§ORTSRECHT

Veranstaltungs­plan

Aktuelle Informationen

Wir freuen uns, dass Sie da sind! Bitte beachten Sie die neuen Regelungen für Ihre Urlaubsreise ebenso wie für den Besuch von Restaurants und kulturellen Einrichtungen. Informationen zur Ampel-Einstufung von Schwerin sowie zu den geltenden Regeln finden Sie hier:

Veranstaltungsplan

DER SPEICHER © Simone Hinrichs

Stand: 14. Januar 2022

Liebe Gäste,

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Für unsere Veranstaltungen müssen wir uns daher an ein paar Regeln halten. Ab November 2021 gilt bei uns das 2G-Modell (seit 25.11.2021 2G+), außer bei den Kinderveranstaltungen.

  • Tragen einer Mund-Nasen-Schutzbedeckung im gesamten Gebäude
  • Impfnachweis, Ausweis, aktueller negativer Test ist vorzuzeigen
  • Achten Sie weiterhin darauf Abstand zu halten
  • Waschen bzw. desinfizieren Sie ihre Hände.
  • Beachten Sie die Nies- und Hustetikette.
  • Sollten Sie Symptome einer Atemwegserkrankung entwickeln, suchen Sie bitte umgehend einen Arzt auf und verzichten Sie auf ihren Besuch im SPEICHER.
  • Die Kontaktdatennachverfolgung erfolgt digital über die Luca-App, ist mit Einführung des 2G-Modells freiwillig

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihr SPEICHER-Team

 

Alle Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungsplan (PDF). Gleich hier:

Ingo Oschmann „Scherztherapie“

 © Robert Maschke

Donnerstag, 20. Januar 2022 - verlegt auf Freitag, 07. Oktober 2022, 20 Uhr

Lachen, bis einer heult! In diesem Programm werden Sie weinen bis es weh tut. Vor Lachen! Und dieses Lachen brennt! Im Zwerchfell, auf den Schenkeln und unter den Nägeln. Wie oft stehen wir fassungslos da, schütteln den Kopf und denken: „Hä?!- Alle bekloppt, oder was?“ Ob Familie, Freunde, Beruf, irgendwie läuft immer etwas schief. Aber verzweifeln gilt nicht, auch wenn wir stellenweise das Gefühl haben, nur Beobachter unseres eigenen Lebens zu sein.

Komiker Ingo Oschmann seziert in seinem neuen Programm das große Ding, das wir Leben nennen und legt mit feinem Skalpell und pointierter Präzision das schlagende Herz frei. Er verbindet gute Stand up Comedy mit Wiedererkennungseffekt, pfiffige Improvisation und spannende, verblüffende Zaubertricks zu einem Abend der Extraklasse. Das macht er seit über 30 Jahren auf Deutschlands Bühnen, im Fernsehen, im Radio und richtig gut. Erleben Sie eine 90 minütige Spaßoperation nach dem Motto: „Lach kaputt was dich kaputt macht“ Danach fühlen Sie sich nicht nur besser, Sie sehen auch besser aus.

www.ingo-oschmann.de

Axel Pätz - Tastenkabarett

Axel Pätz © Alex Lipp

Freitag, 21. Januar 2022, 20 Uhr - verlegt auf Freitag, 20. Januar 2023

„Das Niveau singt – PREMIUM GOLD“

Als erfahrener Familienvater und Weltkenner ist Axel Pätz seit vielen Jahren den kleinen und großen Absurditäten des täglichen Lebens auf der Spur. Er stöbert sie auf, analysiert sie und fertigt daraus skurrile Geschichten und kunstvolle Lieder. Höchste Zeit, die großen Momente aus vier Soloprogrammen in einem Abend zusammenzufassen In „Das Niveau singt–Premium Gold“ setzt Pätz dem Aufsitzrasenmäher ebenso ein musikalisches Denkmal wie dem Rollator. Er informiert über die Risiken und Nebenwirkungen des Geburtstraumas. Er erläutert in einer scharfsinnigen Analyse, warum Schubladen für die Weltordnung so wichtig sind. Er verrät, wie man --‐frei nach dem Motto: „Chill mal!“ --‐ erfolgreich die zermürbenden Attacken pubertierender Jugendlicher kontert, offenbart in bester Tradition des tiefschwarzen Humors, wie man bei der Gartenarbeit mit seinen Ex--‐Partnerinnen einen Mordsspaß haben kann und steigert sich endlich in die „Notentriegelung“, ein urkomisches, grandios absurdes Lehrstück musikalischer Späterziehung. Axel Pätz „Das Niveau singt–

PREMIUM GOLD“ -­ Tastenkabarett. Ein Abend, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Kapuszta (Klezmer / Balkanpop)

 © Kapusta

Samstag, 22. Januar 2022, 20 Uhr - verlegt auf Samstag, 10. September 2022, 20 Uhr

Diese Live-Band besteht aus acht wohlbekannten Musikern aus Schwerin, die sich der Pflege der osteuropäischen Klezmer-Musik verschrieben haben.

