelbeseitigung
  • Vorbereitung, Überwachung, Abrechnung von Vergabeleistungen und Beauftragung von betriebsinternem Fachpersonal
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Durchsetzung regelmäßiger Kontrollgänge sowie Führung und Auswertung der Kontrollunterlagen zur Überwachung der Badesicherheit
  • Führung und Aktualisierung der Bestandsverzeichnisse
  • Zuarbeit für die Finanzplanung im Rahmen der Wirtschaftsplanung zur Beseitigung festgestellter Mängel und zur Realisierung der Pflege und Werterhaltungsmaßnahmen in Abstimmung mit der Sachgebietsleitung
  • Beseitigung akuter Gefahren und Mängel 
  1. Wahrnehmung von Kontrollen an Problembäumen
  • eingehende gutachtliche Untersuchung und Bewertung besonderer Schadbilder und Tatbestände am Gehölz
  • Führung schwieriger Untersuchungen mit technischen auch digitalen Hilfsmitteln
  • selbstständige Entscheidung, Vorbereitung und Durchführung von differenzierten und effizienten Handlungsanweisungen
  • selbstständige Vorbereitung notwendiger Maßnahmen zur Beseitigung festgestellter Mängel zur Herstellung der Verkehrssicherheit 
  1. Wahrnehmung von weiteren Aufgaben
  • Dispatchertätigkeit im Havariedienst des Eigenbetriebes SDS
  • Durchsetzung und Überwachung des ordnungsgemäßen Einsatzes der für die übertragenen Aufgaben bereitgestellten Mittel lt. Wirtschaftsplanung
  • Zuarbeit und unterstützende Aufgaben im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Bürgeranfragen, Ortsbeiräte, ect. sowie Vorbereitung von Pressemitteilungen 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 10 TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 29.09.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin


oder per Mail an: personal@swsn.de

SDS - Sachbearbeitung Sondernutzungserlaubnisse (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen nächstmöglich befristet bis zum 31.03.2025 in Vollzeit, eine/n

Sachbearbeiter/in Sondernutzungserlaubnisse (m/w/d)

Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Tiefbau oder vergleichbare Qualifikation
  • ständige Fort- und Weiterbildung auf dem Fachgebiet und im Verwaltungsrecht
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Verwaltungspraxis sowie vorhandene Grundkenntnisse im Verwaltungsrecht
  • erweiterte Kenntnisse im Verkehrsrecht und Rechts- und Verwaltungsvorschriften, Führerschein Klasse B oder BE 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Bearbeitung von Anträgen auf Sondernutzungserlaubnis zur Aufstellung von Containern, Hubbühnen, Gerüsten, Baustelleneinrichtung, etc. 
  • Standortprüfungen, Beurteilungen der Beschaffenheit des Untergrundes (Straßen, Wege Plätze, Grünflächen) und der Verkehrslage durchführen
  • Beweissicherungen anfertigen
  • Durchführung örtliche Kontrollen
  • Erstellung einschließlich Auflagenerteilung, Abnahme und Abrechnung von Sondernutzungsbescheiden
  • ordnungsrechtliche Maßnahmen bei Nichtbeachtung der Auflagen, Nichtabmeldung leisten 
  1. Bearbeitung von Anträgen auf Sondernutzungserlaubnis für Aufgrabungen, Leitungsverlegungen, Schächte etc. 
  • Standortprüfung, Beurteilung des Untergrundes und der Oberfläche (Straßen, Wege Plätze, Grünflächen) und der Verkehrslage
  • Anfertigung von Beweissicherungen
  • Sichtung, Prüfung und Abgleich der Trassengenehmigung, Leitungskatastern, Lage- und Bestandsplänen
  • Beurteilung der Maßnahmen zum Wiederverschluss nach den geltenden Regelwerken
  • Prüfung vorh. Bestandsakten zum Aufbau der Verkehrsflächen
  • Entscheidung zur Wiederherstellung bei Alt- und Sonderbauweisen
  • Alternativenprüfung
  • Prüfung von Parallelmaßnahmen im Umfeld, Beurteilung von und Hinweis auf Koordinierungsmöglichkeiten
  • Örtliche Begleitung und Entscheidung bei abweichenden Erfordernissen
  • Örtliches Aufmaß durchführen
  • Erstellung einschließlich Auflagenerteilung, Abnahme und Abrechnung von Sondernutzungsbescheiden
  • Einleitung und Durchführung von qualitativen Kontrollprüfungen (z.B.: Verdichtung, Verlegetiefen, Oberflächenaufbau)
  • ordnungsrechtliche Maßnahmen bei Nichtbeachtung der Auflagen, Nichtabmeldung usw.
  • ad hoc Bearbeitung von Bescheiden unter Beachtung der vorigen Punkte bei Havarien und Abschätzung/ Entscheidung der erforderlichen Aufgaben
  • Durchsetzung von Ansprüchen bei Gewährleistungsmängeln
  • Zusammenarbeit mit der Verkehrsbehörde zur einheitlichen Umsetzung von VRAO und Sondernutzungsbescheid
  • Zusammenarbeit mit zuständigen Bereichen der Verwaltung und des SDS
  • Vereinbarung von grundsätzlichen Regelung und Abstimmung zu Grundsatzthemen mit den Leitungsträgern und TK-Unternehmen 
  1. Bearbeitung illegaler Sondernutzungen gemäß §61 (1) 1. StrWG-M 
  • Durchführung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens einschließlich der Durchführung des Ermittlungsverfahrens, der Beweissicherung
  • Abstimmungen mit Verursachern und Aufstellung von Regelungen, Bestimmungen zur Abwendung weiterer Schritte und zur Erreichung der ordnungsgemäßen Abwicklung des Verfahrens
  • Bearbeitung von Einsprüchen 
  1. Erstellung von verkehrsrechtlichen Anordnungen gemäß § 45 StVO iVm. RSA (Richtlinie für die Sicherheit von Arbeitsstellen an Straßen) als Straßenbaulastträger im Zuge des vereinfachten Verfahrens 
  • Organisation der Durchführung
  • Entwicklung von Verkehrsleitung, –lenkung und -sicherung bei Baumaßnahmen unter Erreichung geringstmöglicher Auswirkungen
  • Erstellung von Anordnungen und Verkehrszeichenplänen sowohl für die betriebseigene Durchführung von Baumaßnahmen als auch für den Einsatz von Fremdfirmen, die durch den SDS zur Durchführung der Straßeninstandsetzung und Verkehrssicherung beauftragt werden
  • Durchführung von Anhörungen und Abstimmungen mit internen und externen Verfahrensbeteiligten
  • Durchführung regelmäßiger Abstimmungen mit allen FG des FD 69 bei Unterhaltungsmaßnahmen größeren Umfangs 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 9a TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 06.10.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin 

