hall of fame

Wer war schon bei uns?

Die Herkuleskeule
 © Müller&Bünker

Brigitte Heinrich, Michael Rümmler und Rainer Bursche zünden ein Feuerwerk skurriler Figuren. Begleitet werden sie vom Pianisten Thomas Wand.

 

  • November 2016  " Heileits "
  • August 2017 "Opa twittert"
Wikipedia - Info zur Person
Inga Rumpf
 © moncha2008

Inga Rumpf ist Kult Als Sängerin der „City Preachers“, bei denen Sie in einst Ihre Karriere als Folk-Predigerin begann, als geniale Interpretin von Jazz, Blues, R&B und Soul, vor allem aber als Rocksängerin bei „Frumpy“ und „Atlantis“, den Bands, die in den 70er Jahren deutsche Rockgeschichte geschrieben haben. Songs wie „How The Gypsy Was Born“ und „Friends“ sind zu Hymnen avanciert, werden bei den Auftritten immer wieder stürmisch gefordert.

  • September 2012
  • September 2014  " Back to the roots "
Wikipedia - Info zur Person
Ingo Oschmann
 © LUK-Photography

Ingo Oschmanns Jubiläumsprogramm hat es in sich. 25 Jahre und 10 Programme schwer, zeigt dieser Querschnitt seines Schaffens, mit welcher Leichtigkeit er zeitlos durch´s Leben geht. 

 

  • März 2012  " Hand drauf "
  • Januar 2014  Hand drauf "
  • September 2015  " Wort, satz und Sieg "
  • Februar 2017  " Wort, satz und Sieg "
Wikipedia - Info zur Person
Leipziger Pfeffermühle
 © Markus Schobz

Es stimmt: Seit nun schon 63 Jahren streut die "Mühle" ihren scharfen Pfeffer in das politische Zeitgeschehen. Sie gehört damit zu den ältesten und bekanntesten Kabaretts der deutschen Kleinkunstszene.

 

  • August 2010  " Drei Engel für Deutschland "
  • Juni 2011  " Wir bleiben inkompetent "
  • Oktober 2012  " Schwarz, Rot, Geld "
  • Juli 2014  " Glaube, Liebe, Selbstanzeige "
  • Juli 2015  " Die Schwestern "
  • Juli 2016  " Drei Engel für Deutschland  Teil 2 "
  • Juli 2017  " D saster "
Wikipedia - Info zur Person
Anne Haigis
 © Anne Haigis

Moden kommen und gehen. Doch es sind die besonderen, zeitlosen Dinge, die zu Recht unverrückbar im Gedächtnis haften bleiben und deshalb nie in Vergessenheit geraten.

Das gilt ebenso für den Künstlerbereich. Ein besonderes Beispiel für diese Qualitätsmerkmale stellt Anne Haigis dar, die seit den achtziger Jahren für einen künstlerisch und qualitativ hohen Standard in der hiesigen Musikszene steht.

Von dem Jazzpianisten Wolfgang Dauner entdeckt, fand im Laufe ihrer Karriere eine Zusammenarbeit statt u.a. mit dem ‚United Rock & Jazz Ensemble“, Melissa Etheridge, Eric Burdon, Nils Lofgren, Tony Carey, Edo Zanki, Wolf Maahn und den ‚Harlem Gospel Singers‘.

 

  • November 2015  " Companions Tour "
  • Januar 2017 " Companions Tour "
Wikipedia - Info zur Person
The Blues Band
 © DER SPEICHER

Seit fast 54 Jahren prägt die BLUES BAND jetzt britische Musikgeschichte.

PAUL JONES, DAVE KELLY, TOM McGUINNESS, ROB TOWNSEND und GARY FLETCHER sind die Musiker, die THE BLUES BAND bilden und in der langen Zusammenarbeit zu einer unvergleichlichen Einheit zusammen schweißen.

 

  • Februar 2013
  • Februar 2015
  • April 2017
Wikipedia - Info zur Person
Patricia Kelly
 © PatriciaKelly

Als Sängerin und Mitglied der berühmten "The Kelly Family" hatte Patricia Kelly alles erreicht, wovon jeder Musiker nur träumt: ausverkaufte Stadien mit bis zu 250.000 Zuschauern, 48 Gold - und Platin- Auszeichnungen, sowie fast alle Medien- und Musikpreise, die die Musikbranche zu bieten hat.

  • April 2010  " Essential "
Wikipedia - Info zur Person
Arthur Brown
 © Ingo Runkel

 Arthur Brown tauchte Ende der 1960er Jahre auf internationalen Rockbühnen auf. Er machte durch exzentrische Vorführungen auf sich aufmerksam, mit brennenden Helmen und Nacktauftritten. Sein nach seiner damaligen Band benanntes Debütalbum The Crazy World of Arthur Brown war 1968 beiderseits des Atlantiks ein Überraschungserfolg. An der Aufnahme waren Carl Palmer (Schlagzeug, später Emerson, Lake and Palmer), Vincent Crane (Keyboard, später Atomic Rooster) und Pete Townshend (von The Who) als Produzent beteiligt.

  • November 2013
  • November 2015
Wikipedia - Info zur Person
Big Brother and the holding company
Chris Farlowe
 © Heinrich Jansen
  • Januar 2009  " Mad Dog Blues "
  • September 2016
Wikipedia - Info zur Person
Colin Hay
 © Colin Hay

Nach seiner erfolgreichen Karriere mit seiner Band MEN AT WORK (20 Millionen verkaufte Exemplare) hatte er sich zurückgezogen. Nun konzentriert sich Colin Hay  ganz auf sein Können als Gitarrist, Sänger und Songschreiber. Ganz bewusst reduziert er sich nur auf seine Stimme und den Klang seiner akustischen Gitarre, im Vordergrund stehen seine Songs.

 

  • Mai 2013
Wikipedia - Info zur Person
Fools Garden
 © fools garden

 Wenn man in Russland live vor über 100.000 und im chinesischen Fernsehen vor 30 Millionen Menschen aufgetreten ist, wenn man Musik schreibt, die überall auf der Welt gehört wird und man weit mehr als sechs Millionen Platten verkauft hat, und wenn man ein Lied komponiert hat, das in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde und heute bereits als Klassiker gilt – dann muss man niemandem mehr etwas beweisen.

  • Dezember 2012
  • April 2014  " closer "
Wikipedia - Info zur Person
Friend´n´Fellow
 © Ulrike Mönnig

Friend `n Fellow blicken auf 25 gemeinsame musikalische Jahre zurück. Seit 1991, wo mit einem Konzert in Leipzig alles begann, ist viel passiert: Tourneen durch ganz Europa, Asien und die USA; 10 CDs und über 100.000 verkaufte Tonträger; Abende mit Ray Charles, Al Jarreau und Luther Allison; Musik für Box-Events und Formel 1-Teams...
Aber viel mehr als dies sind es die intimen, einzigartigen, berührenden Momente eines Live-Konzerts der Beiden.
Tiefe, Klasse und Entertainment – und der Blick auf die Essenz guter Songs.

  • Februar 2013
  • Februar 2015
Harry Rowohlt
 © Joachim Becker

 Übersetzer, Rezitator, Kolumnist, Autor und (Gelegenheits-)Schauspieler. Übertragung von mehr als 100 Büchern aus dem Englischen ins Deutsche, darunter A.A. Milnes Pu der Bär, Frank McCourts Die Asche meiner Mutter, Shel Silversteins Raufgefallen und Philip Ardaghs Schlimmes Ende. Autor der legendären ZEIT-Kolumne Pooh’s Corner sowie u.a. der Bücher John Rock oder der Teufel und Der Kampf geht weiter! Nicht weggeschmissene Briefe. Diverse Hörbücher bzw. CDs. Regelmäßig Auftritte als Penner Harry in der „Lindenstraße“. Brüder-Grimm-Preis 1997, Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung 1999, Göttinger Elch 2000.

Wikipedia - Info zur Person
Keimzeit
  • September 2012  " Kolumbus "
Wikipedia - Info zur Person
Konstantin Wecker
Michy Reincke
  • Januar 2010  " Jetzt ist schön "
  • März 2012  " Der name kommt mir nicht bekannt vor "
  • Februar 2013  " Zwischen den Alben "
  • März 2014  " Steh auf und scheine "
  • Februar 2015  " Storyteller "
Wikipedia - Info zur Person
Mick Taylor
Mukketierbande
  • April 2015
Mungo Jerry
Sebastian Schnoy
 © DER SPEICHER

Wieso denken die Deutschen öfter an Geld als an die Liebe? Wer kam eigentlich als erstes auf die Idee, andere für sich arbeiten zu lassen? Wieso gehört bis heute immer wenigen so viel und vielen so wenig? Und warum ist man selbst stets auf der falschen Seite? All diesen Fragen widmet sich Kabarettist Sebastian Schnoy in seinem neuen Kabarettprogramm „Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt – Von der irren Jagd nach dem Geld“.

 

  • September 2011  " Europa kommt "
  • Oktober 2014  " Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt "
  • Februar 2016  " Der Adel patzt immer kurz vor Schluß "
  • März 2017  " Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt "
Wikipedia - Info zur Person
STOPPOK
 © Martin Huch
  • November 2012  " Lichterketten und Leuchtsterne "
  • Dezember 2013
  • Dezember 2014

 

Wikipedia - Info zur Person
Ulla Meinecke
 © Martin Müller-Reisinger

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik.

 

  • Februar 2014
  • Oktober 2015
Wikipedia - Info zur Person
Uwe Steimle
 © DER SPEICHER
  • Februar 2012  " Authentisch "
  • April 2013  " Noch authentischer "
  • Februar 2014  " Heimatstunde" 
  • Februar 2015  " Fourschbar "
  • Juni 2017  " FeinKost "
Wikipedia - Info zur Person
Wille and the Bandits
 © WATB
  • November 2016  " Steal "
Wikipedia - Info zur Person
Wingenfelder
  • Januar 2015  " Trio - Akustik "
  • Februar 2016  " Retro "
Wikipedia - Info zur Person
Wolf Maahn
 © Angelika Maahn
  • Oktober 2012  " Lieder vom Rand der Galaxie "
  • Januar 2015  " Lieder vom Rand der Galaxie "
  • Januar 2016
Wikipedia - Info zur Person
Zurück Seite drucken

Ansprechpartner

Landeshauptstadt Schwerin

Herr Dieter Manthey
Leiter

Röntgenstr. 22
19055 Schwerin
+49 385 512105
+49 385 5515708
DManthey@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin

Frau Simone Hinrichs
Mitarbeiterin

Röntgenstr. 22
19055 Schwerin
+49 385 512105
+49 385 5515708
SHinrichs@schwerin.de