Veranstaltungen

© Fotolia/Marco2811

Schweres Thema leicht verpackt !
MUT- TOUR 2018 am 5. Juli in Schwerin

Am 6. Juni startete ein sechsköpfiges Team auf drei Tandemrädern zur bundesweiten MUT-TOUR 2018 in Richtung Münster. Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen machen gemeinsam Sport und mit ihren persönlichen Geschichten aufmerksam auf den Umgang mit psychischen Erkrankungen. Sie setzen sich ein für mehr Wissen und Mut.

Am 5. Juli ist die Landeshauptstadt Tour-Stopp der Aktion. Der Schweriner Arbeitskreis Psychiatrie unter dem Dach des Gemeindepsychiatrischen Verbundes möchte mit einem Aktionstag am Südufer des Pfaffenteichs in der Zeit von 10 bis 15 Uhr über psychische Erkrankungen aufklären  und an Vorurteilen über den Lebensalltag von Menschen mit psychischen Krisen rütteln. „Viele kennen sie, manche verleugnen sie beschämt, andere überspielen sie aus vielerlei Gründen. Kaum jemand redet gerne und offen über sie: Depressionen sollten kein Tabu sein und in ihrer Wirkung nicht unterschätzt werden“, sagt Schirmherr des Aktionstages Oberbürgermeister Rico Badenschier. „Unterstützen Sie die MUT-TOUR und radeln mit dem Team bis Zickhusen mit“, ruft Badenschier die Schwerinerinnen und Schweriner auf. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Südufer Pfaffenteich. Wer lieber Walken möchte, ich ebenfalls herzlich eingeladen. Ab 11.30 Uhr wird um den Pfaffenteich und Ziegelsee gewandert.

Die Mitfahr-Aktion wird in Kooperation mit dem Schweriner ADFC veranstaltet.

Psychoseseminare 2018

13.06.2018 17-19 Uhr
15.08.2018 17-19 Uhr
10.10.2018 17-19 Uhr
12.12.2018 17-19 Uhr
Alle Seminare finden im Stadthaus, Am Packhof 2 - 6, Raum 1029 statt.

Psychoseseminare sind Veranstaltungsreihen, in denen sich Betroffene, Angehörige und Fachleute aus der Psychiatrie treffen. Sie tauschen sich auf neutralem Boden partnerschaftlich aus über ihre jeweils eigenen Erfahrungen mit psychischen Erkrankungen.
Dieses Vorgehen hat viele Vorteile: Man diskutiert nicht im Stress einer Akut-Situation, Betroffene finden sich nicht in der Rolle des Objektes von Behandlungen, Angehörigen haftet nicht der Makel des Störenfrieds an. Berufsleute können zuhören und sich ohne Verantwortungsdruck mitteilen.
Ziel ist es, die unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Gruppen zu respektieren und durch den Erfahrungsaustausch voneinander zu lernen. Dabei geht es um Fragen, wie die psychischen Erkrankungen von den einzelnen Beteiligten erlebt werden, was die Wünsche, was die Bedürfnisse eines Menschen in einer psychischen Krise sind und wie besser auf sie eingegangen werden kann.

Veranstalter
Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst
Gesundheit
Gesundheitsförderung
Tel. 0385 545-2861
E-Mail: cjungbluth@schwerin.de
In Kooperation mit der Initiativgruppe Sozialarbeit e. V.
Ort
Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
Raum 1.029
Moderation
Cornelia Raube
Dipl.-Psychologin
Initiativgruppe Sozialarbeit e.V. Schwerin
E-Mail: c.raube@schloss-tessin.de
Anmeldung
Da die Raumkapazität beschränkt ist, bitten wir um eine telefonische Anmeldung unter Tel.-Nr.: 0385 545-2861 oder unter E-Mail: cjungbluth@schwerin.de
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Zurück Seite drucken

Was sonst noch interessant ist