§ORTSRECHT

Badestellen

© Andreas Duerst, Studio 301

Umgeben und besetzt von 12 Seen sind Badegelegenheiten nur einen Steinwurf weit entfernt. Einmalig ist das Stadtstrandbad Zippendorf mit seinem breiten feinen Sandstrand. Zugegeben die Schweriner waren hier "Sandräuber" denn der weiße Sand stammt nicht von hier. Die breite Promenade mit den schmucken Villen jedoch ist typisch für die herrschaftliche Residenz und selbst schon sehens- und begehenswert. Im Strandbad Kalkwerder haben Generationen von Schwerinern schwimmen und planschen gelernt. Kein Wunder, dass der Schweriner an sich ein Wasserfreund ist.

Zurück Seite drucken

Merkblatt zum Baden in Seen

Badestellen werden regelmäßig kontrolliert - dennoch kann es während der Sommermonate zum Auftreten von Blaualgen (Cyanobakterien) kommen. Blaualgen können durch Wind vertrieben werden und so spontan auftreten und verschwinden. An bewachten Badestellen finden Sie entsprechende Badehinweise.

Weitere Informationen erhalten Sie im Merkblatt zum Baden in Seen vom Landesamt für Gesundheit und Soziales.

Download Merkblatt