Beteiligungsprozess Integrationskonzept

Beteiligungsprozess 2019:
Qualifizierung des Basiskonzepts Integration

 © Fotolia/wutzkoh

Der Hintergrund:

Bereits im Herbst 2011 wurde das erste Integrationskonzept der Landeshauptstadt Schwerin durch die Stadtvertretung verabschiedet. Es folgten die Statusberichte 2013 und 2016. Im Frühjahr 2018 wurde ein Basiskonzept als Fortschreibungsentwurf veröffentlicht. Dieses Konzept soll nun in einem breiten Beteiligungsprozess aktualisiert und zum Integrationskonzept qualifiziert werden.
Das Basiskonzept 2017/18 finden Sie am Ende des Textes als PDF, die im Rahmen der Beteiligung veränderte Kapitelstruktur haben wir hier für Sie aufbereitet: 

Struktur
Interkulturelle Öffnung Kultur/Sport/Freizeit
Ehrenamt Sicherheit/Ordnung
Sprache Kinder/Jugend
Beratung/Betreuung Frauen
Wohnen Schutzbedürftige
Bildung Männer
Arbeit Finanzen
Gesundheit Organisation
  Umsetzung

Sie möchten sich beteiligen? Wir nehmen konstruktive Anregungen und Feedback zum Basiskonzept gern entgegen.

So geht’s:

Sie kennen Angebote für Neuzugewanderte, die wir noch nicht erfasst haben? Dann schicken Sie uns einfach eine ausgefüllte Erfassungskarte (Download der Exceldatei s. Ende des Textes).

Schreiben Sie eine E-Mail an integration@schwerin.de oder vereinbaren Sie einen Termin bei der Integrationsbeauftragten Maren Jakobi (mjakobi@schwerin.de), wenn Sie weitere Ideen oder Themen einbringen möchten.

Ihre Ergänzungen und Ideen nehmen wir bis zum 15.06.2019 an. Im Anschluss wird das Konzept für Gremien und Arbeitstische aufbereitet.

Persönliche Beleidigungen, diskriminierende, rassistische und extremistische Inhalte oder Links zu Websites, die Inhalte dieser Art enthalten, werden nicht berücksichtigt.

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachstelle Integration

Frau Maren Jakobi
Leiterin Fachstelle Integration
Raum: 5.023 Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-1270
+49 385 545-1269

Was sonst noch interessant ist