Sicherheit

Viele ältere Menschen leiden unter Angst vor Diebstahl, Raub oder Körperverletzung. Oder sie sind selbst Opfer einer Straftat geworden. Auf dieser Seite haben wir Ihnen die wichtigsten Ansprechpartner zusammengestellt.

Hinweise von der Polizei

Wenn Sie einen Einbruch, Überfall oder Vandalismus beobachten oder vermuten, rufen Sie die nächste Polizeidienststelle oder die Leitstelle unter 110 an. Das Gleiche sollten Sie tun, wenn Grund zur Befürchtung besteht, dass dem alleinstehenden Nachbarn etwas zugestoßen ist oder Sie sich selbst bedroht fühlen. In diesen Fällen sollten folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wer ruft an?
  • Was ist wann und wo geschehen?
  • Geben Sie eine möglichst genaue Beschreibung von beispielsweise Täter, Hergang, Fahrzeug mit Kennzeichen und Fluchtrichtung an.

Ansprechpartner sind die folgenden Polizeidienststellen:

  • Polizeiinspektion Schwerin
    Graf-Yorck-Straße 8
    19061 Schwerin
    Tel.: +49 385 51800
  • Polizeistation Mitte
    Schloßstraße 10
    19053 Schwerin
    Tel.: +49 385 539321
  • Polizeistation Lankow
    Lübecker Straße 283
    19059 Schwerin
    Tel.: +49 385 58856916

 

Internetwache
Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Internetrechner zu nutzen, dann können Sie sich unter der www.polizei.mvnet.de beraten lassen. Unter dem Stichwort Internetwache können Sie zudem Anzeigen aufgeben oder Hinweise übermitteln.

Opferhilfe - Weißer Ring

Die Erfahrungen zeigen immer wieder, dass es Opfern von Straftaten schwer fällt, sich mit anderen Menschen über die erlittene seelische,
körperliche oder materielle Schädigungen zu unterhalten. Der Weiße Ring hilft Ihnen bei der Bewältigung und Aufarbeitung des Problems,
denn die wenigsten Menschen schaffen es aus eigener Kraft. Hilfsmöglichkeiten sind unter anderem:

  • Menschlicher Beistand und persönliche Betreuung
  • Begleitung zu Gerichtsterminen
  • Hilfestellung im Umgang mit Behörden
  • Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen
  • Unterstützung bei materiellen Notlagen im Zusammenhang mit der Straftat

Tel.: +49 385 2075940
E-Mail: wrasschwerin@gmx.de
Internet: www.weisser-ring.de

Kommunlaer Ordnungsdienst

Bei Fragen zur öffentlichen Sicherheit und Ordnung können sich die Bürgerinnen und Bürger direkt an den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) wenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in allen ordnungsrechtlichen Bereichen tätig, für die die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Schwerin die zuständige Ordnungsbehörde ist. Dazu gehören u. a.:

  • Überwachung des ruhenden Verkehrs
  • Durchführung der kommunalen Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung
  • Kontrolle der Einhaltung der Hundehalterverordnung und der Hundesteuersatzung
  • Graffitibekämpfung
  • Veranstaltungskontrollen
  • Kontrollen nach der Gewerbeordnung
  • Immissionsschutz
  • Abfallrecht
  • allgemeine Gefahrenabwehr
  • Zusammenarbeit mit der Polizei auf der mobilen Citywache
  • Ermittlungstätigkeiten für die Ausländerbehörde
  • Kontrollen im Rahmen des Gesetzes zur Intensivierung der Bekämpfung der Schwarzarbeit und damit zusammenhängender  Steuerhinterziehung
  • Kontrolle der Einhaltung Winterdienst
  • Jugendschutz und
  • Nichtraucherkontrollen

Telefonische Erreichbarkeit des Kommunalen Ordnungsdienstes

1. Oktober bis 14. April
Montag bis Samstag 7.30 bis 20.30 Uhr

15. April bis 30. September
Montag bis Donnerstag 7.30 bis 20.30 Uhr
Freitag und Samstag 7.00 bis 24.00 Uhr

Tel.: +49 385 545-1830

Fundbüro

Haben Sie etwas verloren oder auch etwas gefunden und möchten es abgeben, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an das:

Fundbüro im BürgerBüro
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
Tel.: +49 385 545-1111

Sicher unterwegs im weltweiten Netz

Das Internet bietet neue Freiheiten für Menschen jeden Alters. Ob Einkaufsbummel, Behördengang oder Bankgeschäft, im Internet lassen sich die Dinge des täglichen Lebens schnell und unkompliziert erledigen. Zudem wird vielfach der Kontakt zu Bekannten und Verwandten durch die neue Kommunikationstechnik erleichtert. Allerdings ist auch die virtuelle Welt nicht frei von Stolperfallen und Gefahren. Eine gesunde Skepsis und das Bauchgefühl können helfen, heikle Situationen zu erkennen. Hier einige Tipps, die die Arbeitsgruppe Seniorensicherheit des Landesrates für  Kriminalitätsvorbeugung zusammengestellt hat:

Tipps
Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin -
Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5.029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de