§ORTSRECHT

Businessnews Mail 2020

Neuer Studiengang „Berufsschulpädagogik“ an der FHM Schwerin

Was macht gute Lehrer*innen aus? Ein Pädagoge muss eine genaue Vorstellung davon haben, was die Schülerinnen und Schüler denn aus seinem Unterricht mitnehmen können und wie er es schaffen kann, dass die Schüler möglichst genau verstehen, was er von ihnen will.
Ansätze wie diese spielen in den pädagogischen Studiengängen an der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) eine besondere Rolle. Im Mittelpunkt des Studiums wird das „Lernen zu Lehren" im übertragenen Sinne großgeschrieben. Es geht im Wesentlichen um die Entwicklung eins beruflichen Selbstverständnisses und im weitesten Sinne um die Herausbildung einer pädagogischen Haltung, die auf die heutigen Bedingungen der Schule im 21. Jahrhundert reagiert.

Neuer Studiengang Berufsschulpädagogik
Im Zentrum des neuen Studiengangs an der FHm Schwerin geht es um die Vermittlung einer spezifischen berufspädagogischen Prozesskompetenz zur Planung, Gestaltung, Durchführung und Evaluation von beruflichen Lernprozessen. Sie sind nach dem Studium in der Lage, soziale, wirtschaftliche oder technische Phänomene, so didaktisch zu vereinfachen, dass sie Jugendlichen gut zu vermitteln sind.
Außerdem lernen die Studierenden entsprechend der Studienprofile Bildungsprozesse zu planen, zu gestalten und zu bewerten. Dabei wird insbesondere auf die für den Bereich der Berufsschule typischen Heterogenität von Schülergruppen eingegangen. Sie lernen, sich mit den Fragen von Unsicherheit, wenig planbaren Situationen im Unterricht auseinanderzusetzen und diese professionell zu reflektieren. Dafür ist das Wissen über pädagogische Theorien, didaktische Modelle (Ausbildung zum Digitalpädagogen) und Interkulturalität sowie Methodenkompetenz für die Ausbildung einer pädagogischen Professionalität unabdingbar. Das Konzept orientiert sich an den Vorgaben der KMK Kompetenzprofile, dem Lehrerbildungsgesetz und der modularisierten Weiterbildung für Seiteneinsteiger. (Hierzu stimmen wir uns eng mit dem Bildungsministerium ab). Das übergeordnetes Qualifikationsziel des Studiengangs ist die Vermittlung von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen, für eine erfolgreiche Tätigkeit in der schulischen und außerschulischen beruflichen Aus- und Weiterbildung.
Dafür werden drei Fachrichtungen Sozialwesen, Wirtschaft und Technik angeboten, welche die Studierende mit entsprechenden Qualifikationen belegen können.

Besondere Merkmale:
1. Anerkennung und Anrechnung von Qualifikationen im DQR 6 Niveau
2. Förderung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung
3. Innovatives Konzept zur berufsbegleitenden Qualifizierung von Lehrkräften

Unsere zentralen Zielgruppen sind:
Personen, die über eine Qualifizierung auf DQR 6 Niveau verfügen und bereits auf eine Berufstätigkeit in der Aus- und Weiterbildung bzw. im Berufsfeld aufbauen können. Dabei werden insbesondere drei Berufsbereiche und entsprechende Qualifikationen fokussiert:
• Wirtschaft: Fachwirte & Fachkaufleute
• Sozialwesen: ErzieherInnen und HeilerzieherInnen
• Technik: IndustrietechnikerInnen & IndustriemeisterInnen*
Des Weiteren richtet sich der Studiengang an Studieninteressierte mit einschlägiger Berufserfahrung und Lehrtätigkeiten in der allgemeinen Aus-, Fort- und Weiterbildung und einer Qualifizierung zum Geprüften Aus- und Weiterbildungspädagogen (DQR 6) oder Geprüften Berufspädagogen (DQR 7). Zugangsberechtigt sind außerdem Bachelorabsolventen mit fachlich einschlägigem Studienabschluss.
Die Zielgruppen verfügen somit über eine hohe berufsfachliche Expertise, die sie bereits mit Beginn des Studiums zu Experten entsprechend der jeweiligen Bildungsgänge macht und damit nach Prüfung entsprechend anrechnungsfähig sind.

Ansprechpartnerin:
Michelle Gronau M.A.
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel. 0385/ 74209814
Mail: michelle.gronau@fh-mittelstand.de
Web: www.fh-mittelstand.de/schwerin
* weitere Ausbildungen sind anrechenbar

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545 1659
+49 385 545 1609

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren