Grundstücksmarktbericht

© Landeshauptstadt Schwerin

200 Millionen Euro für Grundstücke in Schwerin

 © Landeshauptstadt Schwerin_Kobel

Seit 20 Jahren wurde in Schwerin nicht mehr so viel Geld für Immobilien ausgegeben wie in diesem Jahr. Der Grundstücksmarkt in der Landeshauptstadt verzeichnet für das Jahr 2017 einen Geldumsatz von 200 Millionen Euro. Den größten Anteil daran hat der Verkauf bebauter Grundstücke mit 130 Millionen Euro. Dabei haben Anleger besonders die Stadtteile Feldstadt, Paulsstadt, Schelfstadt und Werdervorstadt im Visier, allein hier wurden über 30 Millionen Euro für Mehrfamilienhäuser ausgegeben. Aber auch Eigentumswohnungen sind sehr gefragt, in diesem Marktsegment wurden 2017 rund 44 Millionen Euro umgesetzt.

Im Grundstücksmarktbericht, der jährlich vom Gutachterausschuss veröffentlicht wird, finden Sie die wesentlichen Daten des Grundstücksmarktes zusammengefasst. Der Bericht soll dazu beitragen, allen Interessierten einen ebenso schnellen wie umfassenden Überblick zur Grundstücksmarktsituation in der Landeshauptstadt Schwerin zu bieten.

Nachfolgend finden Sie kapitelweise die einzelnen Grundstücksteilmärkte sowie die wertrelevanten Daten kostenlos zur Einsicht.

Den Grundstücksmarktbericht in gedruckter oder digitaler Form können Sie über den Geoshop Schwerin kostenpflichtig bestellen. Die Grundstücksmarktberichte der Vorjahre finden Sie - soweit digital verfügbar - im untenstehenden Archiv.

Benötigen Sie die Grundstücksmarktberichte zurückliegender Jahre, so wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen an die Geschäftsstelle.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Gemeinsame Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse

Frau Judith Kobel
Geschäftsstellenleiterin
Raum: 3. Etage Raum 1 - Öffnungszeiten in Schwerin nach telefonischer Vereinbarung

Grunthalplatz 3 b
19053 Schwerin
03871 722-6101
03871 722-77-6101
jkobel@schwerin.de

Anfahrtshinweise