Diese Musik wurde in jahrhundertelanger Tradition zu Hochzeiten gespielt und hat sich durch die Migration der Juden in alle Welt mit  verschiedenen Musikstilen vermischt.

Kapusta arrangiert diese Stücke speziell für Blechblasinstrumente, Schlagzeug, Akkordeon und Gesang. Heraus kommt Klezmer und Balkanpop der keinen einfach ruhig rumstehen lässt.

Egal ob Festivalauftritte, bei Hochzeiten oder in Clubs - wo Kapusta spielt, kocht die Stimmung!

Sentimentialität und Wahnsinn liegen dicht beieinander.

Kapusta ist Kohl -  und Kohl erzeugt Dampf!

East Blues Experience

East Blues Experience © Robert Schultze

Freitag, 28. Januar 2022, 21 Uhr - verlegt auf Freitag, 27. Januar 2023

„Make It Better“ - Tour 2022

EAST BLUES EXPERIENCE verschafft sich ein Upgrade

2014 setzte EAST BLUES EXPERIENCE mit der EP „Der Tag“ das Achtungszeichen für ein Comeback und es sollte ein voller Erfolg werden. Heute kann das als Aufwärmphase für den nächsten großen Sprung der Berliner Band gedeutet werden, denn im Oktober 2019 präsentierte EAST BLUES EXPERIENCE das neue Album „Make It Better“. Nach wie vor souverän, aber in einer spürbar neuen Qualität, spinnt die Band ihren roten Faden zwischen den Genres, von denen ihre Musik inspiriert ist.

EAST BLUES EXPERIENCE geht locker als amerikanischer Kulturimport durch, bekennt sich aber auch auf diesem Album mit authentischen Coverversionen zweier deutschsprachiger Songs zu ihrer Herkunft. Das 14 Songs umfassende Album wird aktuell bei den Konzerten der „Make It Better“ Tour live vorgestellt und dabei wird EAST BLUES EXPERIENCE ihrem Ruf als einer der besten Live Acts der Musikszene wieder gerecht.

Les Bummms Boys

 © Thomas Fanter

Samstag, 29. Januar 2022, 21 Uhr - verlegt auf Samstag, 26. November 202221 Uhr

Die einen sagen so ein Bandname geht gar nicht, die anderen finden ihn lachend genial...er verrät auf jeden Fall schon mal aus welcher Richtung Ironie und Schalk bei dieser Band kommen. Spätestens wenn Mensch diesem Quintett aus Brasskapelle und Indieband tanzend verfallen ist mit ihrer knusprigen Mischung aus Pop, Ska, Balkan und Rock'n'Roll, schreibt man sie mindestens mit 3 mmmh! Ob Festivalmassen oder verschwitzte kleine Clubmeuten, die Boys hinterlassen mit ihrer groovigen Mischung aus geistvollen Wortspielen und treibenden Beats für Kopf und Bauch einfach mal richtig gute Laune!

Besetzung:

Stüben: Gitarre & Voacal

Powi: Bass & Vocals

Tom: Drums

Felix: Saxophon

Erik: Posaune

CHRISTIAN KELTERMANN IDIOTIKUM AKUT KABARETT, AUCH POLITISCH

 © Juliana Dammeier

Mittwoch, 02. Februar 2022, 20 Uhr verlegt auf Dienstag, 07. Februar 2023, 20 Uhr

Das Kernproblem der Menschheit ist, dass die globale Dummheit die globale Erderwärmung bereits überholt hat. Denn wer im Bus die Gespräche der Schüler verfolgt, der weiß, dass wir restlos verloren sind. Die junge Generation hält 'Stil' für das Ende eines Besens und denkt 'Devisen' ist der Ort wo die Kühe stehen. Bücher gibt es für geistige Tiefflieger mittlerweile auch in "leichter Sprache" und die Berufswünsche der 'Jugend von heute" sind nicht mehr Feuerwehrmann oder Tierärztin, sondern Gangsterrapper und Spielerfrau. Die eigene Meinung wird nicht mehr gesagt, sondern in asozialen Netzwerken gepostet und die einst dummen Mandys und Chantals, welche mit 16 Jahren schon öfter geknallt wurden als die Tür vom Arbeitsamt, verdienen heute ihr Geld durch Schminktipps auf YouTube.

