Wir suchen Sie!

Aktuelle Stellenangebote

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Wahlen

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist in der Wahlbehörde für die Vorbereitung und Durchführung der Wahlen im Mai 2019 eine Vollzeitstelle

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Wahlen

befristet für den Zeitraum vom 01.01.2019 bis 14.06.2019 zu besetzen.

Im Mai 2019 finden die Kommunalwahlen und die Wahlen des Europäischen Parlaments statt. Die ordnungsgemäße Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung dieser Wahl ist die Hauptaufgabe der Wahlbehörde.

Folgende Aufgaben sind Bestandteil der ausgeschriebenen Stelle:

  • Bildung der Wahlvorstände, Berufung von Hilfskräften
  • Einsatzplanung der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
  • Unterrichtung der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
  • Vorbereitung und Protokollierung der Wahlausschüsse
  • Organisation und Überwachung der Ausstellung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen
  • formelle und materielle Prüfung wahlrechtlicher Schriftstücke
  • Sicherung und Vernichtung von Wahlunterlagen

Als Zugangsvoraussetzung wird eine zweckdienliche abgeschlossene Berufsausbildung vorausgesetzt. Eine schnelle Auffassungsgabe, Organisationsgeschick, eine selbstständige Arbeitsweise und der gesicherte Umgang mit dem PC werden vorausgesetzt.

Die Stelle ist der Entgeltgruppe E 8 TVöD zugeordnet.

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, dann übersenden Sie uns gern Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 28.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Ausschreibungshinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert aufgeführt sind. Bei Bedarf wird das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentin / Rettungsassistent

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter

bzw.

Rettungsassistentin / Rettungsassistent

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentinnen / Rettungsassistenten nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

 

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten.

Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung, insbesondere zur ggf. erforderlichen Weiterqualifizierung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter vorausgesetzt.  

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. Folgendes erwartet und ist nachzuweisen: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. zur / zum Rettungsassistentin / Rettungsassistenten
  • zum Einstellungszeitpunkt die Erlaubnis zum Führen der entsprechenden Berufsbezeichnung (d.h. es können sich auch Anerkennungspraktikantinnen / Anerkennungspraktikanten bewerben)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Rettungsassistenten/-innen nach Entgeltgruppe 6 und für Notfallsanitäter/-innen nach Entgeltgruppe N TVöD.

Hinweise

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Landeshauptstadt Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

Ansprechpartner/in und Bewerbungsadresse

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (Rettungsassistentenprüfung bzw. Notfallsanitäterprüfung oder Notfallsanitäterergänzungsprüfung, Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, relevante Zeugnisse und Belege) sowie mit dem Nachweis Ihres Führerscheins senden Sie bitte an:

Landeshauptstadt Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin

 oder per E-Mail an

bewerbung@schwerin.de

 

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines persönlichen Gesprächs festzustellen.

Für fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der zuständige Wachabteilungsführer des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Marcus Plehn unter 0385-5000129 zur Verfügung und zu arbeitsrechtlichen Fragen Frau Annika Winter unter 0385-5451216.

 

 

Fachbereichsleitung Schulabschlüsse/ Berufliche Bildung an der Volkshochschule

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Kultur die Vollzeitstelle

Fachbereichsleitung Schulabschlüsse/ Berufliche Bildung an der Volkshochschule

ab 01.01.2019 zu besetzen.

Von dieser Stelle aus erfolgt die Konzipierung, Gestaltung und Evaluierung des Bildungsangebotes für die genannten Fachbereiche auf der Grundlage des Schulgesetzes M-V, des Weiterbildungsgesetzes M-V, der Volkshochschulabschlussverordnung M-V und der pädagogischen Vorgaben der Volkshochschulleitung. Zum Bildungsangebot des genannten Fachbereiches zählen überwiegend Kurse zum Erwerb der Berufsreife und der Mittleren Reife sowie Kurse für die berufliche Weiterbildung einschließlich IT-Kurse.

Zum Aufgabengebiet dieser Stelle gehört im Wesentlichen: 

  • Bedarfsermittlung und Konzeption eines kundenorientierten, erwachsenengerechten und wissenschaftlich fundierten Weiterbildungsangebotes
  • Planung, Organisation und Evaluation der Kursangebote in den stellenrelevanten Fachbereichen
    • Gewinnung und Fortbildung von qualifiziertem Personal zur Leitung von Kursen
    • Pädagogische Anleitung der Kursleitenden
    • Festlegen von Inhalten, Anforderungen und Ressourceneinsatz
    • Gewinnung von Interessent/-innen und Kursteilnehmer/-innen
    • Organisation begleitender sozialpädagogischer Maßnahmen
    • Finanzplanung und Controlling
  • Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen im Schulabschlussbereich
    • Inhaltliche Erarbeitung der Prüfungsunterlagen
    • Organisation der schriftlichen und mündlichen Prüfungen
    • Auswertung der Prüfungen und der Gesamtleistungen der Teilnehmer/-innen
    • Durchführung des Antragsverfahrens mit dem Staatlichen Schulamt
  • Fördermittelbearbeitung
  • Vernetzung der Bildungsangebote mit den übrigen Fachbereichen der Volkshochschule
  • Vertretung der Fachbereiche in Verbänden u.ä.
  • Verwaltungsseitige Abwicklung aller genannten Aufgaben

Zugangsvoraussetzungen:

Für diese Stelle wird ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium, Bachelor oder vergleichbar, mit einschlägiger pädagogischer Ausrichtung vorausgesetzt. Sofern die einschlägige pädagogische Ausrichtung der abgeschlossenen Qualifikation nicht nachgewiesen werden kann, wird ersatzweise eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einer Erwachsenenweiterbildungsstätte gefordert.

Darüber hinaus wird insbesondere organisatorisches Geschick und die Fähigkeit zur konzeptionellen Planung erwartet.

Eine hohe kommunikative Kompetenz und Offenheit gegenüber neuen Weiterbildungsangeboten, überdurchschnittliches Engagement, die Bereitschaft zum Einsatz auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, ein hohes Maß an Empathie, technisches Verständnis und Sicherheit im Umgang mit modernen Medien auszeichnen sind unabdinglich.

Die Stelle ist nach E 11 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Technische Sachbearbeitung Bauordnung

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bauen und Denkmalpflege in der Fachgruppe Bauordnung zum nächstmöglichen Termin eine Vollzeitstelle

 Technische Sachbearbeitung Bauordnung

zu besetzen.

Aufgabenprofil: 

  • Bearbeitung von Bauvoranfragen und Baugenehmigungsverfahren einschließlich Bearbeitung genehmigungsrelevanter Aufgaben der Bauverwaltung, insbesondere:
    • Bauplanungsrechtliche Prüfung und Entscheidung
    • Bauordnungsrechtliche Prüfung und Entscheidung
    • Bauüberwachung
    • Bearbeitung von Befreiungen, Ausnahmen, Abweichungen nach § 31 BauGB und LBauO
    • Erarbeitung von baufachlichen Stellungnahmen zu Genehmigungsverfahren anderer Fachbehörden einschließlich Beratung
  • Bearbeitung von ordnungsbehördlichen Maßnahmen im Rahmen der Bauaufsicht
  • Beratung der antragstellenden Personen zu bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen Fragen

Durch das Aufgabenprofil der Stelle wird als Zugangsvoraussetzung ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom-FH, Bachelor) in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau betrachtet. Zudem werden sehr gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze und Verordnungen, insbesondere der Landesbauordnung M-V, dem Baugesetzbuch, der Baunutzungsverordnung und der Baugebührenverordnung M-V vorausgesetzt.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach E 10 TVöD.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 06.12.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Sachbearbeitung Citymanagement

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Stadtentwicklung, Wirtschaft ab sofort eine Vollzeitstelle  

Sachbearbeitung

Citymanagement 

unbefristet zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte: 

Citymanagement für den Innenstadtbereich Schwerin, dabei u.a. 

  • Entwicklung, Initiierung und Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Aufenthalts- und Erlebnisqualität
  • Erarbeitung von Handlungskonzepten zur Steigerung der Besucherfrequenz und Kundenbindung in Zusammenarbeit mit Einzelhandel, Gastronomie, einzelhandelsnahen Handwerksbetrieben und Dienstleistern der Innenstadt
  • Vermarktung der Innenstadt zur Profilierung und Imagebildung
  • Federführung bei Maßnahmen zur Umsetzung des Touristischen Entwicklungskonzeptes
  • Beratung von Werbe- und Straßengemeinschaften und Förderung der netzwerkorientierten Kommunikation
  • Beratung bei Geschäftsansiedlungen
  • Teilnahme an Fachtagungen und Vertretung der Landeshauptstadt Schwerin in Fachverbänden und Vereinen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Wahrnehmung innenstadtrelevanter Repräsentationsaufgaben 

Des Weiteren: 

  • Beratung von Startup Unternehmen und Coworking Initiativen, Mitarbeit bei Gründungsinitiativen und –wettbewerben als eine Maßnahme des Entgegenwirkens des Leerstandes in den Geschäftsstraßen
  • Ansprechpartner/in für die Branche Kreativwirtschaft und Begleitung von Projekten zur Förderung der Branche
  • Begleitung von Projekten im Bereich Innovation mit Schwerpunkt Metropolregion Hamburg
  • Betreuung von Ansiedlungsvorhaben, Koordination zwischen den Projektbeteiligten, Vermittlung von Gewerberäumen und Gewerbegrundstücken  

Anforderungen 

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt oder ein erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder
  • Ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium und fundierte Kenntnisse im Bereich Marketing, Wirtschaftsförderung oder Handel.

Darüber hinaus sind Einfühlungsvermögen, Organisationstalent, Führungswillen und eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit Voraussetzung für die Aufgabenwahrnehmung.

Eingruppierung/Besoldung

Die Stelle ist nach der Entgeltgruppe E 9c TVöD / A 10 BBO ausgewiesen.

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 30.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Hinweise:

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Stadtverwaltung Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Technische Sachbearbeitung Baustatik

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bauen und Denkmalpflege in der Fachgruppe Bauordnung zum nächstmöglichen Termin eine Vollzeitstelle

 Technische Sachbearbeitung Baustatik

zu besetzen.

Aufgabenprofil:

Der Schwerpunkt des Aufgabengebietes liegt in der bauaufsichtliche Prüfung von Standsicherheitsnachweisen gemäß § 66 LBauO M-V

  • insbesondere Prüfung bautechnischer Unterlagen zur Standsicherheit von Tragwerken bis Bauwerksklasse 4
  • Vergabe von Prüfaufträgen an anerkannte Prüfingenieure, Verfahrenskoordinierung, Überprüfung und Verarbeitung der Ergebnisse, inhaltliche Prüfung der Rechnungen
  • Einarbeitung der Prüfergebnisse und Gebührenfestsetzung in das Baugenehmigungsverfahren
  • gegebenenfalls Überwachung von Baumaßnahmen
  • Fertigung von Stellungnahmen bzw. Mitarbeit in Widerspruchs- und Klageverfahren

Daneben sind folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Bauberatung, technische Auskunftserteilung
    • telefonische und persönliche Beratung von Bauherren/Architekten/Ingenieuren zu Fragen der Standsicherheit
  • fachliche Begleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren und bauaufsichtsrechtlichen Anordnungen
    • Prüfung und Beurteilung von (gegebenenfalls baufälligen) Bauwerken hinsichtlich der Standsicherheit, Anordnung von Sicherheitsmaßnahmen und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
    • fachliche Begleitung bauaufsichtsrechtlicher Maßnahmen
  • Abnahme fliegender Bauten
    • Einsicht in die Prüfbücher / Überprüfung der Genehmigungsgültigkeit
    • Überprüfung des Aufbaus gemäß Nebenbestimmungen der Genehmigung
    • Beurteilung der allgemeinen Sicherheit und Ordnung sowie die Einhaltung brandschutztechnischer Vorschriften, Ahndung von Mängeln
    • Gebührenerhebung und -einziehung

Durch das Aufgabenprofil der Stelle sind ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom-FH; Bachelor) im Bereich Bauingenieurswesen, Fachrichtung Hochbau sowie nachgewiesene Kenntnisse in der Tragwerksplanung und Berufserfahrung in der Aufstellung von Standsicherheitsnachweisen erforderlich.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach E 11 TVöD.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 10.12.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Sachbearbeitung Melde- und Asylangelegenheiten

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde zum 01.01.2019 eine Vollzeitstelle unbefristet sowie eine Vollzeitstelle befristet für voraussichtlich 6 Monate

 Sachbearbeitung

Melde- und Asylangelegenheiten

zu besetzen.

Es sind folgende Aufgabeninhalte zu bearbeiten:

  • Bearbeitung von Meldeangelegenheiten für Ausländer
    • Um-, an und Abmeldungen
    • Erfassung und Verarbeitung der Meldedaten innerhalb und außerhalb der Erstaufnahmeeinrichtungen
    • Meldekettenrecherche
    • Bearbeitung von Fehlerlisten
    • Erfassung von Zu-und Wegzügen
  • Arbeit am Tresen der Ausländerbehörde
    • Entgegennahme von Dokumenten
    • Weitervermittlung zu den zuständigen Ansprechpersonen
    • Ausgabe von Formularen, Erstberatung, Terminvergabe
  • Bearbeitung von Aufenthaltsgestattungen
    • Entgegennahme von Asylgesuchen und Weiterleitung
    • Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltsgestattungen
    • Entscheidung über Genehmigungen zum Verlassen des Geltungsbereiches der Aufenthaltsgestattung
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten
    • Bearbeitung von Auskunftsersuchen anderer Fachdienste
    • Schriftverkehr
    • Verzeichnislistenpflege
    • Akteneinarbeitung und –abgabe für Sachbearbeiter/in

Zugangsvoraussetzung für die Aufgabenwahrnehmung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten/ zur Verwaltungsfachangestellten oder eine für die Tätigkeit inhaltlich förderliche, qualitativ gleichwertige, mindestens 3-jährige Berufsausbildung

Es werden Durchsetzungsvermögen, ein hohes Maß an Belastbarkeit und eine selbstständige Arbeitsweise erwartet. Fremdsprachenkenntnisse sind vorteilhaft. Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen anderer Kulturen sind unabdingbar.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe E 6 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbungsunterlagen mit aktuellem Lebenslauf senden Sie bis einschließlich 28.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Hinweise:

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Stadtverwaltung Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Sachbearbeitung Dokumentenservice/Backoffice

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Bürgerbüro ab sofort eine Vollzeitstelle

 Sachbearbeitung

Dokumentenservice/Backoffice

zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören Tätigkeiten im Bereich Meldeangelegenheiten und im Dokumentenmanagement.

Im Einzelnen sind u.a. nachfolgende Tätigkeiten auszuüben: 

  • Fortschreibung des Melderegisters
  • Bearbeitung von Meldedaten, Klärung von Meldeangelegenheiten, Meldeverhältnisses, Eintragung von Datenübermittlungssperren
  • örtliche Ermittlungen und Aufenthaltsfeststellungen
  • Erstellen von Einwohnerlisten, Meldestellenkorrespondenz mit dem Bundeszentralamt für Steuern
  • Bearbeitung von Meldeanfragen, Melderegisterauskünften, Meldekorrespondenzen
  • Absicherung des Behördenauskunftstelefons, Bearbeitung der Meldestellenpost
  • Bearbeitung von Anträgen auf Ausstellung von Reisepässen, Personalausweisen incl. Gebührenerhebung, Terminvergabe, Fortschreibung des Pass-und PA-Registers
  • Änderung und Aktualisierung von Dokumenten, Bearbeitung von Verlustanzeigen
  • Passbildabgleich aus dem Pass- und PA-Register

Zugangsvoraussetzung für die Aufgabenwahrnehmung ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten/ zur Verwaltungsfachangestellten oder eine für die Tätigkeit inhaltlich förderliche, qualitativ gleichwertige, mindestens 3-jährige Berufsausbildung

Die Stelle ist nach E 6 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 28.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Hinweise:

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Stadtverwaltung Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt. 

Technische Sachbearbeitung Straßenbau

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Verkehrsmanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Technische Sachbearbeitung Straßenbau

zu besetzen.

Das Stellenprofil umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

Verantwortung für die Bauoberleitung (bis Honorarzone III)

  • Aufsicht und Koordinierung der örtlichen Bauüberwachung
  • Koordinierung der Leistungen der Versorgungsträger, Baufirmen und Absperrfirmen
  • Genehmigung und Überwachung des Bauzeitplanes und der erforderlichen Prüfungen der Objekte
  • Kostenkontrolle durch Überprüfen der Leistungsabrechnungen, Prüfung von Kalkulation von Nachtragspreisen, Führe von Nachtragsverhandlungen
  • Übergabe der Objekte einschließlich aller erforderlichen Unterlagen
  • Überwachung der Finanzmittel bei der Durchführung der Investitionen (ständige und fortlaufende Dokumentation von Einnahmen und Ausgaben, bei Erfordernis Einleitung von Maßnahmen zur Sicherung der Finanzierung

 

Verantwortung für die örtliche Bauüberwachung (bis Honorarzone lll)

  • Überwachung der Ausführung der Objekte und der Einhaltung technischer Parameter während der Ausführung
  • Abnahme von Teilleistungen der Baumaßnahme, Rechnungsprüfung
  • Aufstellen von Mängellisten und Überwachung der Mängelbeseitigung

 

Abrechnung der Baumaßnahmen

  • Ab- und Übernahmeverhandlungen mit Baufirmen, Prüfung der Schlussrechnungen unter Beachtung möglicher Abzüge (Bauzeitüberschreitung, Ebenheitsprüfung, Qualität eingesetzter Materialien)
  • Erstellen Verwendungsnachweise bei Fördermitteln

Führen der Bauwerksdokumentation

  • Prüfung und Freigabe der Bestandspläne, Überwachung Mängelbeseitigung innerhalb Gewährleistung
  • Kontrolle Gewährleistungsbürgschaften, Freigabe der Sicherheitsleistungen

Aufgabenstellungen für Planungsleistungen (bis Honorarzone III)

  • Erarbeitung von Aufgabenstellungen für Planungsleistungen zur Fertigung von Entwurfs- und Ausführungsunterlagen für Straßenverkehrsanlagen
  • Zusammenstellung von Auftraggeberunterlagen zu Vermessung, Baugrund, Grundwasser und Leitungsbestand
  • Vergabe von Aufträgen zur Fertigung von Entwurfs- und Ausführungsunterlagen für Straßenverkehrsanlagen an Ingenieure

Durchführung von Verfahren zur Herstellung des Baurechts/ Prüfung und Freigabe der Entwurfs- und Ausführungsunterlagen für Straßenbaumaßnahmen (bis Honorarzone III)

  • Veranlassung der Ermittlung und Prüfung der erforderlichen Maßnahmen des Lärmschutzes und des Ausgleichs von Eingriffen in Natur und Landschaft
  • Einleitung und Durchführung von Entschädigungsverfahren
  • Durchführung von Ämterabstimmungen
  • Prüfung der technischen Lösung auf Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Angemessenheit der veranschlagten Baukosten
  • Beurteilung der Förderfähigkeit von Investitionen
  • Prüfung der technischen Lösung auf Einhaltung der technischen Bauvorschriften
  • Freigabe der Planungsunterlagen zur Ausführung

Mitwirkung im Vergabeverfahren

  • Prüfung der Leistungsverzeichnisse, Veröffentlichung nach VOB/A
  • Vergabe der Nachrechnung der Angebote, Prüfung und Wertung der Angebote
  • Erarbeitung des Vergabevermerks, Zusammenstellung der Vergabeunterlagen incl. Zuschlagsschreibens

Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium in der Qualifikationsebene Diplom (FH) oder Bachelor im Bereich Bauwesen, bauingenieurwesen. Zudem ist technisches Fachwissen im Bereich Verkehrswesen bzw. Straßenbau erforderlich. Es werden Kenntnisse in Gründungsverfahren, Vermessung, Baustoffkunde und im konstruktiven Aufbau von Straßenkörpern vorausgesetzt. Des Weiteren wird analytisches Denkvermögen, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität, Belastbarkeit, Zielstrebigkeit und Teamgeist erwartet. Wünschenswert sind Erfahrungen auf den Gebieten der Verkehrsleitung und -lenkung sowie von Baustellenmarkierungen.

Die Stelle ist der Entgeltgruppe 11 TVöD und für verbeamtete Personen der Besoldungsgruppe A 11 zugeordnet.  

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 06.12.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.   

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Assistent/Assistentin im Benutzungsdienst der Stadtbibliothek

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Kulturbüro eine Vollzeitstelle

Assistent/Assistentin im Benutzungsdienst der Stadtbibliothek

zu besetzen.

Die Stelle ist befristet vom 01.02.2019 bis zum 31.08.2019 zu besetzen.

Aufgabenbereiche:

Tätigkeiten im Benutzungsdienst

  • Benutzeranmeldung/Benutzerersteinführung incl. Erteilung orientierender Auskünfte
  • Sicherung des Ausleihverfahrens
  • IT-gestützte Verbuchung und Rücknahme entliehener Medien
  • Bearbeitung von Vormerkungen /Verlängerung von Leihfristen
  • Berechnen von Entgelten / Kassieren von Benutzungs- und Säumnisgebühren
  • Abdeckung der bürgerorientierten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek auch in den Abendstunden und an Samstagen

Bestandsarbeit

  • formale und systematische Medieneinstellung und –rückordnung
  • Erfassung von Zeitungen/Zeitschriften
  • Gewährleistung der Regalordnung und -sicherheit
  • Mitarbeit bei der Bestandspflege
  • Mitwirkung bei Maßnahmen der Bestandserschließung/-sicherung und Aussonderung

Öffentlichkeitsarbeit

  • organisatorische Mitwirkung an der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen, Führungen und anderen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

 

Anforderungsprofil

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zum/r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek oder über eine inhaltlich vergleichbare Ausbildung verfügen.

Es wird eine einsatzfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Engagement, Eigeninitiative, Bürgerorientiertheit und sozialer Kompetenz gesucht.

Die Stelle ist nach E 5 TVöD ausgewiesen.

Die Bewerbungen übersenden Sie bis zum 04.12.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin, vorzugsweise per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Ausschreibungshinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert aufgeführt sind. Bei Bedarf wird das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin für Bildungs- und Teilhabeleistungen für Flüchtlingsfamilien

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales eine Vollzeitstelle als

 Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin für Bildungs-und Teilhabeleistungen für Flüchtlingsfamilien

zum nächstmöglichen Zeitpunkt und für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst

-   Werbung für die Inanspruchnahme von Bildungs-und Teilhabeleistungen durch Flüchtlingsfamilien, u.a. durch Netzwerkaufbau und-pflege von BuT-Leistungsanbietern

- Beratung und Unterstützung von Flüchtlingsfamilien bei der Inanspruchnahme von Bildungs-und Teilhabeangeboten

- Bearbeitung und abschließende Entscheidung der Anträge auf Bildungs-und Teilhabeleistungen für Flüchtlingsfamilien

Durch das Aufgabenprofil der Stelle ist die abgeschlossene Berufsausbildung oder Qualifikation als Verwaltungsfachangestellte/r oder die abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren Dienstes Zugangsvoraussetzung.

Es werden auf Grund der Aufgabenvielfalt ein hohes Maß an Flexibilität, Bürgerfreundlichkeit, Konflikttoleranz und eine selbstständige Arbeitsweise vorausgesetzt.

Außerdem sind anwendbare englische Sprachkenntnisse Voraussetzung ebenso wie weitere Sprachkenntnisse aus dem arabischen Raum wünschenswert sind.

Die Stelle ist nach E 6 TvöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 04.12.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

„Fachgebietsleiter(in) GIS / Geodatenmanagement“ beim Landkreis Ludwigslust-Parchim

Beim Landkreis Ludwigslust-Parchim ist zum 01.01.2019 die Stelle als

„Fachgebietsleiter(in) GIS / Geodatenmanagement“

im Fachdienst Vermessung und Geoinformation am Standort Ludwigslust zu besetzen.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die mit der Besoldungsgruppe A 13 höherer Dienst bewertet ist. Eine Neubewertung der Stelle ist geplant.

 

Welche Aufgaben erwarten Sie: 

  • Auf-/Ausbau und stetige Weiterentwicklung einer innovativen Geodateninfrastruktur in Landkreis- und Stadtverwaltung mit Vernetzung auf kommunaler, Landes- und Bundesebene sowie in der Metropolregion Hamburg
  • Führung des Fachgebiets GIS / Geodatenmanagement mit Zuständigkeit für den Landkreis Ludwigslust-Parchim und die Landeshauptstadt Schwerin
  • Betriebliche Ausbildung von Geomatikern und Referendaren

  

Was erwarten wir von Ihnen: 

  • Geodäsie- oder Geoinformatikstudium mit Diplom oder Masterabschluss
  • Referendarzeit mit zweitem Staatsexamen
  • Kreative Ideen und klare Umsetzungsstrategien für ein sich stetig weiterentwickelnden Fachgebiet
  • Engagement in überregionalen Gremien auf kommunaler, Landes- und Bundesebene sowie in der Metropolregion Hamburg
  • Bereitschaft im Umlegungsausschuss und im Gutachterausschuss für Grundstückswerte mitzuarbeiten
  • Grundlegende betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Selbständiges Arbeiten, Sachlichkeit und ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise entsprechend dem Leitbild des Landkreises Ludwigslust-Parchim

 

Wir bieten: 

  • Langfristige Perspektiven in einem zukunftsorientierten, familienfreundlichen Unternehmen
  • Eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden mit der Möglichkeit Telearbeit zu vereinbaren
  • Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten auf Fach-, Projekt- und Führungsebene
  • Vielfältige, fachgebietsübergreifende Herausforderungen in Landkreis- und Stadtverwaltung
  • Ein modernes Arbeitsumfeld zur erfolgreichen Umsetzung Ihrer Ideen
  • Ein Team, in dem es Freude macht zu arbeiten.

 

Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber oder ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit einem Lebenslauf (ohne Bewerbungsmappe) richten Sie bitte bis zum 02.01.2019 in Papierform an den Landkreis Ludwigslust-Parchim, Fachdienst Personal und Organisation, Frau Lempe oder per Mail an: manja.lempe@kreis-lup.de. Wenn Sie Nachfragen haben, wenden Sie sich gerne an Frau Scholz, 03871 / 722 – 1100 (Fachdienst Personal und Organisation) oder Herrn Frisch, 03871 / 722 – 6200 (Fachdienst Vermessung und Geoinformation).

Bewerbungen werden nicht zurückgesandt. Bitte Zeugnisse, Beurteilungen etc. nicht im Original einsenden. Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren gemäß Art. 13. Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) unter https://www.kreis-lup.de/ausschreibungen/.

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter für Protokollangelegenheiten und Repräsentationen

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Büro des Oberbürgermeisters im Rahmen einer Mutterschutz-/Elternzeitvertretung ab sofort die Stelle als 

Sachbearbeiterin/ Sachbearbeiter

für Protokollangelegenheiten und Repräsentationen

 zu besetzen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der organisatorischen Vor- und Nachbereitung, Durchführung und Begleitung von Protokollveranstaltungen, Ehrungen und Empfängen des Oberbürgermeisters bei offiziellen Besuchen in- und ausländischer Gäste und Repräsentanten.

Dabei sind im Besonderen folgende Tätigkeiten wahrzunehmen:

  • Organisation der Protokollveranstaltungen und Gespräche für den Oberbürgermeister hinsichtlich Ausstattung, Catering, Räumlichkeiten, Technik und Koordination der erforderlichen Dienstleistungen vor Ort
  • Erarbeitung, Vorbereitung und Betreuung städtischer Ehrungen, Erstellung von Glückwünschen, Mitwirkung bei der Ernennung von Ehrenbürgern/Ehrenbürgerinnen
  • Vorbereitung von Preisverleihungen des Bundes, des Landes und anderer Institutionen
  • Abstimmung der Veranstaltungen mit den Protokollbereichen der zuständigen Bundes- und Landesstellen
  • Abstimmung mit Sicherheits- und Ordnungspersonal
  • Koordination und Absprache mit externen Kooperationspartnern, Dienstleistern, Institutionen und Behörden
  • Beratung und Betreuung in protokollarischen Fragen für die Organe der Stadtverwaltung und Dritte

Darüber hinaus sind auf dieser Stelle Korrespondenz- und Kommunikationstätigkeiten des Sekretariats des Oberbürgermeisters durchzuführen.

Gesucht wird eine engagierte und kommunikative Persönlichkeit mit einem besonderen Verständnis für Etikette und öffentliche Repräsentanz. Sie sollte in der Lage sein, Aufgaben selbständig, eigenverantwortlich und verbindlich zu lösen. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten und eine sehr gute Rhetorik in Wort und Schrift gelegt. 

Auf Grund der besonderen Anbindung an die Repräsentationsverpflichtungen des Oberbürgermeisters ist die Bereitschaft zum flexiblen Arbeiten- zum Teil auch in den Abendstunden erforderlich.

Zugangsvoraussetzung für die Stelle ist die abgeschlossene Qualifikation als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter oder als Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation.

Die Stelle ist nach E 9a TVöD/ A 9, Laufbahngruppe 1 BBO ausgewiesen.

Ihre Bewerbung mit aktuellem beruflichem Werdegang richten Sie bitte bis zum 28.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder vorzugsweise per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Unterhaltsvorschuss (UVG)

 

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend in der Fachgruppe Amtsvormundschaften, Beistandschaften, Beurkundungen, UVG Vollzeitstellen als

Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Unterhaltsvorschuss (UVG)

zu besetzen.

Zu den Aufgaben dieser Stellen gehören u.a.:

  • Beratung Hilfe suchender Bürger und Unterhaltspflichtiger im Vorfeld der Antragstellung und im laufenden Verfahren
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung von Anträgen zu Leistungen nach dem UVG
  • Ermittlung und Geltendmachung öffentlich-rechtlicher Ersatz -und Rückforderungsansprüche nach dem UVG
  • Ermittlung und Geltendmachung privat-rechtlicher Rückforderungsansprüche einschließlich zivilrechtlicher außergerichtlicher und gerichtlicher Durchsetzung
  • Haushalts -und kassenrechtliche Umsetzung der Bearbeitungsfälle

Für die Aufgabenerfüllung sind gute, abrufbare Kenntnisse im öffentlichen und im privaten Recht sowie allgemeine EDV-Kenntnisse notwendig. Tiefergehende Kenntnisse über unterhaltsrechtliche Zusammenhänge und den Zivilprozess wären hilfreich. Es wird ein ausgewogenes Sozialverhalten, Kommunikations- und Vermittlungsgeschick erwartet.

Der abgeschlossene AII- Lehrgang, die Qualifikation als Diplomverwaltungswirt/ Diplomverwaltungswirtin, als Verwaltungsfachwirt/Verwaltungsfachwirtin oder eine inhaltlich und der Qualifikationsebene gleichgelagerte Qualifikation sind zwingende Zugangsvoraussetzung für die Stellenbesetzung.

Die Stelle ist für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 9 g.D. BBO ausgewiesen und für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.11.2018 die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.  

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Schulsekretär/Schulsekretärin

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bildung und Sport spätestens zum 01.01.2019 die Aufgabe als  

Schulsekretär/Schulsekretärin

an verschiedenen Schulen in kommunaler Trägerschaft in Teilzeit zu besetzen.

Konkret sind Stellen mit einem Arbeitszeitvolumen von 24 bis 30 Wochenstunden zu besetzen.

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in hat vorrangig einen reibungslosen Geschäftsablauf in dem Schulsekretariat zu organisieren.

Dazu gehören u.a. folgende Aufgaben:

  • Postbearbeitung; Terminplanung und –kontrolle
  • Organisatorische Vor – und Nachbereitung von Beratungen und Veranstaltungen
  • Fertigen von Schreiben nach inhaltlichen Vorgaben
  • Führen der Korrespondenz mit Institutionen
  • Haushaltssachbearbeitung; Auslösen von Beschaffungsaufträgen im Rahmen der eigenständigen Bewirtschaftung des Schulbudgets sowie Mitwirkung bei der Erstellung der Schulbuchausschreibung
  • Führen von Akten und Schülerakten
  • Dateneingabe und Datenpflege im Schulverwaltungsprogram SIP

Eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation oder eine vergleichbare/ähnliche Ausbildung und /oder Berufserfahrung sind für die Aufgabenwahrnehmung vorteilhaft.

Die Fähigkeit zu selbständigem und umsichtigen Handeln wird vorausgesetzt ebenso wie ein sicherer Umgang mit den Office-Anwendungen. Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses wird Urlaub nur während der Ferienzeiten gewährt. Die tägliche Arbeitszeit wird so zu gestalten sein, dass die tägliche Anwesenheit zu den üblichen Schulzeiten sicherzustellen ist.

Die Stelle ist der Entgeltgruppe E 5 TVöD zugeordnet.

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, dann übersenden Sie uns gern Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 22.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Ausschreibungshinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert aufgeführt sind. Bei Bedarf wird das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin bzw. Sozialpädagoge/Sozialpädagogin im Allgemeinen Sozialen Dienst

Bei der Landeshauptstadt Schwerin sind im Fachdienst Jugend Stellen

als Sozialarbeiter/Sozialarbeiterin bzw. Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin

im Allgemeinen Sozialen Dienst

zu besetzen.

Die Stellenbesetzungen sollen auf derzeit bereits vakanten Stellen oder in Zukunft befristet und/oder unbefristet zu besetzenden Stellen erfolgen.

 

Aufgabenbereiche:

Der Allgemeine Soziale Dienst ist die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern. Dieser steuert und koordiniert die individuellen Hilfen zur Erziehung.

 

Zu den Kernaufgaben gehören:

- Beratung von Kindern, Jugendlichen und Eltern bei Erziehungsproblemen

- Eigenverantwortliche Fallarbeit

- Steuerung des Hilfeplanprozesses

- Zusammenarbeit mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe

- Zusammenarbeit mit den freien Trägern/ Leistungsanbietern

- Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdungen

- sozialpädagogische Diagnostik

- Trennungs- und Scheidungsberatung

- Zusammenarbeit mit Familiengerichten

- Zusammenarbeit mit Amtsvormündern

- Sozialraumarbeit

-Teilnahme an der Rufbereitschaft auch in den Abend-und Nachtstunden sowie an Wochenenden und an Feiertagen.

 

Ihr Profil:

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil, wenn Sie über ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder der Sozialpädagogik (Diplom/FH bzw. Bachelor) mit staatlicher Anerkennung als Sozialpädagoge/-in bzw. Sozialarbeiter/-in verfügen.

Berufserfahrungen mit Schwerpunkt in den sozialpädagogischen Diensten öffentlicher Träger sind von Vorteil.

Es werden zielstrebige, einsatzfreudige und verantwortungsbewusste Persönlichkeiten mit überdurchschnittlichem Engagement, die über ein hohes Maß an Eigeninitiative und sozialer Kompetenz verfügen, gesucht.

 

Wir bieten:

Bezahlung nach der Entgeltgruppe S 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/SuE)

(Bei gfls. anderen Aufgabenzuschnitten kann auch eine Eingruppierung nach S 11 b oder S 12 erfolgen).

 

- zusätzliche Altersversorgung (VBL)

- einmaliger jährlicher individueller Leistungszuschlag

- eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit

- flexible Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur Vereinbarung von Familie und Beruf

- vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten

 

Sollten Sie sich von vorstehendem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, dann übersenden Sie uns gern Ihre aussagefähige Bewerbung an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Ausschreibungshinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert aufgeführt sind. Bei Bedarf wird das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

Bereichsleitung Buchhaltung im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement zum 01.03.2019 nachfolgende Vollzeitstelle unbefristet zu besetzen 

Bereichsleiter/Bereichsleiterin Buchhaltung 

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Der Bereichsleiter/die Bereichsleiterin ist dem Leiter des Eigenbetriebes direkt unterstellt. Die Arbeitsaufgabe umfasst die Leitung des Bereiches Buchhaltung mit derzeit fünf Beschäftigten sowie die Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten und bedeutsamen Einzelaufgaben. Im Einzelnen bestehen folgende Aufgaben:

  • Verantwortung für die Finanzbuchhaltung des Eigenbetriebes, d.h. Organisation und Überwachung des Zahlungsverkehrs, der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung, der Führung der Anlagenbuchhaltung, des Mahn- und Vollstreckungswesens, der Rechnungsprüfung etc.
  • Verantwortung für die Bearbeitung der Steuerangelegenheiten
  • Erstellung der Wirtschaftspläne, Jahresabschlüsse und Bilanzen einschließlich eigenständiger Abstimmung mit den Fachdiensten der Stadtverwaltung Schwerin, den städtischen Betrieben und Gesellschaften, den kommunalen Gremien sowie in inhaltlicher Zusammenarbeit mit Wirtschafts- und Steuerprüfern
  • Steuerung und Überwachung des Wirtschaftsplanvollzugs, Entscheidung über Budgeterhöhungen und Mittelumverteilungen in Zusammenarbeit mit den betreffenden Bereichen
  • Liquiditätsplanung für den gesamten Eigenbetrieb, Führung der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Erarbeitung und Betreuung des Risikomanagements
  • Bearbeitung von Kreditaufnahmen für Investitions- und Kassenangelegenheiten
  • Steuerung der Aufgabenerfüllung sowie Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arbeitsergebnisse im Bereich unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden personellen und sachbezogenen Ressourcen; Überwachung der termingerechten Aufgabenerledigung
  • Personalführung (Kommunikation, Zielvereinbarungen, Beurteilung, Einsatzplanung, Urlaubsplanung, Koordinierung der Arbeitsauslastung), Personalentwicklung für die unterstellten Beschäftigten
  • inhaltliche Vorbereitung von Schriftsätzen, Stellungnahmen, Vorlagen für die Kontrollgremien
  • Auswerten von Prüfberichten und ggfls. Festlegung erforderlicher Maßnahmen
  • Mitwirkung (inhaltliche Planung und Begleitung) bei der Einführung von IT-Lösungen im kaufmännischen Bereich
  • Beratung der Werkleitung in betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten und bei der Gestaltung und Umsetzung der betriebswirtschaftlichen Ziele des ZGM unter Entwicklung innovativer Ideen und Lösungsmöglichkeiten sowie Erarbeitung von Steuerungsempfehlungen
  • Entwicklung / Fortschreibung / Evaluation von internen finanzwirtschaftlichen Regularien
  • liquiditätsorientierte Investitionsplanung, Fortentwicklung von Wirtschaftlichkeits- bzw. Investitionsrechnungsgrundlagen
  • Erstellen von Statistiken, Berichten und Auswertungen
  • Vertretung des ZGM gegenüber anderen Fachdiensten der Stadtverwaltung sowie sonstigen Geschäftspartnern
  • Umsetzung und Handhabung des „Public Corporate Governance Kodex“ für den Eigenbetrieb

Die Stelle ist ausgewiesen nach E 11 TVöD.

Anforderungsprofil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) mit betriebswirtschaftlichem Studienschwerpunkt und
  • Förderliche Berufserfahrungen in den Aufgabenfeldern dieser Ausschreibung
  • Wünschenswert sind daneben berufliche Erfahrungen in den genannten Tätigkeitsfeldern in kommunalen Eigenbetrieben oder-gesellschaften sowie Führungserfahrungen
  • Kenntnisse in SAP-R3
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise

 

Ihre Bewerbung richten Sie bis zum 22.11.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

 

Ausschreibungshinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

 

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren