§ORTSRECHT

ECHO - Kunst im Widerhall

Auge des Sturms © Institut für Inszenierung

Sechste Ausstellung im KUNSTraum SCHWERIN

des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Laufzeit: 02.10. – 07.11.2021

Vernissage: 02.10.2021, 14 Uhr

Grußwort für den Vorstand des Künstlerbundes MV: Herbert W.H. Hundrich

Performance: Institut für Inszenierung und Lydia Klammer

Adresse: Goethestraße 15 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 – 15 Uhr, gemäß der Corona-Landesverordnung M-V

Kuratorin: Susanne Gabler

 

Zur sechsten Ausstellung der Ausstellungreihe ECHO – Kunst im Widerhall

Thema: Reisen

In der sechsten Ausstellung „ECHO – Kunst im Widerhall“ im KUNSTraum SCHWERIN zeigen wir Arbeiten des Institutes für Inszenierung, bestehend aus der Künstlerin Sabine Reibeholz und dem Künstler Marc von Reth des Partnerverbandes BBK Bergisch Land. Die beiden Wuppertaler bilden in dieser Ausstellung ein Echo zum Künstlerbund MV indem sie auf zwei Arbeiten der Künstlerin Lydia Klammer aus Brüel reagieren.

Schwer zu umgehen, steht die große Installation „Im Auge des Sturms“ von Sabine Reibeholz und Marc von Reth mitten im KUNSTraum SCHWERIN. Die Besucherinnen und Besucher hören über zwei Kopfhörer auf zwei gegenüberliegenden Seiten dieser begehbaren Installation akustische Aufzeichnungen, welche aufeinander antworten. Somit wird das Thema Echo innerhalb dieser raumgroßen Installation direkt aufgegriffen.

Das Begehen dieses Installationsraumes erfordert physische Überwindung sowie Wagemut. Von außen scheinbar undurchdringlich, verspricht der Aufenthalt im Inneren Schutz und Entspannung. Dieser ersehnten Sicherheit folgt dann in der Kunstinstallation die Selbsterfahrung, sich im endlosen Raum wiederzufinden. Diese Auflösung ist eine Herausforderung für die Wahrnehmung.

Das Loslassen thematisiert auch Lydia Klammer in ihrer Fotoserie „Avantgardistisches Reisen“. Reisen als Ablenkung. Eine atlantische Insel bietet den Schutzraum, um der Sonne, den (Sehn-)Süchten und den Lebensgenüssen zu frönen. Als Echo auf äußere Zwänge geben wir die Vernunft auf und genießen die Verlockungen als Pausen in unserem Leben.

Im Gegensatz zu dieser Reise ins Außen lädt das „Schneebuch“ von Lydia Klammer zu einer inneren Reise ein. Die Seiten sind leer, bis auf wenige gelbe Seiten meist weiß und während des Blätterns produzieren sie seltenen Raum. In diesem finden die Interessierten wertvolle Zeit. Zeit für ihre eigenen Gedanken und Reflexionen. Dieses Buch gibt nichts vor. Somit bietet es uns Konzentration auf unseren eigenen inneren Reichtum.


INS – Institut für Inszenierung

Sabine Reibeholz und Marc von Reth

post@institut-fuer-inszenierung.de | www.institut-fuer-inszenierung.de | IG insfuerins

ARTIST STATEMENT

INS definiert sich als Katalysator für Kommunikation im Raum, als Raum für immersive Experimente, als Experimentierfeld für mediales Crossover. Kunst spricht emotional zu den Menschen, kann ohne Fachbegriffe verstanden und erlebt werden, findet einen direkten, eigenen Zugang zu Körper und Seele. Unsere interaktiven Installationen benutzen eine einfache, moderne Formensprache und sind immer auch Abenteuerspielplätze der Kunst. Der theatrale Blick auf die Besonderheiten des Alltags hilft unseren Interventionen, besondere Akzente zu setzen. Dadurch werden sie niemals hermetisches Werk, sondern erzählen Geschichten und machen Gefühle begreifbar. Looking for Post-Conceptualism.

VITA

geboren in München

geboren in Annahütte

2000 Diplom Dramaturgie, Bayerische Theaterakademie August Everding / LMU München

2011 Diplom bei Wilhelm Schürmann und Siegfried Ijewski, Visuelle Kommunikation FH Aachen

2019 Gründung des Instituts für Inszenierung, Wuppertal

2019 Gewinner FoldArt Preis

2019 1. Preis Ars Liturgica IV Wettbewerb für sakrale Kunst

2020/21 Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW

seit 2020 Mitglieder im BBK Bergisch Land

 

Lydia Klammer

lydiaklammer@posteo.de | lydiaklammer.org

ARTIST STATEMENT

Mit der Spanne zwischen Performance, Theater, Druckgrafik, Zeichnung, Fotografie und Interventionen steht Lydia Klammer auf den Schultern vieler Riesen und doch selbst mit den Füßen fest auf dem Boden. Sie ist eine kreative Kämpfernatur – die Venus mit dem Spiegel – nur richtet sie diesen dabei nicht auf sich. Sie spannt ferner den Bogen zwischen einer lebendigen, leiblichen Gegenwart und reduzierten, zarten Atmosphäre menschlicher Abwesenheit. Dada, Wiener Aktionisten, Fluxus – überall wäre sie wohl zuhause gewesen. Das Nicht-Kunst-Machen als höchste Form der Kunst. Nicht-Kunst im Sinne von unkünstlich und ungekünstelt. Hier ist alles echt und alles im Fluss.

VITA

1981 geboren in Crivitz

seit 2010 Freie Arbeit im Bereich Grafik, Fotografie, Performance, multidisziplinäres driftendes Observatorium

seit 2015 Kuration und Organisation interdisziplinärer Kunstprojekte

2016 Studium Theaterpädagogik in Heidelberg

2017 Gründung und Maketingmanagement Brennerei Brogilus

2017 Gründung und Vorsitz des interdisziplinären Kunstvereins Salve e.V.

seit 2018 Freie Arbeit im Bereich multimediale Kunst, Intervention

2020 Arbeitsstipendium Mecklenburg-Vorpommern

 

seit 2020 Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK


Ausstellungsreihe ECHO - Kunst im Widerhall

Die Ausstellungen im KUNSTraum SCHWERIN werden jedes Jahr einen anderen Themenschwerpunkt verfolgen. 2021 zeigt der KUNSTraum SCHWERIN die Ausstellungsreihe ECHO – Kunst im Widerhall in sieben Ausstellungen. Diverse künstlerische Sprachen, Ausdrucksformen und Medien werden über das Jahr präsentiert.

Der Topos des Widerhalls bezieht sich auf mehrere Ebenen. Das Konzept sieht vor, dass in jeder Ausstellung jeweils zwei Bildende Künstler*innen gleichzeitig den Ausstellungsraum bespielen und somit zwei künstlerische Positionen im Widerhall aufeinander und auf den Raum reagieren. Übertragen gesprochen gehen von den künstlerischen Arbeiten, aber auch dem Rezipienten, Signale aus, die auf ein Gegenüber treffen, reflektiert werden und einen Widerhall erzeugen. Im besten Falle bewirken sie einen langen Nachhall.

Kunst in neuen Räumen: Der KUNSTraum SCHWERIN

Der Künstlerbund MV in neuen Räumen: Die neue Geschäftsstelle des Berufsverbandes der Bildenden Künstlerinnen und Künstler in M-V befindet sich in der Goethestraße 15 am Platz der Jugend in Schwerin. Angeschlossen an die neue Geschäftsstelle des Künstlerbundes MV liegt der KUNSTraum SCHWERIN: Mit dem KUNSTraum SCHWERIN wurde ein neuer Ausstellungsraum für zeitgenössische Bildende Kunst sowie ein Ort der kulturellen Begegnung und des Austausches in Schwerin eröffnet.

 

In der Konzeption des Ausstellungsprogramms verfolgt der Künstlerbund MV das Grundprinzip „Kunst im Stadtraum“ – Innen- und Außenraum gehen ein fluides Miteinander ein. Offen, kommunikativ und inspirierend setzt der KUNSTraum SCHWERIN mit seinen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, der Vielfalt der künstlerischen Ausdruckformen und diversen Veranstaltungsformaten einen neuen ästhetischen und kulturellen Fixpunkt in der Landeshauptstadt Schwerin.

Wann findet die Veranstaltung statt?

am 19.10.2021um 10:00 Uhr
am 20.10.2021um 10:00 Uhr
am 21.10.2021um 10:00 Uhr
am 25.10.2021um 10:00 Uhr
am 26.10.2021um 10:00 Uhr
am 27.10.2021um 10:00 Uhr
am 28.10.2021um 10:00 Uhr
am 01.11.2021um 10:00 Uhr
am 02.11.2021um 10:00 Uhr
am 03.11.2021um 10:00 Uhr
am 04.11.2021um 10:00 Uhr
6 weitere Termine anzeigen
Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

KUNSTraum SCHWERIN

Goethestraße 15
19053 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

Puschkinstraße 12
19055 Schwerin

Ticketbuchung

Sie möchten Tickets für eine Veranstaltung in Schwerin buchen? In der Tourist-Information am Markt erhalten Sie Eintrittskarten für alle Veranstaltungen in Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin).

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: +49 (0)385 5925215

Tickets für Führungen

Veranstaltungstickets