Die Jugendlichen von heute kaufen Handys aus Korea, Fahrräder aus Tunesien, Kleidung aus Bangladesch und gehen damit dann zur Klimademo oder treffen sich beim Komasaufen und sind um 19 Uhr schon derart betrunken, dass sie kaum noch den Löffel über die Kerze halten können. Das Doof TV reagiert wenigstens mit pädagogisch wertvollem 'Bildungsfernsehen' wie "Frauentausch" oder "Bauer sucht Frau". Vor keinem Thema schreckt er zurück und geht mit satirisch intelligentem Biss gesellschaftsaktuellen Fragen nach. Hätte Opa damals auch die Russen an der frischen Luft erschossen, wenn er eine Kriegsspiel App auf seinem Handy gehabt hätte? Und wenn man wegen Fieber nicht ins Büro gehen darf, welche Selbstverständlichkeit lernen wir bei der nächsten Seuche kennen?

Christian Keltermanns Markenzeichen ist ganz besonders seine politische Inkorrektheit. Der Kabarettist legt den Wahnsinn der heutigen Zeit brutal auf den Seziertisch. Mit gelungenen Wortspielen und rasiermesserscharfen Pointen teilt er gleichermaßen gegen Gesellschaft, Staat und Politik aus. Ein Soloabend, derart schwarz, dass er Baumwolle pflücken könnte!

Quadro Nuevo - Mare

Quadro Nuevo - Mare © Quadro Nuevo

 

Donnerstag, 03. Februar & Freitag, 04. Februar 2022, jeweils 20 Uhr

- verlegt auf 02. & 03. Februar 2023

MARE ist Musik gewordenes Wellenrauschen. MARE ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt. MARE erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines unbekannten Paradieses und duftet nach Dolce Vita, reifen Zitronen und gelben Bikinis.

Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos, französische Valse, ägäische Mythen-Melodien, waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves, Brazilian Flavour und neapolitanische Gassenhauer. Sie alle dienen als vergnügliche Barke für lustvoll improvisierte Abenteuerfahrten.

Die Anregungen und Inspirationen hierzu holte sich Quadro Nuevo auf ausgedehnten Reisen. Musikalische Juwelen aufgelesen auf den Plätzen und an den Gestaden des Südens.

Die temperamentvollen Vollblut-Musiker touren seit 1996 durch die Länder dieser Welt und gaben bisher rund 3500 Konzerte. Sie trugen ihre Lieder von Oberbayern bis Bari, quer über den Balkan durch Vorderasien bis Kairo, von Buenos Aires bis Hong Kong. Die Auftrittsorte sind so verschieden wie die Wurzeln ihrer Musik: Das Ensemble ist nicht nur auf Festivals und in renommierten Konzertsälen wie der New Yorker Carnegie Hall zu Gast. Die spielsüchtigen Virtuosen reisen auch als Straßenmusikanten durch den mediterranen Süden und fordern als nächtliche Tango-Kapelle zum Tanz.

Quadro Nuevo erhielt zweimal den ECHO als „bester Live-Act des Jahres“, den German Jazz Award und eine Goldene Schallplatte.

Quadro Nuevo

Mulo Francel: sax, clarinet, mandoline

Andreas Hinterseher: accordion, bandoneon, trumpet

D.D. Lowka: bass, percussion

Chris Gall: piano

 

Sebastian Schnoy: „Dummikratie – Warum Deppen Idioten wählen“

Sebastian Schnoy © Kerstin Pukall © Kerstin Pukall

Samstag, 05. Februar 2022, 20 Uhr

Politisches Kabarett zur Herrschaft des Stumpfsinns und Gegenmaßnahmen

 

Populismus ist nicht nur ein rechtsextremes Phänomen. Deshalb bekommen auch Linkspopulisten, liberale und konservative Vereinfacher von Sebastian Schnoy auf den Deckel. Ängste verkaufen sich nämlich in allen Lagern gut. Doch Schnoy ist ein notorischer Optimist und kennt das Gegenmittel, mit dem man das „wir“ und „die“ überwinden kann, ohne das kein Spalter der Gesellschaft auskommt. Sein Rezept für Frieden und Aufklärung ist überraschend einfach und funktioniert. Lassen Sie sich überraschen und zum nachhaltigen Lachen und Nachdenken inspirieren.

Sebastian Schnoy hat viel zu sagen. Vor allem bei einem ist er sich ganz sicher: Die Welt retten werden die Netten.

Über Sebastian Schnoy

Sebastian Schnoy ist vielfach ausgezeichneter Kabarettist. Seine Programme, in denen er Politisches in Verbindung mit Geschichte humorvoll beleuchtet, hat er erfolgreich in seinen Büchern aufbereitet. Drei seiner Werke waren Spiegel-Bestseller: „Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt“, „Smörrebröd in Napoli" und „Heimat ist, was man vermisst“.

Mit seinen Kabarettprogrammen ist er auf Tournee in Deutschland und in der Schweiz. Er spielte u. a. in den Berliner Wühlmäusen, im academixer in Leipzig, im Theater Fauteuil in Basel sowie in Alma Hoppes Lustspielhaus und in Schmidts TIVOLI in Hamburg. Unternehmen laden ihn regelmäßig als Keynote Speaker zu ihren Veranstaltungen ein.

Schnoy erhielt diverse Auszeichnungen, 3Sat strahlte sein Soloprogramm aus. Er war Gast in der NDR Talkshow, bei Kabarett aus Franken und bei dem SR Gesellschaftsabend. Prof. Dr. Guido Knopp bescheinigte ihm einen liebenswürdigen Blick auf die Völker Europas. Die FAZ nannte sein Programm „politisch erfrischend unkorrekt“.

Weitere Informationen zu Sebastian Schnoy: www.schnoy.de

TRiPOD

 © Tripod

Freitag, 11. Februar 202221 Uhr - verlegt auf Freitag, 10. Februar 2023

Ein Konzertabend mit der Band TRiPOD aus Hamburg funktioniert nach folgender Formel:

"Trio" + "iPod" = TRiPOD

Schlagzeug, Bass, Gitarre und 3 Stimmen gestalten eine musikalische Reise durch die vergangenen Jahrzehnte. Der lebendige iPod springt, von Avicii zu Elvis, von Coldplay zu Metallica, von Oasis zu Die Ärzte...alles handgemacht und ohne Plastik Playback! Erlaubt ist was Spaß macht! Deshalb stehen Charts genauso auf der Playlist wie Rock, Pop und saftige Electro-Hits. Nichtmal die Boy- und Girlgroups der 90er sind vor den Instrumenten aus der Hansestadt sicher und es kann sogar mal passieren, dass auf Wunsch ein Schlager gespielt wird.

Entscheidend ist dabei immer was das Publikum will. Mit aller Kraft geht die Band auf Musikwünsche ein. So ist eines sicher: Musiker und Gäste gestalten gemeinsam einen einzigartigen Konzertabend!

Stefan Ehrhardt, Gesang und Bass

Henning Walter, Gesang und Gitarre

Christoph Rosenplänter, Gesang und Schlagzeug

Tone Fish „7.0 Tour”

 © Tone Fish

Samstag, 12. Februar 2022, 20 Uhr - verlegt auf 11. Februar 2023

Von den Konzerten der Folk-Band Tone Fish mit Ihrem Rat City Folk geht eine akute Ansteckungsgefahr aus, die musikmedizinisch sehr bedenklich ist. Die Inkubationszeit ist extrem kurz, die Symptome beim Publikum sind augenblickliche Verzückung, schwer kontrollierbare Bewegungslust und Drang nach stimmlicher Beteiligung. Die zwangsläufige Abhängigkeit führt oft zu Überdosierung und Wiederholungskonzerten.

Tone Fish tourt seit mehr als 6 Jahren ununterbrochen und hat mehr als 400 Konzerte gegeben. Einfach weiter so passt nicht zum olympischen Anspruch der Musiker – weiter, höher, mehr. Das Programm der Band ist frech und frisch, atmet neue Einflüsse von irisch-erkeltet bis Fun(k)-Folk, von Goethe bis Metallica.

Die Band wurde für den „Kulturpreis Nordwest 2020“ nominiert und wird hoch gehandelt (2,50 Meter). Auf der neuen Tour dabei sind Michaela Jeretzky (Gesang, Flöte, Bass), Trommel-Junkie Sascha Barasa Suso und Stefan Gliwitzki (Gesang, Gitarre, Bouzouki).

André Herzberg - Lesung

André Herzberg © Gerald von Foris

Freitag, 18. Februar 2022, 20 Uhr

„Was aus uns geworden ist“

Roman

»Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne.«

Richard, Eike, Anton, Michaela, Peter und Jakob, der Erzähler. Sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ihre Kindheit war geprägt von den Nachwirkungen der Kriegserlebnisse, den Toten der Familie, den Traumata und dem Schweigen, Angst und Verdrängung. Ihre wirkliche Identität konnten sie alle nicht leben, nicht in der Familie, nicht in ihrem Staat. Als nach der Wende die Lebensentwürfe einer nach dem anderen zusammenfallen, müssen sie jeweils eigene Antworten finden auf die Fragen, die die Geschichte in ihnen aufgeworfen hat. Ein berührender, tief emotionaler Roman über die großen Fragen nach Sinn und Zugehörigkeit im Spiegel der jüngeren deutschen Vergangenheit.

Biografie

André Herzberg, 1955 in Ostberlin geboren, ist seit über dreißig Jahren Musiker und vor allem als Frontmann und Sänger der in der DDR gegründeten Rockband Pankow berühmt geworden. Seine Familie lebt heute in Afrika, England und Deutschland.

