UNESCO - Welterbe

Due UNESCO Welterbekonvention

Abu Simbel, Welterbestätte seit 1979 © creative commons/Olaf Tausch

Am 16. November 1972 wurde das Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt, die Welterbekonvention - World Heritage Convention, von den Mitgliedstaaten der UNESCO verabschiedet. Über 190 Staaten haben dieses Übereinkommen bisher ratifiziert. Ziel des Welterbeübereinkommens ist es, Natur- und Kulturgüter von außergewöhnlichem universellem Wert als Teil des gemeinsamen Erbes der Menschheit für zukünftige Generationen zu erhalten.

Damit ist die Welterbekonvention das erfolgreichste Programm der UNESCO.

UNESCO World Heritage Centre
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin

Frau Claudia Schönfeld M.A.
Welterbemanagerin
Raum: 1.053

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-2980
cschoenfeld@schwerin.de