oder per Mail an: personal@swsn.de

 

SDS - Beschäftigte/n für Verkehrsleiteinrichtungen und Straßenkontrollen (m/w/d)

SDS - Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin

Wir suchen ab sofort, unbefristet und in Vollzeit, eine/n

verantw. Beschäftigte/n für Verkehrsleiteinrichtungen und Straßenkontrollen (m/w/d)

Folgende Kenntnisse bzw. berufliche Qualifikationen werden vorausgesetzt:

  • geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Bautechnik, Straßenbaumeister oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Verkehrsleiteinrichtungen, insb. Planungs-, Verwaltungs-, Straßen und Straßenverkehrsrecht
  • Führungskompetenzen, erweiterte Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office, GIS und Fachanwendungen, Führerschein Klasse B oder BE 

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Aufgabenbereiche:

  1. Verantwortliche Organisation des Teams Straßenkontrolle / Verkehrstechnik 
  • Grundsätze, Richtlinien, Anweisungen, Vereinbarungen, Leitlinien für Bearbeitung im Team festlegen
  • Individuelle Führungsarbeit leisten
  • In komplexen und schwierigen Fragestellungen in Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung unterstützen
  • Tätigkeiten unterstellter Mitarbeiter initiieren, koordinieren, kontrollieren
  • Fortbildung für die Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung organisieren
  • Mitarbeitergespräche (TVöD § 5, LOB, Beurteilung, MA-Vorgesetzte(r)) organisieren und in Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung durchführen
  • Wirtschaftliche Aufgabenerledigung und Organisation sicherstellen, verantworten und Optimierungspotentiale aufdecken, Verbesserungen umsetzen und Erfolgskontrollen durchführen, innovative (Bearbeitungs-)Konzepte entwickeln
  • Dienstaufsicht in Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung und der Personalabteilung durchführen 
  1. Wahrnehmung von Aufgaben als Auftraggeber für Ergänzung und Instandhaltung horizontalerund vertikaler Verkehrsleiteinrichtungen (Fremdvergabe von Dienstleistungen und Materialbeschaffungen) 
  • Planung (ggfls. LPh 1-3 und 5 oder Planungen von Dienst- und Lieferleistungen)
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Mitwirkung bei der Vergabe / fachliche Prüfung
  • Bauüberwachung / Überwachung der Lieferung und Leistung
  • Abnahme
  • Kontrolle innerhalb der Gewährleistungsfristen, ggfls. Organisation der Mängelbeseitigung
  • Rechnungsprüfung und Kontierung 
  1. Vollzug der verkehrsrechtlichen Anordnungen (Festbeschilderung, Markierung, befristete Anordnungen) durch die UVB (Eigenleistung 
  • Prüfung der Anhörung mit Stellungnahme
  • Organisation der Durchführung
  • Überwachung
  • Vollzugsmeldung 
  1. Ausführung von Aufgaben im Bereich der Kontrolle der Straßen, Wege und Plätze 
  • Organisation der Durchführung
  • Überwachung
  • Dokumentation 
  1. Erstellung von verkehrsrechtlichen Anordnungen gemäß § 45 StVO iVm. RSA (Richtlinie für die Sicherheit von Arbeitsstellen an Straßen) als Straßenbaulastträger im Zuge des vereinfachten Verfahrens 
  • Erstellung von Anordnungen und Verkehrszeichenplänen sowohl für die betriebseigene Durchführung als auch für den Einsatz von Fremdfirmen, die durch den SDS zur Durchführung der Straßeninstandsetzung und Verkehrssicherung beauftragt werden
  • Durchführung von Anhörungen und Abstimmungen
  • Durchführung regelmäßiger Abstimmungen mit der UVB und allen FG des Verkehrsmanagements bei Unterhaltungsmaßnahmen größeren Umfangs 
  1. Bearbeitung von Sondernutzungsverfahren im Bereich der baulichen Sondernutzungen 
  • Erstellung von Bescheiden
  • Durchführung von Ortsterminen
  • Festlegen technischer Vorgaben und Lösungen
  • Überwachung
  • Organisation von Mängelbeseitigungen 
  1. Übernahme von Havarie- und Winterdiensten in der Funktion des verantwortlichen Dispatchers. 