 

DIE ZÖLLNER 5

 © Die Zöllner

Samstag, 19. Februar 2022, 21 Uhr - verlegt auf 08. Oktober 2022, 21 Uhr

Die Vollblutmusiker um Dirk Zöllner sind immer eine Garantie für energiegeladene Konzertereignisse, gerade mit ihren letzten Veröffentlichungen Uferlos“ (2012), „In Ewigkeit“ (2015), „Dirk & Das Glück“ (2017) und der TV-Show „Café Größenwahn“ stellte die Band ihre nicht ersiegende kreative Präsenz und Spielfreude unter Beweis.

Zum 30-jährigem Jubiläum erscheint nun ein Konzentrat des Bandschaffens, welches die Rolle der Zöllner als Pioniere des deutschen Funk & Soul unter Beweis stellt. Die knackigsten Songs und gefühlvollsten Balladen werden derzeit aufpoliert und dem Liebhaber der gehobenen Musikkultur als Album und Konzert präsentiert.

Dirk Zöllner - Gesang, Gitarre

André Gensicke - Keyboards, Gesang

Oliver Klemp - Bass

Lars Kutschke - Gitarre

Stephan Salewski - Schlagzeug

STOPPOK - solo -

STOPPOK © Thomas Willemsen

Donnerstag, 10. März 2022, 20 Uhr

Echter Klang statt Fake Noise!

Endlich ist es wieder soweit! STOPPOK startet seine alljährliche Vorweihnachtstour quer durch die Republik, um den Menschen ein echtes Leuchten in die Augen zu zaubern: Das sinnliche Gegenprogramm zu all dem inhaltsleeren, großmäuligen und konformistischen Getreibe - Herzblut statt Lebkuchenherzen. Was einst als einmalige Aktion gedacht war, ist inzwischen aus vielen deutschen Städten nicht mehr wegzudenken. Von den Konzertbesuchern zum heiligen Ritual erhoben, versammeln sich jährlich immer mehr Fans in den Clubs und Konzertsälen, um dem einzigartigen Musiker und scharfsinnigen Entertainer zu lauschen. Die Eigendynamik dieser Konzerte beschert dem Independent- Künstler, der sich bewusst nicht von den Mainstream-Medien vereinnahmen lässt, nun doch immer mehr Medienresonanz. Preise wie der "Deutsche Kleinkunstpreis", der "GEMA Musikautorenpreis", der "Deutsche Weltmusikpreis RUTH" und viele mehr, pflastern seinen Weg, aber hindern ihn nicht daran, ihn konsequent weiter zu gehen.

STOPPOK versteht es in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen. STOPPOK macht Alltagssprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhanden gekommen ist.

Bei STOPPOK nimmt keiner mehr das überstrapazierte Wort "Authentisch" in den Mund, weil es reicht STOPPOK zu sagen und jeder weiß Bescheid! That’s it!

Musikalisch ist STOPPOK ebenfalls eine Klasse für sich. Wilde Gitarrensoli, ein Haufen exotischer Saiteninstrumente, spezielle Fußdrums, die Stimme...und immer gut gestylt...

Keller - Unter demselben Mond - Tour

Keller © made by line 1

Samstag, 30. April 2022, 20 Uhr

Viele kennen Peter Keller bereits als festes Bandmitglied von Peter Maffay, mit dem er seit 16 Jahren als Produzent, Musical Director und Gitarrist unterwegs ist. Mit seiner EP „Unter demselben Mond“ im Gepäck geht der ECHO-Preisträger jetzt selbst auf kleine feine Deutschland – Tournee.

Kellers Songs entstehen in den eigenen Hamburger „Chefrock Studios“ – die Ideen liefert in bester Songwriter-Manier das Leben. Jetzt geht er mit seiner Musik die Wege, die er schon lange spürt. Er möchte die Intimität der Clubs fühlen, mit seinem Publikum in direkten Kontakt treten und zwischen seinen Liedern die ein oder andere Anekdote loswerden und davon gibt es einige. Ganz nach dem Motto: Nun gehen wir endlich zusammen, stehen gemeinsam „unter demselben Mond“.

The Hamburg Blues Band - feat. Chris Farlowe & Krissy Matthews

The Hamburg Blues Band © HHBB

Samstag, 21. Mai 2022, 21 Uhr

“Friends For A LIVEtime VOL.II” Tour featuring:

CHRIS FARLOWE & KRISSY MATTHEWS

38 Jahre St. Pauli Blues! Seit fast 4 Jahrzehnten touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die mit zum Besten gehören, was die europäische Bluesszene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots Blues der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange, vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, Psychedelic, Rhythm & Blues, Boogie & sogar Ausflüge in Jazz Gefilde.

So verwundert es nicht, das die Band über die Jahre dann auch mit den Stars der Szene auf Tour war: Jack Bruce, Chris Farlowe, Mike Harrison, Arthur Brown und Gitarrenheroes wie Clem Clempson & Miller Anderson zu Bandmitgliedern wurden. "Wir hatten darüberhinaus das grosse Glück, dass Dick Heckstall-Smith vor seinem Tod uns noch mit der Texter-Legende Pete Brown (Cream) zusammen brachte, der bis heute unsere Texte schreibt & auch ein weiterer gern gesehener Gast auf unseren Tourneen ist".

Thorsten Bär - 19. Schweriner Kabarettfestival

Thorsten Bär © Thorsten Bär

Donnerstag, 18. August 2022, 20 Uhr

„DER BÄR IST LOS!“

>>Die knalligste One-Man-Show Deutschlands<<

Lustig, schnell und authentisch flitzt Stand-Up Comedian Thorsten Bär mit seinem neuen Programm über die deutschen Bühnen. Der Wahl-Hamburger gehört zu den besten Stand Up-Comedians und Parodisten Deutschlands. In seiner 360 Grad Show hat er nicht nur feinste Stand Up-Comedy, sondern auch über 15 Promis im Gepäck und zelebriert in Perfektion jeden Dialekt in Deutschland. Als HSV-Fan hat der 39jährige schon ein schweres Los gezogen, doch die tatsächliche Herausforderung ist sein hessischer und handwerkender Vadder Schosch.

www.thorstenbaer.de

CHRIS SLADE TIMELINE

 © Chris Slade

Samstag, 17. September 2022, 21 Uhr

Die 2012 gegründet Band CHRIS SLADE TIMELINE zelebriert Chris´s 50 Jähriges Jubiläum als professioneller Drummer seit er als Tom Jones Drummer anfing, im zarten Alter von 16 Jahren. Die Band spielt die größten Rock Hymnen seiner Karriere und der Musik Geschichte.  Das „Timeline“ Programm besteht aus 50% AC/DC und die andere Hälfte besteht aus Material bei dem Slade involviert war, wie z.B. Uriah Heep, Manfred Mann’s Earthband, David Gilmour, The Firm (Jimmy Page, Paul Rodgers), Gary Moore, u.a.  Die Songs werden aufgelockert durch Anekdoten sowie dem obligatorischen Drum Solo!  Manchmal ist die Show zwei und eine halbe Stunden lang.  Die Show kommt beim Publikum immer gut an auf Grund der superben Fähigkeiten der Musiker.  „Die sind genau so gut wie die Musiker mit denen ich bislang zusammengearbeitet habe!“ sagt Slade.

LINE-UP

Chris Slade (drums)

Paul Davis & Steve Glasscock (Vocals)

James Cornford (Guitar)

Michael J Clark (Keyboards)

Andy Crosby (Bass)

 

Short Bio:

Tom Jones                                1963-1970

Manfred Manns Earthband         1971-1979

Uriah Heep                               1980 and 1981

Gary Numan                             1982

David Gilmour                           1984

The Firm                                   1985 and 1986

Gary Moore                               1989

AC/DC                                      1989-1994

Asia                                          1998-2005

 

Lodderbotten Plattdeutsche Roots Musik

 © Doris Künster

Samstag, 24. September 2022

Plattdeutsch ist tot und Keiner*e versteht die olle Sprache und dann noch diese volkstümelnde Musik, nee da kannste mir mit wegbleiben. Nun mal ganz sachte, vielleicht stimmt das ja so nicht.

Nach jahrzehntelangem Spiel in verschiedenen Formationen haben sich 5 norddeutsche Musiker zusammengetan, um mit der Band Lodderbotten das Gegenteil zu beweisen. Bei einer Blues Session bis in die frühen Morgenstunden, gingen dem Sänger, Saxophonisten und Bluesharpspieler Roland Brock auf einmal die englischen Texte aus und er beschloss spontan auf Plattdeutsch umzusteigen. Die Resonanz des Publikums fiel sehr positiv aus und so begann er eigene plattdeutsche Titel zu produzieren. Seine Texte spielen ironisch mit Klischees, erzählen Alltagsgeschichten und sind im besten Sinne neue norddeutsche Roots Musik.

Bei einem Wettbewerb des NDR Radio MV für neue plattdeutsche Musik gelangte sein Titel „ESO Gabi“ ins Finale. Durch die regelmäßige Sendung im Radio, gab es Nachfragen nach Konzerten. Nun war es an der Zeit Mitstreiter zu finden, um die Musik auf die Bühne zu bringen. Broxx Blues Bande, ganz dem Big City Blues der amerikanischen Vorbilder verpflichtet, engte den musikalischen Ausdruck sehr ein. Mit dem aus Niedersachsen stammenden Neumecklenburger Volker Schwanke (Bass /Git. /Keys und Programming) lernte Roland einen Musiker kennen, mit dem er musikalisch neue Wege beschreiten konnte. So erweiterte sich die musikalische Bandbreite in Richtung Reggae, Rock, Jazz- und Country.

Unter dem Namen Lodderbotten produzierten sie als Duo weitere Titel und platzierten sie im Rundfunk. In der Corona Zeit entstand das Album „born up`n platten Land“, hierzu wurde ein Urgestein der mecklenburgischen Musikszene Kay Hermelschmidt (Drums) mit ins Boot geholt. Durch den Gitarristen Torben Widdermann aus Hamburg und Andy Richter aus Klein Trebbow bei Schwerin (Keys /Acc.), ist Lodderbotten nun zu einem Quintett angewachsen. In dieser Besetzung möchte Lodderbotten den Beweis antreten, dass plattdeutsche Musik nicht altbacken, verstaubt und langweilig sein muss und so durchaus zeitgemäß sein kann. Plattdeutsch ist nicht tot – es riecht nur etwas komisch.

BELL, BOOK + CANDLE

Bell, Book + Candle © Chris Gonz

Samstag, 19. November 2022, 21 Uhr

BELL, BOOK + CANDLE traten gleich mit der ersten Single 1997 einen internationalen Siegeszug an. „Rescue Me“ erreichte in mehr als 20 Ländern Top- Charts-Positionen mit Gold-und Platinstatus in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England, Schweden und Spanien. Darüber hinaus wurde das 1998 erschienene Album „Read My Sign“ auch in den USA veröffentlicht und es folgten Konzerte quer durch das Land. Songs wie „Read My Sign“, „Catch You“, „Universe“ oder der Schimanski-Song „Bliss In My Tears“ sowie 7 weitere Alben verkauften sich mehr als zwei Millionen mal und untermauern ihren erstklassigen Ruf. In über 20 Jahren spielten sie etwa 1800 Konzerte zwischen Templin und Texas und erwarben damit die Erfahrung, von der sie 2021 profitieren.

Mit ungebremster Leidenschaft, dem Hang zu großen Melodien und vielschichtigen Arrangements sind Jana Groß, Andreas Birr, Hendrik Röder und ihre 3 Gastmusiker eine Band, die die Bühnen europaweit bereichert. Inhaltlich werden Songs aus sämtlichen Alben geboten. Darunter einige Hits und Song-Perlen, die man aus dem Radio kennt, aber nicht zwangsläufig dieser Band zuordnen würde. Nicht selten führt das zu ungläubigem Staunen und freudiger Überraschung beim Publikum. Selbstverständlich gibt es auch bekannte Songs als Coverversionen - „An den Ufern der Nacht“ von den Puhdys-Vätern, oder Rio Reisers „Junimond“ vom aktuellen und erstmals deutschsprachigen Album der Band.

The Airlettes

The Airlettes © MMXIX ROBIEHN, Robert Kiehn

Freitag, 02. Dezember 2022, 20 Uhr

„Underneath the Mistletoe“

Ein Weihnachtskonzert, bei dem die vorweihnachtliche Stimmung garantiert ist.

The Airlettes sind ein Close-Harmony Trio der Swing Ära - hier treffen Swing, Pop und Rockabilly auf geballte Energie, Humor und viel Charme.

Die selbsternannten Stewardessen laden mit individuellen Swing- und Jazz-Arrangements, von Klassikern bis hin zu top aktuellen Weihnachtshits, zu einer winterlichen Überseereise und schließlich bis in ihr eigenes Wohnzimmer ein.

Gepaart mit einer sympathisch humorvollen Bühnenshow und mitunter eigenen deutschen Songtexten zeigt das Bordradar ein breites Spektrum auf. Zusammen mit ihrem energiegeladenen Modern Jazz-Trio lassen The Airlettes den Trubel der Weihnachtszeit für ein paar Stunden vergessen.

Genießen Sie die Vorfreude auf die schönste Zeit im Jahr...

Es wird ein wunderbarer, wohlig warmer Abend bei dem die Füße von ganz allein mitwippen.

Mit Madeleine Haipt (v), Paulina Plucinski (v), Stefanie Bruckner (v), Christoph Spangenberg (p), Julian Külpmann (dr) und Kenn Hartwig (kb)

JULVISOR

JULVISOR © Robert Jentzsch

Samstag, 03. Dezember 2022, 20 Uhr

Christina Lutter - Gesang, Geige, Tin Whistle 

Guido Richarts - Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Drehleier

Krishn Kypke - Gitarren, Sitar, Chor

Matthias Strauch - Saxophone, Klarinetten, Flöten, Piano, Chor

Michael Gramm - Percussion, Flügelhorn, Chor

Wie üblich bestechen die Songs aus Schweden, Norwegen und Island mal durch ihre filigrane Schlichtheit, mal durch große, dramatische Spannungsbögen. Fordern sie den Hörer hier schwungvoll zum Tanz, wird er an anderer Stelle in die Weite des nordischen Winters getragen. Melancholische Atmosphären wechseln mit erdigen Grooves, ein- bis vielstimmige Gesänge mit sich organisch steigernden Soli und Instrumental-Passagen.

Jedes Jahr im Herbst finden sich fünf Musiker in Dresden zusammen, um mit viel Liebe und Enthusiasmus ein stimmungsvolles und in seiner Art einzigartiges Weihnachtsprogramm zu kreieren. Entsprechend ihrer sonst unterschiedlichen musikalischen Betätigung finden sich in den Arrangements Elemente aus Folk, Rock, Pop, Weltmusik, Jazz und Klassik wieder, die die traditionellen Melodien in neue, zum Teil recht eigenwillige Gewänder kleiden, ohne deren ursprüngliche Ästhetik zu verwerfen.

Mehr noch als auf Tonträger entwickelt die Musik von Julvisor live die Kraft, uns mitzunehmen in die weite nordische Winternacht. Mit ausgewählten Kurzgeschichten skandinavischer Autoren und der unverwechselbaren, humorvollen Moderation zielt das Konzertprogramm auch in diesem Jahr auf Herz und Hirn – oder auch mal auf das Zwerchfell des Publikums. Ein stimmungsvoller Abend, der kitschfrei die Bandbreite vorweihnachtlicher Gefühle und Sehnsüchte anspricht, der verdunkelt, erheitert, nachdenklich macht... in jedem Fall: berührt.

Schwarze Grütze - Musikkabarett

Endstation Pfanne - was bleibt ist eine Gänsehaut! © Thomas Bartilla

Freitag, 08. Dezember 2023, 20 Uhr

Das Kult-Weihnachtsprogramm

„Endstation Pfanne - was bleibt ist eine Gänsehaut!“

Alle Jahre wieder servieren die beiden Herren der Schwarzen Grütze ihren ganz speziellen schwarzhumorigen Liederpunsch. Ganz ohne weihnachtlichen Kitsch, ganz ohne süßlichen Zuckerguss machen Stefan Klucke und Dirk Pursche das, was sie am besten können: Sie erzählen bitterböse und zum Schreien komische Geschichten rund um das Fest. Als Bühnenbild dient ihnen ein Haus, dessen Fenster sich wie beim Adventskalender öffnen lassen. Und mit jedem geöffneten Fenster öffnet sich der Blick auf eine neue skurrile Situation, einen neuen bitterkomischen Abgrund.

MTS gegen Stress

MTS © Thomas Schmitt

Freitag, 13. Januar 2023

 

Ende 1973 gründeten in Ostberlin Freunde des burlesken Bänkelgesangs das mobile Liedkabarett MTS und eroberten mit Mut, Tatendrang und Schönheit die Herzen all jener, die Spaß am Zuhören haben. 48 Jahre später stehen auf der Bühne der inzwischen nicht mehr ganz so jugendliche Gründer, Texter und Sänger Thomas Schmitt mit dementsprechender Konfektionsgröße und Frisur. Zum Glück begleitet ihn sein jüngerer Kollege, der Musiker und Komponist Frank Sültemeyer. So etwas nennt man heutzutage „Betreutes Singen“! Neben unverzichtbaren Klassikern wie „Ein Pferd wie du und ich“ oder „Tamara“ erklingen auch immer wieder neue Lieder, Sketche und Verse.

Und nach wie vor machen sich die Herren unter dem Motto makaber, taktlos aber sauber! vor allem über sich selbst lustig - zum großen Spaß des Publikums. Denn:

Wird der Alltag mal zum Stress, erholt man sich bei MTS!

Mehlen, Tschetten, Sörfen: www.gruppe-mts.de

Zurück Seite drucken

Ansprechpartner

Landeshauptstadt Schwerin - DER SPEICHER

Frau Ginett Wiese
Leiterin

Röntgenstraße 22
19055 Schwerin

+49 385 512105

Landeshauptstadt Schwerin - DER SPEICHER

Frau Simone Hinrichs
Mitarbeiterin

Röntgenstraße 22
19055 Schwerin

+49 385 512105
+49 385 5515708

Anfragen

Soziokulturelles Zentrum DER SPEICHER

Röntgenstraße 22, Eingang: Schelfstraße
19055 Schwerin

+45 385 512105