§ORTSRECHT

Onlineunterricht

Liebe Gäste,

bis zum 20. Dezember gelten in Deutschland besondere Maßnahmen zum Schutz vor dem Corona-Virus, die keine Urlaubsreisen nach Mecklenburg-Vorpommern gestatten. Mitte Dezember wird es vom Landtag neue Informationen geben. Wir hoffen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Sie derweil mit auf eine virtuelle Reise in unsere schöne Stadt. Für Fragen rund um Ihren Urlaub in Schwerin sind wir unter 0385 5925212 oder info@schwerin.info weiterhin für Sie da.

Demnächst gibt es die neue Musikschul-App zum Downloaden. Alle sind sich einig, dass die digitalen Medien eine gute Möglichkeit bieten, mit den Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu bleiben und ihnen wichtige Impulse für das häusliche Üben zu vermitteln. Einen ständigen Ersatz für das gemeinsame Musizieren und den persönlichen Kontakt kann allerdings auch der beste Messenger nicht bieten.

 Im Online-Unterricht auch gute Lernerfolge möglich

 Nachfolgend gibt es Gedanken einiger Lehrenden zum Unterrichten unter Corona-Bedingungen: „Ein positiver Aspekt ist, dass die Kinder selbständiger geworden sind… Ich konnte auch mit dem Online- Unterricht gute Lernerfolge bei den Schülerinnen und Schülern erzielen. Jedoch ist der Online-Unterricht in keiner Weise ein Ersatz für den Präsenz-Unterricht. Er sollte nur zur Überbrückung von bestimmten Situationen eingesetzt werden.“ Um die Teilnehmenden aus dem Bereich Inklusion mit musikalischen Angeboten zu erreichen, bedurfte es besonderer Überlegungen. So verschickte die Kollegin z. B. individuelle Briefe mit ihrem Foto und erhielt durchweg positive Rückmeldungen. Einige konnten per Skype am Unterricht teilzunehmen. Positiver Nebeneffekt: Bei Schülerinnen und Schülern, die sonst ihren Unterricht in der Förderschule oder Werkstatt erhalten, konnten die Eltern den Unterricht online miterleben. Eine Förderschülerin wartete schon immer auf den Telefontermin mit der Blockflöte und meinte: „Das war gut mit dem Handy. Da hatte ich immer gute Laune. Mama hat gesagt: Wow, B.! - Da war Mama stolz auf mich!“

Digitale Angebote können sinnvolle Ergänzung zum Präsenzunterricht sein

Im Fachbereich Jazz/Rock/Pop wurde ebenfalls alternativ unterrichtet per Cloud-Speicher und E-Mail, z. B. in Form von speziell angefertigten Stücken, Hörbeispielen und Videoclips. Nach Rücksendung des Erarbeiteten der Schülerinnen und Schüler erfolgte mitunter eine sehr ausführliche Auswertung durch die Lehrenden z. B. zur Fertigstellung von Abituraufgaben im Fach Musik. Ein Lehrer schrieb seiner Klasse: „Schickt mir bitte jederzeit etwas – ich antworte immer – aber nicht immer sofort.“ Einige Formen des digitalen Austauschs werden als Ergänzung zum Präsenzunterricht beibehalten. Fazit: Insgesamt waren und sind die Online-Angebote eine hilfreiche Brücke, um weiter zu musizieren. Eine Lehrende fasste es nach dem ersten Lockdown so zusammen: „Ich persönlich bin sehr stolz auf meine Schülerinnen, Schüler und Eltern, denn wir haben es gemeinsam gut hinbekommen.“

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin -
Konservatorium "Johann Wilhelm Hertel"

Frau Daniela Semlow
Veranstaltungen, Jugend musiziert, Mietinstrumente
Raum: 2.5

Puschkinstraße 6
19055 Schwerin

+49 385 59127-48