Wir bieten Ihnen: 

  • Eine tarifgerechte Entlohnung nach Entgeltgruppe E 9a TVöD-V 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren anfallende Kosten (z.B. Reisekosten) werden nicht erstattet.

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung, die Sie bitte bis Fr. 06.10.2023 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins richten an: 

SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin,
Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin
Bereich Personal und Recht
Eckdrift 43 - 45
19061 Schwerin 

oder per Mail an: personal@swsn.de

Sachbearbeitung Antragsbearbeitung/ Geschäftszimmer

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bauen und Denkmalpflege mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle als 

Sachbearbeitung Antragsbearbeitung/ Geschäftszimmer (m/w/d) 

befristet als Krankheitsvertretung, jedoch mindestens für 6 Monate, zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Bearbeitung von Genehmigungsfreistellung nach § 62 LBauO M-V

  • Beratung der Antragsteller*innen zu Festsetzungen der Bebauungspläne
  • Prüfung der Vollständigkeit der eingereichten Bauvorlagen
  • Bestätigung der Voraussetzungen für einen Baubeginn
  • Überwachung des Baufortschritts; Erstellung von Kostenbescheiden

Bearbeitung von Akteneinsichten

  • Prüfung der Anträge auf Akteneinsicht auf Zulässigkeit
  • Prüfung personenbezogener Daten und ggf. Schwärzung
  • Information an Eigentümer über das Akteneinsichtbegehren
  • Akteneinsicht in Räumlichkeiten der Stadtverwaltung oder über Online-Portal (bei Online-Einsicht Aufbereitung der Akte durch Scan-Auftrag an KSM, Überführung aus DMS und Bereitstellung der Unterlagen im Fachverfahren GekoSBau, Einrichtung Online-Zugriff)
  • Erstellung von Kostenbescheiden

Führung des Geschäftszimmers

  • Bearbeitung Posteingang /Postausgang
  • Registratur sämtlicher Posteingänge im Fachverfahren GekoSBau inkl. Stammdatenerfassung
  • Wiedervorlagen
  • Führung von laufenden und abgeschlossenen Aktenvorgängen des Aktenarchivs der FG 61.1
  • Erstellung, Versand und Pflege der wöchentlichen Baurundenliste
  • Erarbeitung von Statistiken für den FD 60, FD 62 (Vermessungs- und Geoinformationsbehörde), 10.5, Statistisches Landesamt M-V, Finanzamt, Bauberufsgenossenschaft, LAGUS M-V
  • Koordinierung/Weiterleitung von Anliegen und Zuarbeiten und von externen Anfragen
  • Telefonische und persönliche Erteilung von Auskünften gegenüber Bürger*innen zu Vorhaben, Verfahrensfragen, Bearbeitungsständen, Bauvorlagen etc.
  • Vorbereitung und Buchung von Zahlungsein- und –ausgängen im Kassenverfahren H&H; Erstellung der täglichen Anordnungslisten; Bearbeitung von Mahnungen

Erstberatung der Bürger*innen zum Baugenehmigungsverfahren

  • Erteilung von allgemeinen verfahrensrechtliche Auskünften vor Bauantragstellung unter Hinweis auf Verfahren, gesetzliche Grundlagen, einzureichende Unterlagen etc. 

Anforderungen:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst) für verbeamtete Bewerber*innen

      oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I; alternativ erfolgreich abgeschlossene geeignete kaufmännische Ausbildung 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 8 TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 8 LG 1, 2. EA LBesG ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF unter Angabe der Kennziffer 61.1.1-4150 bis zum 22.09.2023 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Praxisanleitung (m/w/d) in der Rettungsdienstschule

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als

Praxisanleitung (m/w/d)
in der Rettungsdienstschule

unbefristet zu besetzen. 

Die Praxisanleiter/innen nehmen sowohl Lehrtätigkeiten als auch organisatorische Aufgaben im Bereich der Rettungsdienstschule sowie Aufgaben im Rettungsdienst und Krankentransport wahr.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Durchführung von Unterrichten, Praxistrainings und Simulationen, Vor- und Nachbereitung von Unterrichten, Erstellen von Lehrunterlagen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Anpassung von curricularen Konzepten
  • Information, Beratung und Begleitung der Lernenden
  • Mitwirkung bei Prüfungen und Lernerfolgskontrollen
  • Begleitung und Steuerung des Lernfortschritts in Abstimmung mit der verantwortlichen Fachlehrkraft
  • Durchführung, Vor- und Nachbereitung von Notfallrettung und Krankentransport

Die Stelle kann alternativ auch zur Hälfte als Praxisanleitung in der Rettungsdienstschule und zur Hälfte als Notfallsanitäter im Operativen Dienst ausgeübt werden.

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste und kooperative Persönlichkeit, die über die erforderlichen medizinischen, pädagogischen sowie über die rechtlichen Kenntnisse verfügt. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft sowie eine überdurchschnittliche Initiative verbunden mit einer hohen sozialen Kompetenz.

Von dem/r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Notfallsanitäter/-in“
  • eine Berufserfahrung als Notfallsanitäter/-in von mind. zwei Jahren
  • ein erfolgreich abgeschlossener Lehrgang zum/zur Praxisanleiter/-in
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mind. der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz
  • Von Vorteil: Erfahrungen in der Durchführung der rettungsdienstlichen Aus- und Fortbildung

Es wird darüber hinaus die Bereitschaft erwartet, bei Bedarf eine weitere berufspädagogische Fortbildung zu absolvieren. 

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld, incl. Fuhrpark
  • persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten u.a. mit regelmäßigen und individuellen Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • individuelle Teilzeitmodelle
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung mit Sport- und Bewegungsangeboten
  • Fahrradleasing, Fahrradstellplätze und andere Angebote rund ums Fahrrad
  • Jobticket für den Nahverkehr Schwerin
  • Team- und Gesundheitstage, gemeinsame Radtouren und andere Veranstaltungen
  • Jobticket für den Nahverkehr Schwerin
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes
  • Einstellung unter möglicher und individueller Anrechnung der Erfahrungsstufe 

Stellenbewertung / Hinweise:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach der Entgeltgruppe 9b TVöD ausgewiesen. 

Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen die Schulleiterin Frau Kolp (Tel.: 0385/545-3761, ukolp@schwerin.de) bzw. zu personalrechtlichen Fragen Frau Trippel (Tel.:0385/545-2300, mdarge@schwerin.de) zur Verfügung.

Ihre Bewerbung:

Übersenden Sie uns Ihre Bewerbung bitte bis zum 22.09.2023 per E-Mail als PDF unter Angabe der Kennziffer 37.01-6354 an bewerbung@schwerin.de oder per Post an:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Lehrkraft in der Rettungsdienstschule (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vollzeitstellen als

Lehrkraft in der Rettungsdienstschule (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Das Aufgabengebiet als Lehrkraft (m/w/d) in der Rettungsdienstschule umfasst insbesondere die theoretische und praktische Ausbildung der Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmern sowie die jeweilige Vorbereitung und die anschließende Mitwirkung in den Prüfungsgremien. Das Aufgabenfeld umfasst darüber hinaus folgende Punkte:

  • Übernahme von Tätigkeiten der Klassenleitung
  • Prüfen und Bewerten der Schülerschaft sowie Lehrgangsteilnehmer/-innen
  • Mitwirkung bei der Erstellung und der Evaluation von Lehrplänen und Dokumentationen
  • Praxisbegleitung von Praxisanleitern/-innen und Schülerschaft in Kliniken und Lehrrettungswachen
  • Aus- und Fortbildung der Bediensteten des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, der Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr sowie Dritter
  • Optional kann zur Erhaltung der beruflichen Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit eine Tätigkeit in der Notfallrettung wahrgenommen werden.

Die Dienstdurchführung erfolgt im Tagesdienst (39h / Woche, Mo.-Fr.) Die Bereitschaft zur Tätigkeit in den Tagesrandzeiten wird erwartet. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die vorzugsweise Erfahrungen in der Notfallrettung vorweisen kann und über eine ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie Verbindlichkeit im Auftreten verfügt. Erwartet wird neben einer hohen Belastbarkeit, selbstständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen. Darüber hinaus ist ein sicheres, korrektes und freundliches Auftreten unabdingbar. Von der zukünftigen stelleninhabenden Person wird u.a. folgendes erwartet und ist nachzuweisen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in (m/w/d)
  • ein erfolgreich abgeschlossenes pädagogisches Hochschulstudium
  • Führerschein Klasse B, vorzugsweise C 1

Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Erwachsenenbildung wünschenswert.

Es sind auch solche Bewerber/innen zur Bewerbung aufgefordert, die ein pädagogisches Studium bereits begonnen haben und bis Mitte des Jahres 2024 über den Abschluss verfügen werden. Bitte teilen Sie uns den aktuellen Leistungsstand sowie das voraussichtliche Ende des Studiums mit.

Vergütung:

Die Stelle ist der Entgeltgruppe 11 TVöD, Tarif für Beschäftigte in Rettungsdienstschulen zugeordnet.

Sollte noch kein abgeschlossenes pädagogisches Hochschulstudium vorliegen, so erfolgt bis zum erfolgreichen Abschluss des Studiums die befristete Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TVöD. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF unter Angabe der Kennziffer 37.01-8101 bis zum 29.09.2023 an bewerbung@schwerin.de.

 

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Leistungsverhandlungen beim Träger der Eingliederungshilfe (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales in der Fachgruppe Eingliederungshilfe eine Vollzeitstelle

 Leistungsverhandlungen

beim Träger der Eingliederungshilfe (m/w/d)

befristet zu besetzen. Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis voraussichtlich September 2024 zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt im Abschluss von Leistungsvereinbarungen für Angebote der Eingliederungshilfe nach Teil 2 SGB IX und § 46 SGB IX:

  • Umsetzung und Verantwortung für das Verfahren zum Abschluss von Vereinbarungen unter Einhaltung der Fristvorgaben
  • vollständige inhaltliche Prüfung der Leistungsbeschreibung
  • Verhandlungen mit dem Leistungserbringer zu Inhalt, Umfang und Qualität (einschl. Wirksamkeit) der Leistung mit dem Ziel, eine einvernehmliche Vereinbarung zu einer bedarfsgerechten, inhaltlich klar definierten Leistung unter Berücksichtigung der in § 125 Abs. 2 SGB IX definierten Leistungsmerkmale zu treffen
  • Abschluss von Leistungsvereinbarungen für Hilfen nach § 67 SGB XII

Fachcontrolling mit folgende Tätigkeiten:

  • Aufbau und Durchführung eines Fachcontrollings in der Eingliederungshilfe
  • Erarbeitung eines Konzepts, Entwicklung von Qualitätsstandards sowie von Vorschlägen zur Umsetzung
  • Analyse bestehender Verfahren und Erarbeitung von Vorschlägen zur Anpassung
  • Erarbeitung eines Qualitätshandbuchs für das Fallmanagement
  • Fachliche Stellungnahme bei Förderanträgen von Trägern der Wohlfahrtspflege

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen nichttechnischen Dienstes (gehobener Dienst) oder
  • Bachelor oder Fachhochschulabschluss im Bereich Verwaltungswissenschaften, Gesundheitsmanagements, Gesundheitswissenschaften, Pflegemanagement, Sozialmanagement
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der Sozialen Arbeit und des SGB IX
  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikationskompetenz zur Sicherung einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit sowohl innerhalb der verschiedenen internen und externen Ansprechpartner
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 11 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 11 LG 2, 1. EA LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF unter Angabe der Kennziffer: 50.4-8158 an bewerbung@schwerin.de.

Sofern geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Vorstellungsgespräche durchgeführt.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Notfallsanitäter*in (m,w,d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vollzeitstellen als

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter (m,w,d)

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter (m/w/d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung vorausgesetzt. 

Von dem / r zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

Bewerber/innen, die sich derzeit im abschließenden Lehrjahr der Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in befinden, sind ausdrücklich aufgefordert sich ebenfalls zu bewerben.  

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • persönliche Weiterentwicklung nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie Nutzung eines Jobtickets
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes 

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Notfallsanitäter/innen nach der Entgeltgruppe N TVöD, Tarif für Beschäftigte im Rettungsdienst. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF an bewerbung@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer Rettungsdienst, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Notfallsanitäter/in (m,w,d) auf 520,00 € Basis

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als 

Notfallsanitäter/in (m,w,d)
auf 520,00 € Basis

zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäter/innen (m,w,d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst auf den beiden Rettungswachen der Landeshauptstadt Schwerin.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team und ein modernes Arbeitsumfeld (Stryker Power-LOAD, Corpuls C3, Medumat Standard 2, Digitale Einsatzdokumentation)
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Beschäftigungsverhältnis nach den Maßgaben des TVöD-VKA
    • Vergütung: zwischen 18,33 € (Stufe 2) und 22,52 € (Stufe 6) je Stunde
    • Gewährung von Zeitzuschlägen bei Nacht-/ Wochen-/ Feiertagsarbeit
    • Anteilige Gewährung der Jahressonderzahlung und leistungsorientierten Bezahlung
    • Urlaubsgewährung
  • keine Beitragspflicht zur Kranken-, Renten und Arbeitslosenversicherung
  • flexible Einsatzmöglichkeiten nach jeweiligem Bedarf
  • Regionales Einsatzgebiet in und um Schwerin 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

Bewerber/innen, die sich derzeit im abschließenden Lehrjahr der Ausbildung zum/r Notfallsanitäter/in befinden, sind ausdrücklich aufgefordert sich ebenfalls zu bewerben. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail als PDF an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Wachabteilungsführer Rettungsdienst, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Entgeltverhandler / Entgeltverhandlerin (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist für die Fachdienste Jugend und Soziales eine unbefristete Vollzeitstelle 

Entgeltverhandler / Entgeltverhandlerin (m/w/d)

mit sofortigem Tätigkeitsbeginn zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

Vorbereitung und Durchführung der Entgeltverhandlungen für Leistungen der Jugendhilfe nach dem SGB VIII mit Trägern der freien Jugendhilfe für die Stadt Schwerin, inkl. Steuerung des gesamten Verhandlungsprozesses einschließlich aller notwendigen Beteiligungen.

Mitwirkung bei Verhandlungen von Pflegesätzen und Investitionskosten für stationäre Pflegeeinrichtungen in der Stadt Schwerin als Schnittstelle zum Kommunalen Sozialverband M-V, Verhandlung von Leistungen nach dem SGB XII in besonderen Einzelfällen.

  • Durchführung einer IST-Analyse der vorhandenen Leistungsbeschreibungen
  • Erarbeitung von Kalkulationsschemata zur Überprüfung der aus den Leistungsbeschreibungen abgeleiteten Informationen innerhalb der Kalkulation des Leistungsanbieters
  • Prüfung der prospektiven Kalkulation auf Plausibilität
  • Beurteilung der Wirtschaftlichkeit einzelner Kostenbestandteile
  • Erarbeitung eines Fragenkatalogs für den Leistungsanbieter zur Klärung offener Fragen
  • Tatsächliche Verhandlungsführung für den Bereich der Jugendhilfeleistungen
  • Mitwirkung bei den Verhandlungen im Pflegebereich
  • Protokollierung und Ausfertigung der Vereinbarungen
  • Entscheidung über die Zustimmung zu betriebsnotwendigen Investitionen nach § 78 c Abs. 1 Nr. 5 SGB VIII
  • Vorbereitung und Mitwirkung in Schiedsstellenverfahren nach § 78g SGB VII und § 76 SGB XI
  • Mitwirkung in Betriebserlaubnisverfahren nach § 45 SGB VIII
  • Mitarbeit in themenbezogenen regionalen und überregionalen Arbeitsgruppen
  • Einführung der EDV- gestützten Abbildung sämtlicher Prozesse und Daten (digitale Akte)
  • Aufbau und Fortschreibung eines Benchmarkings vergleichbarer Angebote 

Anforderungen

  • Fachhochschulabschluss (Bachelor, Diplom FH) in den Fachgebieten Betriebswirtschaft, Recht/ Verwaltungsrecht oder anderen für die Aufgabenwahrnehmung geeigneten Fachrichtungen oder eine dieser Qualifikationsebene gleichgestellte Qualifikation, oder
  • abgeschlossener AII- Lehrgang/ Verwaltungsfachwirt/-wirtin
  • Bewerber und Bewerberinnen ohne die v.g. Qualifikationen können ebenfalls und zwar nachrangig zu v.g. Bewerberkreis, Berücksichtigung finden, sofern sie über inhaltlich geeignete anderweitige Qualifikationen und berufliche Erfahrungen verfügen. Dazu zählen insbesondere kaufmännische Ausbildungen mit Spezialisierung im Rechnungswesen.
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 9c TVöD ausgewiesen. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF unter Angabe der Kennnummer 49-4125 bis zum 27.09.2023 an bewerbung@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung humanitäres Aufenthaltsrecht (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde mit sofortigem Arbeitsbeginn mehrere Vollzeitstellen als 

Sachbearbeitung humanitäres Aufenthaltsrecht (m/w/d) 

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Entscheidung über Anträge auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen aus dem gesamten humanitären Bereich (Abschnitt 5 des Aufenthaltsgesetzes) sowie zum Chancenaufenthaltsrecht
  • Fertigung von Anhörungen und gerichtsfesten Ablehnungsverfügungen ohne Verwendung von Textbausteinen
  • Führen komplexer Informations- und Beratungsgespräche zur Erarbeitung einer Bleibeperspektive,
  • Schaffung einer sicheren Aktenlage unter korrekter Nachweisführung und Dokumentation der Sachverhaltslage
  • Entscheidung über Niederlassungserlaubnisanträge des Abschnitts 6 Aufenthaltsgesetz 

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften, alternativ ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium
  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • Positive Einstellung gegenüber ausländischen Menschen sowie Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft
  • Konflikt- und Problemlösungsfähigkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
  • Sicheres und schnelles Urteilsvermögen
  • Erfahrung in der Verwaltungstätigkeit
  • Flexibilität hinsichtlich im Tagesgeschäft wechselnder Prioritäten und Eilfälle
  • Erfahrung im Erstellen von Verfügungen ohne Textbausteine
  • Bereitschaft zum Ableisten mindestens eines Spätdienstes (bis 18.00 Uhr) wöchentlich 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9c TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 10 LG 2, 1. EA LBesG ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email unter Angabe der Kennziffer 31.1-SB hum. Aufenthaltsrecht als PDF an bewerbung@schwerin.de. 

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Sofern geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Vorstellungsgespräche durchgeführt.

Stadtbrandoberinspektor*in (m/w/D) und Stadtbrandamtmann*frau (m/w/d)

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Feuerwehrdienst Dienstposten als            

Stadtbrandoberinspektor*in (m/w/D) – A10 BBesO

und

Stadtbrandamtmann*frau (m/w/d) - A11 BBesO

zu besetzen. 

Folgende Einsatzgebiete stehen zur Auswahl: 

  • Technik und Logistik
  • Operativer Dienstbetrieb Berufsfeuerwehr
  • Integrierte Leitstelle Westmecklenburg
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Einsatzorganisation (inkl. Aus- und Fortbildung, Freiwilliger Feuerwehr und Katastrophenschutz) 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Beamt*innen nehmen verschiedene Aufgaben in den Fachgruppen des Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst wahr, wie z.B. Sachbearbeitung Ausbildung, Sachbearbeitung Einsatzorganisation, stellv. Wachabteilungsführung oder Schichtgruppenleitung in der Integrierten Leitstelle. Daneben werde sie als Einsatzleiter*in bei größeren und schwierigen Einsatzstellen der Gefahrenabwehr insbesondere nach dem Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetz M-V, dem Rettungsdienstgesetz M-V und dem Landeskatastrophenschutzgesetz M-V eingesetzt. 

Der Dienst erfolgt sowohl im Schichtdienst in der Funktion als Einsatzleiter*in (24 Stunden-Dienste) oder Lagedienstführung (aktuell 12 Stunden Dienste, mit der Option zukünftig auf 24 Stunden-Dienste) sowie im Tagesdienst mit gleitender Arbeitszeit (Mischdienst). Weiterhin erfolgt der situative Einsatz im Führungsstab der Landeshauptstadt Schwerin nach dem Landeskatastrophenschutzgesetz M-V.

Die konkrete Aufgabenzuordnung richtet sich nach Maßgabe freier Dienstposten zum Einstellungszeitpunkt. Auf Grund derzeitiger Aufgabenneuordnung und verschiedener bevorstehender Abgänge kann unter Berücksichtigung dienstlicher Belange ggf. auf persönliche Voraussetzungen der Bewerber*innen eingegangen werden. 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die über die erforderlichen feuerwehrtechnischen, gefahrenabwehrrechtlichen und verwaltungsrechtlichen Kenntnisse verfügt. Erfahrungen im Bereich der Rettungsdienstorganisation sind wünschenswert.

Erwartet wird neben einer hohen Belastbarkeit selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes, sicheres Auftreten. 

Von dem/der zukünftigen Stelleninhaber*in wird zum Zeitpunkt der Einstellung u.a. Folgendes erwartet und ist entsprechend nachzuweisen: 

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Fachrichtung Feuerwehrdienst gemäß FwLAPVO M-V
  • Führerschein Klasse III oder B
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst (inkl. G26/3) sowie Schichtdienst- und Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit
  • Die Tätigkeit erfordert die Bereitschaft zu Nachtarbeit, Schichtdienst sowie Arbeit an Wochenenden und Feiertagen. Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitgeeignet, die Dienstzeitregelung ist dann individuell zu vereinbaren.
  • Für die Einstellung ist eine positive einfache Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz M-V zum Zwecke des vorbeugenden personellen Sabotageschutzes durch das Landesamt für Verfassungsschutz M-V erforderlich. Die Zustimmung dazu ist vor Einstellung zu erteilen.

Ausdrücklich sind auch solche Bewerber und Bewerberinnen angesprochen, welche sich derzeit noch in einem Vorbereitungsdienst befinden und die oben genannten Voraussetzungen in naher Zukunft erlangen werden. In diesem Fall sind die entsprechenden Ausbildungsleistungen nachzuweisen sowie der voraussichtliche Zeitpunkt des Erwerbs der Laufbahnbefähigung anzugeben.

Dienstpostenbewertung:

Die vorgenannten Dienstposten sind mit den der Besoldungsgruppe A 10 LBesO (stv. Wachabteilungsführung) bzw. A11 LBesO (Schichtgruppenleitung / Sachbearbeitung) bewertet.

Die Vergabe der jeweiligen Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese, wobei die Besetzung der höherwertigen Dienstposten nach der Rangfolge der Bewerber*innen im Auswahlverfahren vorgenommen werden. Die Bewerberin/der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Ansprechpartner:

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Leiter des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Dr. Stephan Jakobi (Tel.: 0385/5000-110 oder Email: sjakobi@schwerin.de). Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an den zuständigen Sachbearbeiter, im Fachdienst Hauptverwaltung, Herrn Robert Holst (Tel.: 0385/545-1917 oder rholst@schwerin.de). 

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte, unter Darstellung Ihrer Motivation, mit Nachweisen Ihrer Laufbahnbefähigung und Feuerwehrdiensttauglichkeit, Ihres Führerscheins und einer Einverständniserklärung zur Einsicht in die Personalakte per Email an bewerbung@schwerin.de. 

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung Rückkehrmanagement (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde mehrere Vollzeitstellen als 

Sachbearbeitung Rückkehrmanagement (m/w/d) 

ab sofort unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Prüfung der Erteilung und / oder Verlängerung von Duldungen (Aussetzung der Abschiebung)
  • im Falle des Versagens Führen eines Anhörungs- und Ablehnungsverfahrens
  • Erstellen von Ordnungs- und Passverfügungen
  • Entscheidung über Anträge auf Änderung und / oder Streichung von Nebenbestimmungen
  • Vorbereitung aufenthaltsbeendender Maßnahmen inkl. dazugehöriger Verfahren 

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Bereich der Verwaltungswissenschaften; alternativ ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die Recht, idealerweise öffentliches Recht/ Verwaltungsrecht beinhalten.

oder

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II
  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) 

Weitere Voraussetzungen:

  • Positive Einstellung gegenüber ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern
  • Fingerspitzengefühl im Umgang mit Personen unterschiedlicher Herkunft
  • hohe Sozialkompetenz (Konflikt- und Problemlösungsfähigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit)
  • Verhandlungsgeschick sowie sicheres und schnelles Urteilsvermögen
  • Entscheidungsfreude und Belastbarkeit
  • zuverlässige und selbständige Arbeitsweise
  • Rechts- und Fachkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsgefühl
  • Erfahrung in der Verwaltungstätigkeit 

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9c TVöD und für verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber nach A 10 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) LBesG ausgewiesen. 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Nähere Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie unter:

https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/Hinweise-zum-Auswahl-und-Bewerbungsverfahren/ 

Ihre Bewerbung: 

Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 31.1-SB Rückkehrmanagement per Email (als PDF) an bewerbung@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

Sofern geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Vorstellungsgespräche durchgeführt.

Einsatzbearbeiter*in (m,w,d) auf 520,00 € Basis

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Einsatzbearbeiter*in (m,w,d) auf 520,00 € Basis

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Aufgaben der Einsatzbearbeitung (m,w,d) umfassen u.a. die Annahme von Notrufen unter Nutzung der standardisierten Notrufabfrage sowie das Disponieren und Alarmieren von Kräften. Der Dienst erfolgt aktuell im 12 Stunden-Schichtdienst.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • tarifliche Vergütung nach der Entgeltgruppe 9a TVöD (aktuell 19,30 € / Stunde) + Stundenzulagen
  • keine Beitragspflicht zur Kranken-, Renten und Arbeitslosenversicherung
  • flexible Einsatzmöglichkeiten nach jeweiligem Bedarf

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. 

Von dem / r zukünftigen Stelleninhaber*in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen: 

  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäter/in bzw. Rettungsassistent/in
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • Erfahrung im Umgang mit dem Einsatzleitstellensystem „DALLES 3“
  • Erfahrung im Umgang mit der Standardisierten Notrufabfrage sind von Vorteil
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1 

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte zeitnah mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, ggf. Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.) und einem Nachweis über ein bestehendes Krankenversicherungsverhältnis an:

Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin 

oder per E-Mail an

bewerbung@schwerin.de

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den Fachgruppenleiter, Herrn Alexander Gabler, Tel.: 0385/5000 – 120. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an die zuständige Sachbearbeiterin, Frau Marleen Trippel, Tel.: 0385/545 – 2300.

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung und Digitalisierung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren