Businessnews Januar 2019

Die FHM in Schwerin stellt sich breiter auf

In einem Businessfrühstück hat die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) den Studiengang International Hotel & Tourism Management vorgestellt. Eingeladen waren insbesondere touristische Unternehmen und Einrichtungen aus Schwerin und der Region um über Kooperationsmöglichkeiten zu informieren.  Die in der Theorie bei der FHM erlernten Inhalte müssen mit praktischen Erfahrungen ergänzt werden. Ihre Praktikas können die Studenten überall absolvieren, das Interesse in Schwerin zu bleiben ist trotzdem hoch. Auch für Stipendien und das Sammeln von praktischen Erfahrungen neben dem Studium werden Unternehmen aus der Region gesucht.  Seit Oktober lernen zehn Studenten im Studiengang International Hotel & Tourism Management. Angelegt ist das Studium in drei Jahren.

Unternehmen haben die Möglichkeit gezielt Praktika über die FHM an die Studierenden anzubieten und das für alle Studiengänge. Die Fachhochschule des Mittelstandes arbeitet sehr praxisnah und gerne mit den lokalen Unternehmen zusammen.

Studium neben Job, Karriere & Familie an der FHM Schwerin

Der zunehmende Fachkräftemangel, die Globalisierung, der technologische Wandel und ein verändertes Kundenverhalten werden die Wirtschaft der Zukunft entscheidend prägen. Neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und sich den globalisierten Marktbedingungen anzupassen, ist schon heute zur Überlebensfrage für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) geworden. Die Sicherung des Nachwuchses hat eine wichtige und gesamtwirtschaftlich bedeutsame Funktion. Unternehmen brauchen innovative Fach- und Führungskräfte, die passgenaue Lösungen entwickeln, aktiv Marktchancen suchen und Produktideen kreieren können.

Um Unternehmen in diesen Bereichen mit dem richtigen Personal unterstützen zu können, bietet die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Schwerin innovative Bachelorstudiengänge an. Diese können neben dem klassischen Vollzeitstudium auch als duales Studium oder als berufsbegleitendes Top-Up-Studium absolviert werden. Letzteres richtet sich an Fachkräfte, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung mitbringen und so ihre Studiendauer besonders verkürzen können. Neben viel Zeit spart dieses Studienmodell auch Geld und ist darüber für Berufstätige und deren Unternehmen besonders interessant: Die Vorlesungen des Studiums liegen zeitlich so, dass Arbeitnehmer ihrem Unternehmen trotzdem vollumfänglich mit ihrer Arbeitskraft zur Verfügung stehen können. Neben der Ausschreibung von Praktika, der Durchführung von gemeinsamen Praxisprojekten und Unternehmensbesuchen im Rahmen von Exkursionen, können Unternehmen die Studierenden durch Stipendienausschreibungen langfristig an sich binden und dadurch gleichzeitig Fach- und Führungskräfte für sich gewinnen.  

Direkt am Pfaffenteich gelegen bietet die FHM Schwerin die Top-Up-Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft, Wirtschaft & Recht und Wirtschaftsingenieurwesen an.

In enger Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Schwerin wird zudem das Kooperative Bachelorstudium Handwerksmanagement angeboten. Dieses Studium verbindet auf besondere Weise und kompakt die Abschlüsse des Gesellenbriefs, dem Betriebswirt inklusive Ausbildereignung, dem geprüften Fachmann für kaufmännische Betriebsführung und den B.A. Handwerksmanagement.

Weitere Informationen zu den Studiengängen und einer Bewerbung an der FHM Schwerin gibt es unter: www.fh-mittelstand.de/schwerin.

mehr zu den Hochschulen
Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545 1659
+49 385 545 1609

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren